Home / Lifestyle / Kochen & Backen / Sommergerichte

Polenta-Pommes: Knuspriges Fingerfood mit fruchtiger Salsa

von Franziska Peter ,
Polenta-Pommes: Knuspriges Fingerfood mit fruchtiger Salsa© Getty Images

Immer nur Fritten aus Kartoffeln ist doch langweilig, oder? Wenn wir uns dem nächsten Serienmarathon hingeben, knuspern wir lieber mal an Polenta-Pommes. Dazu gibt's ne fruchtige Salsa – mhmm!

Fingerfood ist doch was Feines! Man spart sich das Besteck (und somit auch dessen Abwasch), nimmt einfach die Hände – herrlich unkompliziert! Außerdem gibt's nichts Besseres, als beim Lieblingsfilm oder dem Serienmarathon ein paar kleine Leckereien zu snacken.

Wir laden euch auf unser Sofa ein und überlassen euch die Wahl, was auf dem Bildschirm läuft. Dafür kümmern wir uns um die Snacks und möchten euch zu diesem Zweck gern selbst gemachte Polenta-Pommes servieren. Deal? Deal!

Im Prinzip müsst ihr die Polenta wie gewohnt erst einmal kochen und erkalten lassen. Das klappt im Falle unseres Rezeptes am besten in einer Auflaufform. Danach hat die Polenta nämlich eine ausreichend große Fläche, um sie in Sticks, also Pommes, zu schneiden. Dann nur noch in einer zuvor gemixten Panade wälzen und backen – fertig.

Probiert auch: Gemüse-Pommes aus dem Ofen: Die 4 besten Rezepte

Während die Polenta-Pommes im Ofen brutzeln, könnt ihr euch der Salsa widmen. Die schmeckt schön pikant, wenn man sie mit Chiliflocken würzt. Ist aber natürlich kein Muss. Die Salsa bildet in jedem Fall eine passende fruchtige Partnerin für die knusprigen Fritten.

Testet im Video: Super leichte Guacamole

Video von Aischa Butt

Polenta-Pommes: Raffinierte Idee für knuspriges Fingerfood

Gut gewürzt ist halb gewonnen: Sowohl in die Polenta als auch in deren Panade gehören eine gute Portion Kräuter und Gewürze. Dadurch werden die Pommes viel aromatischer als herkömmliche Fritten, die meist nur mit Salz gewürzt werden. Klingt gut? Dann kann's ja losgehen.

Diese Zutaten braucht ihr für 4 Portionen:

Für die Polenta-Pommes:

  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 5 EL Hefeflocken
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Oregano (gemahlen)
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 150 g Polenta
  • 45 g Mehl
  • 1/2 TL Paprikapulver (geräuchert)
  • Öl (zum Bestreichen)
  • Salz, Pfeffer

Für die Salsa:

  • 2 große Tomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 4 Stiele Koriander
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Limettensaft
  • Chiliflocken (nach Belieben)
  • Salz

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Gemüsebrühe, 3 EL Hefeflocken, 1 TL Zwiebelpulver, 1/2 TL Oregano und das Knoblauchpulver zusammen aufkochen. Die Polenta einrieseln lassen und dabei immer rühren. 5 Minuten leicht köcheln lassen.

2. Eine Auflaufform (hier direkt bei Amazon bestellen*) mit Backpapier bereitstellen und die Polenta hineingießen. Glatt streichen und 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.

3. In der Zwischenzeit für die Panade Mehl, den Rest der Hefeflocken, des Zwiebelpulvers und des Oreganos sowie das Paprikapulver mischen.

4. Die Polenta wieder aus dem Kühlschrank nehmen und den Ofen vorheizen (220 Grad Ober-/ Unterhitze). Die Auflaufform stürzen und die Polenta zu Sticks zurechtschneiden. Diese mit etwas Öl bepinseln, danach in der Panade wälzen und 40 Minuten in den Ofen schieben.

5. Während die Polenta-Pommes backen, für die Salsa die Tomaten, die Frühlingszwiebeln und den Koriander waschen. Die Tomaten fein würfeln, die Frühlingszwiebeln und die Korianderblätter hacken. Dann die Zutaten mit Olivenöl und Limettensaft verrühren und nach Belieben mit Chiliflocken und Salz verfeinern.

6. Die Polenta-Pommes wieder aus dem Ofen holen und mit der selbst gemachten Salsa als Dip genießen.

Gut zu wissen: Die Polenta-Pommes könnt ihr übrigens, statt sie im Ofen zu backen, auch frittieren. Entweder in der Pfanne – dann kommen natürlich einige Kalorien dazu – oder in der Heißluftfritteuse. Und wenn kein Filmabend auf dem Programm stehen sollte, geben die Fritten auch eine ausgezeichnete Beilage beim Grillen oder zu Burgern ab. Ideen muss man haben!

Zu den Polenta-Pommes passt auch hervorragend der Frittenklassiker schlechthin: Ketchup – natürlich ebenfalls selbst gemacht.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wenn ihr uns auf Instagram oder Facebook ein Foto eurer Polenta-Pommes schicken möchtet und uns erzählen wollt, wie sie euch geschmeckt haben, freuen wir uns natürlich immer über euer Feedback!

* Affiliate-Link

Teste die neusten Trends!
experts-club
Noch mehr Inspiration?
pinterest