Home / Living / Kochen & Backen / Locker & luftig! Saftige Sommerkuchen zum Dahinschmelzen

© Getty Images
Living

Locker & luftig! Saftige Sommerkuchen zum Dahinschmelzen

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 26. August 2019
35 893 mal geteilt

Sommerleicht und oberfruchtig – diese Sommerkuchen sind easy gerührt und ganz schnell im Mund.

Fruchtig, cremig, frisch: So schmeckt der Sommer. Ab sofort weht ein lauer Sommerwind durch eure Backstube, denn wir haben für euch die besten Sommerkuchen zum Nachbacken.

Die Temperaturen steigen und ihr wollt sofort in den Garten, an den Badesee oder einfach ins Grüne? Unsere fruchtigen Sommerkuchen sind der perfekte Inhalt für euren Picknickkorb.

Schwingt direkt den Rührbesen und lasst euch das Summerfeeling schmecken! Bei den Früchten der Saison habt ihr die freie Auswahl und könnt aus dem Vollen schöpfen. Das Beste an den saftigen Kuchen für heiße Tage: Sie sind im Handumdrehen fertig und passen perfekt in eure leichte Sommerküche.

1. Sommerkuchen: Rezept für zitronige Maracuja-Tarte

Maracuja trifft Zitrone – und das auf einem knusprigen Mürbeteigboden. Wer könnte diesem Sommerkuchen widerstehen?

Ihr braucht:
Zutaten für den Mürbeteig

  • 180 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 50 g Mandeln, gemahlen
  • 125 g Butter, kalt und in kleinen Stücken
  • 1 Ei
  • getrocknete Hülsenfrüchte

Zutaten für die Creme

  • 450 g Crème fraîche
  • 200 g saure Sahne
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 20 g Vanillepuddingpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

Zutaten für die Maracujaschicht:

  • 4 Blatt weiße Gelatine oder 4 g Agar-Agar (hier bei Amazon)
  • 200 ml Maracujasaft
  • 50 g Zucker

Außerdem:

Und so geht's:
Mehl, Zucker, Mandeln, Ei und Butter zu einem Teig verkneten. Für eine Stunde in den Kühlschrank legen. Crème fraîche, saure Sahne, Zucker, Ei, Eigelb, Puddingpulver, Vanillezucker und Zitronenschale zu einer cremigen Masse verrühren und kalt stellen. Teig ausrollen und in eine gefettete Tarteform geben. Aus Backpapier einen Kreis ausschneiden, der den Teigboden bedeckt. Darauf kommen die Hülsenfrüchte.

Teig bei 180 Grad Umluft ca. 12 Minuten blindbacken. Kurz auskühlen lassen und Creme gleichmäßig darauf geben. Dann weitere 30 Minuten bei 110 Grad Umluft backen. Für die Maracujaschicht Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Maracujasaft mit Zucker erwärmen, bis er sich komplett auflöst. Anschließend die Gelatine auflösen. Alles gut abkühlen lassen und auf der Creme verteilen. Nun die Tarte für einige Stunden – am besten über Nacht – kalt stellen.

Tipp: Wer auf tierische Gelatine verzichten will, rührt einfach 4 g Agar-Agar in den warmen Saft.

Im Video: Sommerkuchen-Rezept mit Zitrone und Mohn

2. Sommerkuchen: Rezept für erfrischenden Avocado-Cheesecake

Käsekuchen mit Avocado? Der exotische Sommerkuchen bringt euch dank Kokos- und Limettenaroma direkt in Urlaubsstimmung.

Ihr braucht:
​Für den Boden

  • 130 g Cashewkerne
  • ​80 g Datteln
  • 1 TL Ahornsirup
  • ​1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 3 reife Avocados
  • 30 g Cashewkerne, eingeweicht
  • 100 g Ahornsirup
  • ​125 g Kokosöl, geschmolzen
  • 3 Limetten, gepresst
  • 5 g ​Limettenzesten
  • ​Pistazien

Und so geht's:
Alle Zutaten für den Boden in eine Küchenmaschine geben und solange mixen, bis eine kompakte Masse entstanden ist. Die Masse in eine, mit Backpapier ausgelegte, 16er Springform (z. B. hier bei Amazon) geben und fest andrücken. Form in den Kühlschrank stellen.

Zutaten für den Boden, bis auf die Pistazien, in eine Küchenmaschine geben und solange mixen, bis eine Creme entstanden ist. Füllung auf den Boden geben und glatt streichen. Den Kuchen ins Tiefkühlfach oder in den Kühlschrank stellen. Am besten lässt sich der Kuchen schneiden, wenn er im Tiefkühlfach stand.

Den Kuchen einfach eine halbe Stunde vor dem Servieren aus dem Tiefkühlfach holen und kurz antauen lassen. Mit Pistazien und Limettenscheiben garnieren.

Tipp: Die Cashewkerne mindestens vier Stunden in Wasser einweichen.

3. Sommerkuchen: Rezept für saftigen Pfirsich-Johannisbeer-Grießkuchen

Ihr steht nicht so auf Sahne? Dann könnte dieser sommerliche Grießkuchen mit Joghurt und vielen frischen Früchten das Richtige für euch sein!

Ihr braucht:

  • 180 g Johannisbeeren
  • 4 Pfirsiche
  • 500 g Joghurt
  • 90 g Butter
  • ​4 Eier
  • 70 g Zucker
  • ​​2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 g Grieß
  • ​200 g Mehl

Und so geht's:
Pfirsiche in dünne Streifen schneiden. Johannisbeeren vom Stil befreien. Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Joghurt, Eier, Zucker und Vanillezucker verrühren. Geschmolzene Butter dazugeben. Mehl, Grieß und Backpulver mischen und zur Joghurt-Masse geben. Alles gut vermengen.

Backblech mit Backpapier auslegen. Teig gleichmäßig verstreichen und die Früchte darauf legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ungefähr 25 Minuten backen.

Mehr fruchtige Sommer-Rezepte findet ihr hier:

Von süß bis würzig: Die besten Sommer-Rezepte mit Früchten

5 geniale Granatapfel-Rezepte: Die schmecken unglaublich gut!

So schmeckt der Sommer: 4 Kirsch-Rezepte für fruchtigen Genuss

Auch auf gofeminin: Saisonkalender Obst: Wann gibt es welches Obst?

Saftig, frisch, fruchtig: In diesen Monaten gibt's Obst aus deutschem Anbau © iStock
von Esther Tomberg 35 893 mal geteilt