Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Fluffige Buchteln: So schmecken sie wie vom Bäcker

von Esther Wolf Erstellt am 8. September 2021
Fluffige Buchteln: So schmecken sie wie vom Bäcker© Getty Images

Buchteln kommen einfach immer gut an. Gefüllt mit Marmelade oder Nougatcreme sind sie beliebt bei Groß und Klein.

Habt ihr schon einmal lauwarme, ofenfrische Buchteln gegessen? Die süßen Hefebrötchen sind auch unter den Namen Rohrnudeln, Wuchteln oder Ofennudeln bekannt. Wer die fluffigen Gebäckstücke schon einmal gekostet hat, wird immer wieder zugreifen wollen.

Warum also nicht einfach mal warme Buchteln selber backen? Das geht viel einfacher und schneller als ihr vielleicht denkt. Eure Buchteln könnt ihr ganz nach eurem Geschmack füllen. Das geht mit Marmelade oder Nougatcreme. Aber auch ungefüllte Buchteln schmecken mit etwas selbstgemachter Vanillesauce ganz hervorragend.

Einfaches Rezept für fluffige Buchteln

Fluffige Buchteln wie vom Bäcker könnt ihr ganz einfach zu Hause nachbacken. Dafür bereitet ihr einfach einen ganz normalen Hefeteig zu. Das Wichtigste ist dabei, dass der Hefeteig in Ruhe gehen kann. Danach müsst ihr nur noch kleine Kugeln formen und schon wandert alles in den Ofen. Die Buchteln schmecken so herrlich luftig und locker, dass sie euch auf der Zunge zergehen werden. Genießt sie mit eurer Lieblingsfüllung oder cremiger Vanillesauce! So klappt es ganz einfach:

Ihr braucht:

  • 250 g Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 500 g Mehl
  • 75 g Butter, weich in Stücken
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz

Für die Füllung:

  • 200 g Marmelade, Sorte je nach Geschmack
  • 50 g Butter
  • Puderzucker

Auch lecker: So schnell backt ihr einen leckeren Apple-Crumble

Video von Aischa Butt

Und so leicht gelingt die Zubereitung:

1. Milch erwärmen, bis sie lauwarm ist. Dann die Hefe darin auflösen.

2. Mehl und Zucker in eine Schüssel geben und mit den restlichen Zutaten ungefähr 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

3. Schüssel abdecken und den Teig mindestens eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

4. Eine Auflaufform (circa 30x20 cm) mit Butter einfetten. (Eine passende Aufflaufform gibt's hier bei Amazon*.)

Lest auch: Pannenhilfe beim Backen: Die 7 besten SOS-Tipp

5. Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck ausrollen.

6. Nun den Teig in 15 Quadrate aufteilen und auf jedes Quadrat 1 TL Marmelade geben.

7. Die Ränder über der Marmelade zusammendrücken und mit dem Verschluss nach unten in die Auflaufform setzen.

8. Die Buchteln nochmals 30 Minuten gehen lassen.

9. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

10. Die restliche Butter schmelzen und die Buchteln damit gleichmäßig einstreichen.

11. Die Buchteln im vorgeheizten Backofen für 25-30 Minuten backen.

12. Vor dem Servieren die Buchteln mit Puderzucker bestäuben und lauwarm mit Vanillesauce servieren.

Unser Tipp: Die Buchteln könnt ihr gut verpackt für 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Ihr könnt das Gebäck aber auch gut in einzelnen Stücken, luftdicht verpackt für bis zu 3 Monate einfrieren.

Probiert auch: Glutenfrei & Low Carb: Diese 3 Rezepte für Kuchen ohne Mehl musst du testen

Auch auf gofeminin: Hier bitte zugreifen: Das sind die 50 gesündesten Lebensmittel!
Das sind die 50 gesündesten Lebensmittel © iStock
Das sind die 50 gesündesten Lebensmittel
decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Backen! Ein Foto eurer Buchteln könnt ihr uns gerne bei Instagram schicken – wir freuen uns darauf!

* Affiliate-Link

171 mal geteilt