Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Lifestyle

Kanelbullar: Schwedisches Original-Rezept für Zimtschnecken

von Madlen Wehran Erstellt am 22. Mai 2021
Kanelbullar: Schwedisches Original-Rezept für Zimtschnecken© GettyImages

Habt ihr Lust auf eine kulinarische Reise nach Schweden? Dann plant demnächst eine Fika ein. Darunter versteht man eine typisch nordische Kaffeepause. Und wenn es bei euch ganz authentisch zugehen soll, probiert dieses köstliche Rezept für schwedische Kanelbullar aus.

Zimtschnecken gelten als typischste schwedische Backspezialitäten und haben sogar einen eigenen Feiertag. Seit 1999 feiern die Schweden am 4. Oktober den Tag der Zimtschnecke (schwed. Kanelbullens dag). An diesem Tag liegt der süßliche Duft von Zimt und Zucker in der Luft, rund 8 Millionen Stück des süßen Gebäcks werden verspeist.

Kanelbullar gibt es jedoch erst seit den 1920er Jahren. Da wurden Zutaten wie Zucker, Zimt und Butter nach dem Ersten Weltkrieg für die breite Bevölkerung erschwinglich. Demnach sind Zimtschnecken auch eine relativ junge Erfindung.

Kinder lieben sie zum Frühstück mit einem Glas Milch. Bei Erwachsenen darf sie bei der traditionellen Kaffeepause Fika nicht fehlen. Sie ist in Schweden eine soziale Institution: Seitdem im 19. Jahrhundert im ganzen Land Kaffeehäuser aufkamen, treffen sich Arbeitskollegen, Freunde und Familie zu einer Pause. Die Auszeit vom Alltag begehen sie bei einem gemütlichen Plausch traditionell mit Kaffee und einem Kanelbullar.

Perfekt für Zimtfans: Das beste Rezept für Zimtsterne

Video von Aischa Butt

Mittlerweile hat die Zimtschnecke ihren Siegeszug um die ganze Welt angetreten. In englischsprachigen Ländern heißt das köstliche Hefegebäck übrigens Cinnamon Roll.

Mit folgendem Rezept zeigen wir euch, wie ihr jeden Tag zum Kanelbullens dag machen könnt, egal ob in Schweden, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. Zwar braucht ihr etwas Zeit, dafür schmeckt die süße Verführung wirklich köstlich.

Originalrezept für Kanelbullar aus Schweden

Zutaten für 25 Kanelbullar

Für den Teig:

  • 35 g Hefe
  • 100 g Zucker
  • 300 ml Milch
  • 1 Ei
  • 120 g Butter
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel gemahlenes Kardamom
  • 750 g Weizenmehl


Für die Füllung:

  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 2 Esslöffel Zimt


Für die Glasur:

  • 1 Ei
  • 2 Esslöffel Wasser
  • Puderzucker

Ein kleiner Tipp, bevor ihr mit der Zubereitung des Hefeteigs beginnt: Am besten gelingt er, wenn alle Zutaten dieselbe Temperatur haben. Nehmt deshalb Milch und das Ei rechtzeitig aus dem Kühlschrank.

Rezept-Alternative: Saftige Zimtschnecken mit Apfel & Walnuss

So gelingt die Zubereitung:

1. Zunächst bröckelt ihr die Hefe in eine Schüssel und gebt die lauwarme Milch darüber. Nun fügt ihr die übrigen Zutaten hinzu und knetet alles für 10 Minuten kräftig durch.

2. Jetzt muss der Teig für eine halbe Stunde gehen. Am besten deckt ihr ihn mit einem Geschirrtuch ab und stellt ihn an einen warmen Ort.

3. Im nächsten Schritt wird der Hefeteig rund 30 Zentimeter breit ausgerollt. Der Teig sollte ungefähr 3 Millimeter dick sein.

4. Streicht für die Füllung weiche Butter auf die Teigplatte und streut Zucker und Zimt darüber.

5. Jetzt erhalten die Zimtschnecken ihre charakteristische Form. Dazu rollt ihr den Teig längs auf und schneidet ca. 25 Stücke ab.

6. Die rohen Zimtschnecken legt ihr jetzt auf ein Blech mit Backpapier. Nun müssen die Schnecken wieder zugedeckt ruhen, bis sich ihr Volumen verdoppelt hat.

7. Für den Zuckerguss vermischt ihr Staubzucker, Wasser und das Ei zu einer dickflüssigen Paste.

8. Mit dem Zuckerguss bestreicht ihr die Oberseite der Zimtschnecken und backt sie danach für 5 bis 6 Minuten bei 220 Grad im Backofen.

9. Lasst die süßen Köstlichkeiten danach auf einem Gitter abkühlen.

In diesem Sinne: Smaklig måltid!

Ebenfalls interessant: Uppsala, wie lecker! Die 5 süßesten Rezepte aus Skandinavien

Auch auf gofeminin: Echte Klassiker: Das sind die beliebtesten Kuchen-Rezepte
Die beliebtesten Kuchen-Rezepte © Getty Images

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Backen! Ein Foto des Ergebnisses könnt ihr uns gerne bei Instagram schicken – wir freuen uns drauf!

197 mal geteilt