Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Nudelauflauf mal anders: Probiert unsere leichte Sommer-Lasagne mit Joghurt statt Béchamel

© Adobe Stock

Vorab im Video: Aufläufe: Die 3 häufigsten Fehler und wie man sie vermeidet

Wer trotz sommerlicher Temperaturen Lust auf eine deftige Lasagne hat, sollte sie mal mit Joghurt-Sauce probieren statt schwerer Béchamel.

Nur weil wir uns mitten im Sommer befinden, heißt das noch lange nicht, dass wir nicht ab und zu etwas Gutes aus dem Ofen genießen können. Aufläufe sind immerhin nicht nur was für kalte Wintertage, vor allem dann nicht, wenn sie von der mediterranen Küche inspiriert sind. Denn dann erinnern sie an die schönsten Urlaube und versetzen uns zurück an die Küsten des Südens.

Unsere Lasagne mit Joghurt nimmt sich das klassische Traditionsgericht aus Italien als Vorbild, tauscht aber die deftige Béchamelsauce gegen eine frischere Variante aus Joghurt aus. Wir nehmen griechischen, du kannst aber genauso gut auch herkömmlichen oder Skyr nutzen und alle drei Optionen sogar vegan verwenden.

Auch lecker: Keine Zeit? Die Faule-Leute-Lasagne rettet dein Abendessen

Denn eine Lasagne mit Joghurtsauce kann man heutzutage easy rein pflanzlich zaubern. Entweder nimmst du dafür Veggie-Hack oder einfach rote Linsen. Sie werden oft und gern für fleischige Saucen genommen. Sowieso ist die vegane Küche so unglaublich vielfältig, das glauben viele Zweifeler*innen leider häufig gar nicht.

Sommerküche: Rezept für Lasagne mit Joghurt

Zutaten für ca. 6 Portionen:

Für die Tomatensauce

  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Öl
  • 500 Gramm (veganes) Hackfleisch
  • 3 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 1 Teelöffel Oregano (getrocknet)
  • 1 Teelöffel Basilikum (getrocknet)
  • Salz, Pfeffer

Für die Joghurtsauce

  • 100 Gramm (veganer) Parmesan (gerieben)
  • 300 Gramm (veganer) griechischer Joghurt (oder Skyr)
  • 100 Gramm (vegane) Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer

Außerdem

  • Lasagneplatten
  • 100 Gramm (veganer) Käse (gerieben)

Zubereitung:

1. Für die Tomatensauce die Möhre waschen und klein würfeln. Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und hacken. Alles in Öl anschwitzen und dann das Hack krümelig anbraten. Tomatenmark mit anrösten, Dosentomaten aufgießen und alles aufkochen lassen. Hitze reduzieren, Kräuter zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und 15 Minuten köcheln lassen.

2. Für die Joghurtsauce den Parmesan reiben. Dann mit den übrigen Zutaten verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Den Ofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Tomatensauce, Joghurtsauce und Lasagneplatten abwechselnd in eine gefettete Auflaufform schichten, bis alles verbraucht ist. Optional noch mit geriebenem Käse bestreuen, dann 30 Minuten in den Ofen schieben.

Probiert doch auch: Göttliche Spinat-Lachs-Lasagne – blitzschnelles Rezept

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass dir unser Rezept gefällt, und wünschen dir ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreib uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!