Home / Living / Kochen & Backen / Happy Birthday: Diese Traum-Torte ist der perfekte Geburtstagskuchen

© Getty Images
Living

Happy Birthday: Diese Traum-Torte ist der perfekte Geburtstagskuchen

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 9. April 2019
58 856 mal geteilt

Alles Gute zum Geburtstag! Hier kommt das perfekte Torten-Rezept für euren Geburtstagskuchen.

Ein Geburtstagskuchen darf am Geburtstag natürlich nicht fehlen. Wie wäre es mit einem Traum in Pastell mit leckerem Baiser und natürlich ganz viel Schokolade? Mit diesem Torten-Rezept macht ihr euch selbst oder eure Liebsten garantiert happy.

Das braucht ihr für eure Pastell-Torte mit Baiser & Schokolade

Für den Schokoladenkuchen-Teig:

  • 285 g Mehl
  • 450 g Zucker
  • 160 g Back-Kakao
  • 1 TL Natron
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1,5 TL Salz
  • 360 ml Buttermilch, Zimmertemperatur
  • 240 ml heißer Kaffee
  • 150 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl
  • 2 Pk. Vanille-Zucker
  • 3 Eier, Zimmertemperatur

Für die bunten Baisers:

  • 3 Eiweiß, Zimmertemperatur
  • 150 g Zucker
  • 1 Pk. Vanille-Zucker
  • Lebensmittelfarbe (1x Pink, 1x Türkis)
  • weiße Glitzerstreusel (optional)​

Ein großes Set bunter Lebensmittelfarben gibt's zum Beispiel hier bei Amazon.

Essbares Glitzerpulver findet ihr ebenfalls hier bei Amazon.

​Für den weißen Baiser-Mantel und die Füllung:

  • 10 Eiweiß
  • 500 g Zucker
  • 1 Pk. Vanille-Zucker
  • 1 Prise Salz

Für die Schokoladen-Glasur:

  • 150 g sehr gute Zartbitterschokolade
  • 90 g Butter
  • 1 EL Ahornsirup oder klarer Honig
  • 1 Prise Salz

Und:

  • Streusel zum Dekorieren, z.B. aus zerbröselten Baiser-Resten

Geburtstagstorte Schritt für Schritt

Und so geht's:
1. Den Ofen auf 90 Grad vorheizen, zwei Lagen Backpapier bereit legen. Wischt dann eine Rührschüssel mit etwas Zitronensaft und Küchenpapier aus, damit keine Fettrückstände mehr vorhanden sind.

2. Gebt dann die 3 Eiweiß in die Schüssel und schlagt sie 30 Sekunden lang mit einem Mixer auf niedriger Stufe, dann schaltet ihr auf mittlere Stufe und schlagt eine weitere Minute. Schaltet jetzt auf die höchste Stufe und lasst den Zucker löffelweise einrieseln. Ist der Zucker verbraucht, mixt ihr noch 3 Minuten weiter. Der Baiser-Teig sollte jetzt glänzend, fest und cremig sein. Gebt den Vanille-Zucker dazu und mixt ihn kurz unter.

3. Verteilt den Teig auf 3 Schälchen. Färbt ein Drittel in Türkis, ein Drittel in Pink ein und ein Drittel lasst ihr Weiß.

4. Spritzt jetzt Baisers in verschiedenen Farben und Größen auf zwei mit dem Backpapier ausgelegten Bleche (ihr könnte auch unterschiedliche Aufsätze auf den Spritzbeutel machen). Wer mag, bestreut die weißen Baisers mit den Glitzerstreuseln. Schiebt jetzt die Bleche mit den Baisers in den vorgeheizten Ofen und backt sie für 1 Stunde (die kleineren) bzw. für 1,5 Stunden (die größeren). Sie sind fertig, wenn sie sich ganz leicht auf dem Backpapier verschieben lassen. Achtung: Achtet darauf, dass die Baisers nicht braun werden!

