Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Lifestyle

Muttertagskuchen: Süßer Herzbiskuit mit Beeren-Sahnefüllung

von Jessica Stolz Erstellt am 6. Mai 2021
Muttertagskuchen: Süßer Herzbiskuit mit Beeren-Sahnefüllung© Getty Images

Seid ihr noch auf der Suche nach einem Geschenk für den Muttertag? Wie wärs mit einem wunderschönen Herzkuchen mit Sahnefüllung und frischen Beeren? Dieser Kuchen ist super einfach und macht richtig was her.

Es gibt tausende Möglichkeiten, um sich bei seiner Mutter zu bedanken. Natürlich sollte sich das nicht nur auf den Muttertag beschränken. Dennoch freut sich ganz bestimmt jede Mama über eine kleine Aufmerksamkeit an ihrem Ehrentag.

Ich schenke meiner Mama zum Muttertag jedes Jahr das Gleiche. Egal in welchem Alter ich war: Seit ich den Kochlöffel (beziehungsweise den Schneebesen) so einigermaßen schwingen kann, backe ich meiner Mama einen Kuchen.

Ich persönlich finde ja, dass so ein Kuchen ein viel schöneres Geschenk ist, als irgendetwas Gekauftes. Bei einem Kuchen kann sich eure Mama sicher sein: Ihr habt euch Zeit genommen, euch Gedanken gemacht und euer Bestes gegeben.

Ihr möchtet trotzdem eine Kleinigkeit dazu? Hier kommen geniale Geschenke, um Danke zu sagen

Ich möchte euch heute ein Rezept für einen Muttertagskuchen vorstellen, dass ich nahezu jedes Jahr zubereite. Wenn eure Mama ebenso wie meine Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren mag, solltet ihr euch dieses Rezept unbedingt ansehen. Der Kuchen besteht aus einem leckeren Biskuit, einer lockeren Sahnecreme und vielen Früchten. Hier kommt das Rezept.

Eure Mama ist eher Team Schoko? Im Video findet ihr ein leckeres Schokokuchen-Rezept

Muttertagskuchen: Rezept mit Sahnecreme und Erdbeeren

Der Muttertagskuchen macht richtig viel her, ist in Wirklichkeit aber super einfach. Alles, was ihr für den Kuchen braucht, ist ein klassischer Biskuitteig, Sahnecreme und Früchte. Der luftige Biskuit wird nach dem Backen in zwei Teile geteilt und mit den Sahnehäubchen gefüllt. Die bunten Beeren sehen hübsch aus und passen geschmacklich perfekt zum Kuchen.

Das Tolle an dem Rezept ist, dass es weder ein klassischer Kuchen, noch eine Torte ist. Man könnte sagen, es ist irgendwas dazwischen. Im Gegensatz zu einem normalen Kuchen ist der Muttertagskuchen schön sahnig und keineswegs trocken. Im Gegensatz zu einer Torte bleibt euch das lästige Einstreichen erspart.

Diese Zutaten benötigt ihr
Für den Biskuit:

  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Für die Sahnecreme:

Für das Topping:

  • 1 Handvoll Erdbeeren
  • 1 Handvoll Himbeeren
  • 1 Handvoll Heidelbeeren

Außerdem:

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Zunächst die Eier trennen und das Eiweiß in einer Schüssel mit einem Handrührgerät steif schlagen. Eigelb in eine andere Schüssel geben und mit etwa 100 g Zucker und etwas Salz schaumig schlagen.

2. Eischnee vorsichtig unter das Eigelb heben. Mehl und Backpulver zunächst grob in einer Schüssel vermischen und dann durch ein Sieb zu den geschlagenen Eiern geben.

3. Teig in die gefettete Herzform geben und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober- Unterhitze für etwa 30 Minuten backen. Der Biskuit sollte am Ende schön goldig sein. Mit einem Holzstäbchen könnt ihr zwischendurch prüfen, ob der Kuchen bereits fertig ist.

4. Biskuit etwa 5 Minuten ruhen lassen und dann zum Auskühlen auf ein Gitter stellen.

5. In der Zeit macht ihr mit der Sahnecreme weiter. Schlagsahne in eine Schüssel geben und steif schlagen. Wer will, kann etwas Sahnesteif hinzugeben. Dann den Quark zusammen mit dem Vanillezucker und dem restlichen Zucker in eine separate Schüssel geben und verrühren. Schlagsahne anschließend vorsichtig unterheben. Sahne-Quark-Creme für einige Minuten kaltstellen.

Tipp: Habt ihr das Gefühl, eure Sahnecreme ist nicht fest genug, könnt ihr noch etwas Gelatine hinzugeben. Für meinen Geschmack muss die Creme allerdings nicht ganz fest sein, ich verzichte deshalb auf diesen Schritt.

6. Schneidet euren Herzbiskuit nun in zwei Hälften. Am besten funktioniert das mit einem großen Messer oder mit einem Tortenschneider (hier bei Amazon).*

7. Setzt den unteren Teil des Herzens auf eine Tortenplatte oder eine andere, hübsche Unterlage. Nun füllt ihr die Sahnecreme in den Spritzbeutel und beginnt, den gesamten Biskuit mit kleinen Häubchen zu verzieren. Anschließend legt ihr den zweiten Teil des Biskuits darauf und wiederholt den Schritt.

8. Zum Schluss die Beeren waschen und bei Bedarf klein schneiden. Den Kuchen nun mit den Beeren verzieren. Et voilà, schon ist euer wunderschöner Muttertagskuchen fertig! Wer mag, kann den Kuchen zusätzlich noch mit Mandelsplittern oder Schokoschlieren verzieren. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Team Torte? Hier kommen drei einfache Muttertagstorten, die ganz viel hermachen

Auch auf gofeminin: Danke Mama: Die schönsten Sprüche zum Muttertag
Die schönsten Sprüche zum Muttertag © iStock

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Backen und einen schönen Muttertag! Ein Foto des Ergebnisses könnt ihr uns gerne bei Instagram schicken – wir freuen uns drauf!

* Affiliate Link