Home / Living / Kochen & Backen / Blitzschnelle Schupfnudel-Pfanne: In 10 Minuten fertig!

Living

Blitzschnelle Schupfnudel-Pfanne: In 10 Minuten fertig!

von Ann-Kathrin Schöll Erstellt am 6. April 2020
157 mal geteilt
Blitzschnelle Schupfnudel-Pfanne: In 10 Minuten fertig!© Getty Images

Ihr sucht nach einem blitzschnellen Rezept? Dann probiert unsere super leckere Schupfnudel-Pfanne! In weniger als zehn Minuten ist das deftige Essen auf dem Teller.

Hunger, aber weder Zeit noch Lust, um etwas Aufwändiges zu kochen? Dann haben wir hier das perfekte Rezept. Zumindest für alle, die es deftig lieben. In unter 10 Minuten ist die leckere Schupfnudel-Pfanne mit Sauerkraut und Speck fertig!

Wir verraten, wie sie euch gelingt und wie ihr das Feierabend-Rezept vegetarisch abwandeln könnt.

Schupfnudel-Pfanne mit Sauerkraut: Schnelles Rezept

Das Tolle an diesem Gericht mit Schupfnudeln: Es geht unschlagbar schnell und ist super einfach zubereitet. Ihr müsst weder etwas schnibbeln noch braucht ihr mehrere Pfannen oder Töpfe. Heißt: Weniger zum Spülen!

Ihr braucht:

  • 1 Packung Schupfnudeln (gibt’s im Kühlregal bei der frischen Pasta)
  • 1 Packung Schinkenspeck in Würfeln
  • 1 halbe Dose Sauerkraut (vorgekocht)
  • etwas Weißwein
  • ½ Becher Kräuter Crème Fraîche
  • Pfeffer
  • etwas Butter
  • große Pfanne

So geht’s:
Eine Pfanne heiß werden lassen und Schinkenspeckwürfel darin braten, bis das Fett etwas ausgelassen ist. Anschließend etwas Butter dazugeben und die Schupfnudeln darin braten, bis sie leicht gebräunt sind.

Nun die halbe Dose vorgekochtes Sauerkraut dazugeben und das Ganze drei Minuten anbraten lassen. Mit einem kleinen Schuss Weißwein ablöschen und noch einmal eine Minute köcheln lassen.

Zum Schluss den halben Becher Kräuter Crème Fraîche dazugeben und alles vermengen. Kräuter Crème Fraîche ist DIE Geheimwaffe für schnelle Feierabend-Gerichte, denn anders als normale Crème Fraîche ist sie schon leicht mit Gemüsestückchen und Kräutern gewürzt. Das verleiht dem Gericht eine frische, deftige Note.

Zum Schluss noch mit etwas Pfeffer würzen. Fertig ist die Blitz-Schupfnudel-Pfanne!

Tipp: Wer Sauerkraut nicht so gut verträgt, kann etwas Kümmel zum Essen geben. Er macht Kohl leichter verdaulich und passt geschmacklich gut dazu.

Noch ein Feierabend-Rezept im Video: Kartoffelpuffer schnell und einfach

Video von Aischa Butt

Lest auch: Gerichte unter 2 Euro: 4 günstige Rezepte

Schupfnudel-Pfanne abwandeln: Leckere Varianten

Ihr esst kein Fleisch oder mögt kein Sauerkraut? Kein Problem! Die Schupfnudel-Pfanne lässt sich einfach abwandeln.

Wer sich vegetarisch ernährt oder einfach keinen Speck mag, kann ihn zum Beispiel durch klein geschnittene getrocknete Tomaten ersetzen. Die geben eine würzig-süße Note, die sich toll zum herb-sauren Sauerkraut macht. Auch Cocktailtomaten, die ihr am Ende unterhebt, schmecken lecker.

Lest auch: Schnelle vegetarische Gerichte

Wer das Sauerkraut nicht gerne isst, kann stattdessen zu Spitzkohl greifen. Für die Pfanne braucht ihr ca. einen halben Kopf. Den Spitzkohl waschen, vom Strunk befreien und in kleine Stücke schneiden. Diese mit Pflanzenöl oder Butter in der Pfanne braten, bis die Spitzkohlblätter weich sind. Anschließend die Schupfnudeln dazugeben und mitanbraten.

Ihr möchtet das Gericht für Kinder abwandeln? Dann ersetzt den Weißwein einfach durch einen Schuss Gemüsebrühe.

Lesetipp: Die besten Rezepte für Kinder

157 mal geteilt