5. Für den Schokoladenkuchen-Teig heizt ihr den Ofen auf 180 Grad vor. Fettet den Rand einer Springform ein, den Boden kleidet ihr am besten mit Backpapier aus. In einer großen Rührschüssel mischt ihr das Mehl mit dem Zucker, dem Back-Kakao, dem Natron, dem Backpulver und dem Salz. In einer weiteren Schüssel vermixt ihr die Buttermilch, den Kaffee, das Öl, den Vanille-Zucker und die Eier. Zum Schluss gebt ihr diese flüssige Mischung zu dem Mehl-Mix und verrührt alles zu einem cremigen Teig.

6. ​Gebt den Teig in die Springform (falls es zu viel Teig ist für eine Form, verteilt ihn auf zwei bzw. backt einen Boden nach dem anderen) und backt ihn für 35-45 Minuten (Stäbchenprobe!). Komplett auskühlen lassen, dann waagerecht in 4 Böden schneiden.

7. Jetzt stellt ihr den weißen Baiser-Mantel für die Torte her. Dafür reibt ihr wieder eine Rührschüssel mit Zitronensaft und Küchenpapier aus, damit kein Fett zurückbleibt. Gebt dann die Eiweiß in die Schüssel und den Zucker dazu und hängt die Schüssel über ein heißes (nicht kochendes!) Wasserbad. Mit einem Schneebesen oder einem Mixer schlagt ihr den Eiweiß-Zucker-Mix jetzt so lange, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.

8. ​Nehmt die Schüssel dann aus dem Wasserbad und mixt noch ca. 1 Minute auf mittlerer Stufe weiter, bis die Masse schön dick und zäh wird. Dann auf höchster Stufe noch eine weitere Minute schlagen, bis die Baiser-Masse glänzend, fest, cremig und abgekühlt ist.

9. Gebt den Vanille-Zucker und das Salz dazu und mixt es unter. Am besten verarbeitet ihr die Masse sofort, sonst wird sie trocken und bröckelig. Bestreicht den unteren Boden mit einem Teil der Baiser-Masse. Zerbröselt einen Teil der vorher gebackenen bunten Baisers und streut sie darauf, legt einen weiteren Boden auf und verfahrt so bis zur oberen Schicht. Ganz oben streicht ihr auch Baiser-Masse auf und verteilt sie dann gleichmäßig rund um den Kuchen. Lasst dabei 6 EL zurück, denn diese braucht ihr für eine zweite Schicht, die ihr aufstreicht, wenn die erste ganz getrocknet ist.

10. Ist die Torte komplett und doppelt ummantelt, schmelzt ihr die Schokolade zusammen mit der Butter und dem Salz über einem heißen Wasserbad (oder in der Mikrowelle), lasst sie kurz abkühlen und gießt sie dann mittig auf die Torte. Mit einem großen, breiten Messer - zur Not geht auch ein Löffel - verteilt ihr die Schokolade bis an den Rand und lasst sie stellenweise leicht über ihn hinaus laufen.

11. ​Wenn die Schokolade fast trocken, aber noch klebrig ist, setzt ihr die bunten und weißen Baisers auf und drückt sie ganz leicht an.

12. Wer mag, streut jetzt noch ein paar bunte Streusel auf oder bröselt ein paar pink- oder türkisfarbene Baisers auf die Schokolade. Fertig!

Tipp: Schneidet die Torte mit einem heißen Messer in Stücke, damit sie beim Anschneiden nicht zerbricht.​

Traumkombi: 4 unglaublich gute Erdnussbutter-Schokoladen-Rezepte

Petit Fours: 3 ausgefallene Rezepte für Back-Queens

Ostertorte backen leicht gemacht: Diese 3 Rezepte gelingen garantiert

Im Video: Nutella-Zopfbrot als schnelle Alternative zum Geburtstagskuchen

von Julia Windhövel 58 856 mal geteilt