Home / Living / Kochen & Backen / Nicecream: Der vegane Eis-Trend zum Nachmachen!

© Getty Images
Living

Nicecream: Der vegane Eis-Trend zum Nachmachen!

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 2. Juni 2017
37 258 mal geteilt

So nice und so creamy: Der Eistrend dieser Saison schmeckt nicht nur wahnsinnig gut, sondern ist dabei auch noch super gesund. Wir verraten, wie ihr Eis kalorienarm selber machen könnt!

Fix gemixt, kalorienarm, fettfrei, vegan, gluten- und laktosefrei - Nicecream bietet wirklich alles, was wir uns von einem cremigen Eis wünschen. Vergesst sahnige Kalorienbomben und lange Warteschlangen vor der Eisdiele. Eröffnet zuhause einfach eure eigene Eismanufaktur.

Der coole Eis-Trend ist zurzeit der absolute Renner bei Food-Bloggern und Fitness-Stars. Und das aus gutem Grund. Denn die kühle Erfrischung kommt ganz ohne tierische Produkte, künstliche Zusatzstoffe und raffiniertem Zucker aus. Clean Eating pur!

Trotzdem schmeckt Nicecream herrlich süß und cremig, dank leckeren, reifen Bananen. Besonders sahnig wird die Leckerei durch Kokos- oder Mandelmilch. Deshalb ist das Trend-Eis auch bei Veganern besonders beliebt.​

Tipp: Wenn ihr Backkakao untermischt, habt ihr selbst gemachten Schokopudding!

Nicecream zum Frühstück oder als Dessert

Nicecream könnt ihr in vielen verschiedenen Sorten zubereiten - ganz nach eurem Geschmack. Verfeinert wird mit Erdnuss- oder Mandelbutter, gehackten Nüssen, Früchten, Kakao-Nibs, Matchapulver, Kokoschips, Chia-Samen oder veganer Schokolade.

Der coole Genuss ist aber nicht nur eine herrliche Erfrischung für zwischendurch, sondern auch eine leckere Zutat für euer Müsli oder ein ideales Dessert beim Grillabend. Ihr merkt: Nicecream ist einfach zu jeder Tageszeit ein Hit.

Video-Anleitung für einen fruchtige Nicecream

Kalorienarme Pistazien-Nicecream

Ihr braucht (für 4 Portionen):

  • 4 reife, gefrorene Bananen, in Scheiben geschnitten
  • 80 g Pistazien, geschält
  • 80 ml Kokosmilch, gekühlt
  • ​80 ml Mandelmilch, gekühlt
  • 30 g ​​Kokoschips
  • ​30 g Kokosraspeln

Und so geht's:​
Bananen in Scheiben schneiden und für einige Stunden ins Gefrierfach legen. Gefrorene Bananen und Pistazien in einen leistungsstarken Standmixer geben und Kokosmilch hinzufügen. Die Masse so lange mixen, bis sie cremig und glatt ist. Mandelmilch dazu und noch einmal kurz pürieren. Die Nicecream mit Pistazien, Kokoschips und Kokosraspeln garnieren. Entweder direkt genießen oder, wer das Eis lieber etwas fester mag, eine halbe Stunde ins Gefrierfach stellen.

​Tipp: Wenn ihr keinen Standmixer habt, gebt einfach etwas mehr Pflanzenmilch zu euren Zutaten und püriert alles mit einem Stabmixer zu einer cremigen Masse.

Gesundes Beereneis mit wenig Kalorien

Ihr braucht (für 4 Portionen):

  • 3 reife, gefrorene Bananen, in Scheiben geschnitten
  • 150 g Beeren-Mix, gefroren
  • 80 ml Kokosmilch, gekühlt
  • 80 ml Mandelmilch, gekühlt

Und so geht's:
Bananen in Scheiben schneiden und für einige Stunden ins Gefrierfach legen. Gefrorene Bananen und Beeren in einen leistungsstarken Standmixer geben und Kokosmilch hinzufügen. Die Masse so lange mixen, bis sie cremig und glatt ist. Mandelmilch dazu und noch einmal kurz pürieren. Direkt genießen oder, wer das Eis lieber etwas fester mag, eine halbe Stunde ins Gefrierfach stellen.

Mehr leckere Bowl-Rezepte gibt's hier:

Fettarm, vegan & lecker: Diese 4 Acai Bowl-Rezepte MÜSST ihr testen!

Mermaid-Food: 3 geniale und super einfache Spirulina-Rezepte zum Nachmachen!

Poké-Bowl-Rezepte: DAS ist das Trend-Essen im Sommer 2019!

von Esther Tomberg 37 258 mal geteilt
 

Das könnte dir auch gefallen