Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Rezept für Apfeltaler vom Blech: Saftiger Hochgenuss – besser als Apfelkuchen

© Getty Images

Vorab im Video: Diese Apfelsorten eignen sich am besten für Apfelkuchen

Diese Apfeltaler vom Blech sind ein himmlischer Genuss. Saftig, süß und in Windeseile gemacht. Hier gibt’s das geniale Rezept!

Lust auf Apfelkuchen, aber nur wenig Zeit? Diese saftigen Apfelküchlein vom Blech sind in nur 30 Minuten fertig und werden eure Gäste garantiert beeindrucken.

Noch dazu sind sie in wenigen Handgriffen zubereitet und wirklich super unkompliziert. Für dieses Rezept müsst ihr kein Backprofi sein und ihr braucht auch keine professionelle Küchenmaschine.

Selbstverständlich überzeugen die Apfeltaler auch geschmacklich. Sie sind ultra saftig, fruchtig, dabei aber nicht zu süß. Wer das Rezept bisher also noch nicht kennt, sollte die Apfel-Quark-Taler schleunigst ausprobieren!

Apfeltaler vom Blech: Schnelles Rezept

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie es riecht, wenn die Apfeltaler im Ofen vor sich hin backen. Die ganze Wohnung ist erfüllt von einem unfassbar leckeren Duft, sodass die ganze Familie garantiert im Nu vor der Fensterscheibe des Backofens stehen wird und darauf wartet, bis die himmlischen Taler endlich fertig sind. Und steht das Gebäck dann erst einmal auf dem Tisch, ist es ratzfatz verputzt.

Diese Zutaten benötigst du:
Für etwa 20 Apfeltaler

  • 250 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 90 ml Rapsöl
  • 90 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 400 g Mehl
  • 5 Äpfel
  • optional: Zimt

Extra-Tipp: Mit einer digitalen Messbecher-Waage kannst du alle Zutaten schnell und unkompliziert abwiegen (gibt es hier bei Amazon*).

Und so gelingt die Zubereitung:
1.
Magerquark, Ei, Rapsöl, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.

2. Backpulver und Mehl in einer separaten Schüssel miteinander verrühren und dann durch ein Sieb zum restlichen Teig geben. So werden die Quarkbällchen am Ende schön locker.

3. Äpfel schälen und dann in sehr kleine Stücke schneiden. Diese dann unter den Teig heben. Wer mag, kann auch noch etwas Zimt mit in den Teig geben.

4. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und den Teig nun portionsweise mit einem Esslöffel auf das Backblech geben, sodass mehrere Kügelchen entstehen.

5. Backbleche in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180 °C Umluft für etwa 30 Minuten backen. Fertig sind die Taler, sobald sie goldbraun sind. Vor dem Servieren könnt ihr sie noch mit etwas Puderzucker bestäuben. So lecker!

Habt ihr Lust bekommen, die saftigen Apfeltaler nachzubacken? Dann speichert euch bei Pinterest das Rezept für später:

Probiert auch: Apfel-Biskuit-Kuchen aus der Kastenform

Apfeltaler veredeln: Nüsse für den Extra-Crunch

Mit einer Handvoll Nüsse könnt ihr euren Apfeltalern vom Blech das Krönchen aufsetzen. Dazu einfach eine Handvoll Nüsse grob hacken und unter den Teig heben. Super lecker schmecken zum Beispiel die etwas herben Walnüsse zum süßen Apfel, aber auch Mandeln, Pecannüsse oder Haselnüsse verleihen den Apfeltalern einen leckeren Crunch.

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link*