Home / Lifestyle / Kochen & Backen / Sommergerichte

Limoncello-Kuchen: Saftige Erfrischung für heiße Tage

von Esther Wolf ,
Limoncello-Kuchen: Saftige Erfrischung für heiße Tage© Getty Images

Zitronenkuchen mal anders. Unser Limoncello-Kuchen ist das genialste Sommer-Rezept, das nach Italien schmeckt und herrlich luftig-leicht daherkommt.

Könnt ihr euch zurzeit etwas Schöneres vorstellen, als das herrliche Sommerwetter im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu genießen und dabei einen eiskalten Sommer-Drink und ein saftiges Stück Kuchen zu genießen?

Wir jedenfalls nicht. Wir Naschkatzen träumen dabei vom Dolce Vita in Italien und denken an laue Sommernächte, herrliches Essen und kristallklares Meer. Wie wäre es also mal mit einem Sommer-Rezept, dass uns direkt nach Bella Italia versetzt? Bissen für Bissen tauchen wir mehr ein in die italienische Leichtigkeit.

Wie wäre es also mit einer ganz besonderen Back-Spezialität? Wir wagen uns heute an einen ganz speziellen Zitronen-Genuss: Limoncello-Kuchen. Denn was schmeckt mehr nach Sommer als eisgekühlter Limoncello?

Der italienische Zitronenlikör (Limoncello bedeutet übersetzt "Zitrone“) hat vor allem an der Westküste Italiens eine lange Tradition und wird auch "Limoncino“ genannt. Limoncello (hier direkt bei Amazon bestellen*) ist auch weit über die Grenzen Italiens hinaus super beliebt. Alle Limoncello-Fans dürfen sich nun doppelt freuen. Denn bei uns wandert der fruchtige Likör nicht nur ins Glas, sondern auch in die Backform.

Probiert im Video: Lockeren Käsekuchen im Glas

Video von Aischa Butt

Wenn ihr Zitronenkuchen liebt und Lust habt, mal einen ganz neuen Kuchen zu backen, dann solltet ihr unbedingt unser Rezept für Limoncello-Kuchen direkt ausprobieren!

Rezept für Limoncello-Kuchen: So schmeckt der Sommer

Super saftig, herrlich erfrischend und extrem aromatisch – so kommt unser Limoncello-Kuchen locker-leicht daher. Der Sommer-Kuchen lässt uns schon jetzt vom nächsten Urlaub träumen. Durch den Zitronenlikör wird der Teig besonders locker und der Kuchen bleibt auch nach dem Backen super fluffig.

Den fertigen Kuchen könnt ihr auch super aufbewahren. Falls nach dem Servieren überhaupt noch ein Stück übrig bleibt, könnt ihr ihn luftdicht verpackt bei Zimmertemperatur noch bis zu drei Tage lang genießen.

Ihr braucht:

  • 160 Gramm Mehl
  • 160 Gramm Speisestärke
  • 5 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Puderzucker
  • 250 ml Sonnenblumenöl
  • 180 ml Limoncello
  • 1 Päckchen Backpulver

Für den Guss

  • 180 Gramm Puderzucker
  • 3 EL Limoncello oder Zitronensaft

Und so einfach geht's:

1. Für den Teig die Eier mit dem Vanillezucker schaumig schlagen.

2. Puderzucker sieben und unterrühren. Öl und Limoncello nach und nach dazugeben.

3. Nun Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und ebenfalls vorsichtig unterheben.

Lest auch: Pannenhilfe beim Backen: Die 7 besten SOS-Tipps

4. Den Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 175° / Umluft 150°). Den Teig in eine gefettete Gugelhupfform gießen und ca. 85-90 Minuten (Stäbchenprobe machen) backen.

5. Für den Guss Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren.

6. Jetzt den Kuchen aus der Form stürzen, auskühlen lassen und mit dem Guss bestreichen. Wer mag, garniert den Kuchen noch mit ein paar Zitronenzesten.

Unser Tipp: Für Kinder ist dieser Limoncello-Kuchen leider nichts. Wer aber trotzdem den Backofen anschmeißen möchte, um das Rezept zu backen, ersetzt den Limoncello einfach im Teig und bei der Glasur durch Zitronensaft.

Testet auch: Naschkatzen aufgepasst: DAS sind die 5 besten Kuchen-Rezepte aller Zeiten!

Immer noch Hunger? Unsere Kolleg*innen vom Eat Club haben das genialste Rezept für leckeren Pistazien-Käsekuchen.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Backen und Probieren! Ein Foto eures Kuchens könnt ihr uns gerne bei Facebook oder Instagram schicken - wir freuen uns darauf!

* Affiliate-Link

112 mal geteilt
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram