Home / Lifestyle / Kochen & Backen / Desserts

Schwarzwälder-Kirsch-Dessert: Blitz-Rezept im Glas

von Olivia Winter ,
Schwarzwälder-Kirsch-Dessert: Blitz-Rezept im Glas© Getty Images

Warum nicht einfach mal kreativ werden und aus einem Torten-Klassiker im Handumdrehen einen super einfachen Nachtisch zaubern, mit nur ganz wenigen Zutaten? Deshalb präsentieren wir euch heute: das Schwarzwälder-Kirsch-Dessert im Glas. Einfach nur zum Träumen!

Habt ihr schon mal versucht, eine Schwarzwälder Kirschtorte zu backen? Ein echter Endgegner unter den Torten-Kreationen. Weil wir aber die Kombination der verschiedenen Aromen so lieben, haben wir uns etwas ganz Einfaches für euch ausgedacht: dieses Schwarzwälder-Kirsch-Dessert im Glas.

Dafür braucht ihr deutlich weniger Zutaten als beim Torten-Klassiker und ihr könnt den Nachtisch ganz hervorragend vorbereiten. Ideal, wenn sich Besuch angekündigt hat und ihr so viel in der Küche zu tun habt, dass es einfach perfekt ist, wenn ihr das Dessert einfach nur noch aus dem Kühlschrank holen und servieren müsst.

Wenn ihr wiederum mehr Zeit für die Vorbereitung habt, könnt ihr natürlich auch die Torte selbst backen. Hier erfahrt ihr, wie: Einfaches Rezept für Schwarzwälder Kirschtorte

Und falls Schwarzwälder Kirschtorte nicht so ganz nach eurem Geschmack ist: Auch andere Kuchen-Klassiker machen sich toll als Nachtisch im Glas.

Lest auch: Erdbeerkuchen im Glas – in unter 15 Minuten fertig

Probiert auch im Video: Angeber-Dessert für köstliche Panna Cotta

Video von Jutta Eliks

Rezept für Schwarzwälder-Kirsch-Dessert: Blitzschnell fertig

Fruchtige Kirschen, köstliche Schokolade und eine himmlische Creme – unser Schwarzwälder-Kirsch-Dessert im Glas hat wirklich alles, was das Herz begehrt. Um Zeit zu sparen, verzichten wir in diesem Rezept auf das Backen eines Teigs und greifen stattdessen auf Schokokekse zurück.

Solltet ihr aber noch Reste an Schokoladenkuchen im Haus haben, könnt ihr natürlich auch diese verwenden. Einfach durch die unten genannte Menge austauschen.

Für 4 Portionen braucht ihr:

  • 4 Dessert-Gläser
  • 300 g Sauerkirschen, aus dem Glas
  • 2 EL Stärke
  • 1 Becher Schlagsahne, kalt
  • 250 g Quark
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 3 EL Puderzucker
  • 150 g Schokokekse
  • 4 EL Kirschwasser oder Kirschsaft (für Kinder)
  • Geraspelte Schokolade, für die Deko
  • Cocktail-Kirschen, für die Deko

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Zunächst wird die Kirschmasse vorbereitet. Dafür Sauerkirschen über einem Sieb abgießen und die Flüssigkeit dabei auffangen. 3 EL dieser Flüssigkeit kräftig mit der Stärke verrühren – restliche Flüssigkeit in einen Topf geben und aufkochen lassen. Stärke-Kirsch-Flüssigkeit dazugeben und unter Rühren aufkochen lassen, bis die Masse eingedickt ist. Das Ganze vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Lest auch: Geronnen, versalzen, zu scharf: 4 Tricks gegen Küchenpannen

2. Kalte Schlagsahne in eine Schüssel geben und mit dem Sahnesteif steif schlagen. Den Quark mit dem Puderzucker vermengen, dann die Sahne unterziehen.

3. Schokokekse grob zerbröseln und auf die vier Dessert-Gläser (hier direkt bei Amazon bestellen*) verteilen. Pro Glas 1 EL Kirschwasser über die Kekse träufeln, dann die Kirschmasse auf die Gläser verteilen. Als nächste Schicht wird Sahne-Quark auf die Zutaten gegeben.

4. Das Ganze noch mit geraspelter Schokolade und Cocktail-Kirschen garnieren – und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen. Lasst es euch schmecken!

Unser Tipp: Es essen auch Kinder mit? Dann solltet ihr natürlich auf das Kirschwasser verzichten. Damit die Keks-Masse dennoch ein bisschen einweichen kann, empfehlen wir euch ein wenig Kirschsaft.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachmachen und Probieren! Ein Foto des Ergebnisses könnt ihr uns gerne bei Instagram oder Facebook schicken – wir freuen uns darauf!

* Affiliate-Link

107 mal geteilt
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook