Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Champignoncremesuppe: Wohlfühlküche leicht gemacht

Champignoncremesuppe in einer blauen Schale. Dazu Croûtons.
Cremig, würzig, genial: unsere Champignoncremesuppe! Credit: AdobeStock

Lust auf ein Süppchen, das perfekt zum Herbstanfang passt? Unsere Champignoncremesuppe erwärmt die Herzen und geht ganz leicht.

Was könnte besser zu den allmählich fallenden Blättern passen, als eine schöne Champignoncremesuppe? Die Pilze sind einfach Herbst pur und ergeben gemeinsam mit einigen einfachen Zutaten einen echten Gaumenschmaus.

Probiert auch: Unfassbar cremige Pasta mit Pilzsoße: Veganes 20-Minuten-Rezept

Als Vorspeise oder mit etwas Brot als leckere Feierabendküche: Unser Süppchen überzeugt! Und dabei kommt es wahlweise ganz ohne tierische Produkte aus. Dafür einfach die Sahne durch Kokosmilch oder eine vegane Alternativ ersetzen!

Vegan backen: Der beste Ersatz für Ei, Butter, Milch und Sahne

Wir zeigen euch, wie ihr lecker und einfach vegan backen könnt. Rezepte und Tipps zum Ersatz von Eiern in Kuchen gibt's obendrauf!

Rezept für vegane Champignoncremesuppe

Ich persönlich esse meine Champignoncremesuppe am liebsten komplett püriert. Wenn ihr möchtet, könnt ihr aber auch ein stückiges Süppchen zubereiten. Dafür einfach weniger lange pürieren oder einige Pilze zur Seite stellen und dann nach dem Pürieren wieder hinzufügen.

Das braucht ihr für 4 Portionen:

  • 2 Esslöffel Öl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Sahne
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 750 g braune Champignons
  • 2 Teelöffel Speisestärke
  • 2 kleine Möhren
  • 2 Esslöffel Sojasoße
  • 1 Teelöffel Thymian
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zum Servieren:

  • Frische Petersilie
  • Etwas Brot
  • Zusätzliche Sahne

So gelingt das Gericht:

1. Zunächst das Gemüse vorbereiten: Zwiebeln schälen und zerkleinern, Knoblauch pressen, Karotten würfeln und Champignons in Scheiben schneiden.

Tipp: Ihr könnt auch weiße Champignons oder andere Pilze eurer Wahl nehmen. Auch ein Mix verschiedener Sorten schmeckt toll!

2. Zwiebeln mit dem Öl bei mittlerer Hitze in einem großen Topf anbraten, bis sie glasig werden. Dann die Champignons dazu geben und kurz anbraten. Anschließend Knoblauch, Karotten und Thymian hinzufügen und weitere 3-4 Minuten brutzeln lassen.

3. Verteilt die Speisestärke auf dem Pilz-Gemisch und rührt um. Löscht dann mit Sojasoße und Gemüsebrühe ab. Köcheln lassen, bis die Flüssigkeit etwas eingedickt ist.

4. Nehmt nun einen Stabmixer (bekommt ihr hier auf Amazon*) und püriert die Suppe, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Gebt dann die Sahne dazu und würzt mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Weitere 10 Minuten kochen. Dabei nicht vergessen, umzurühren!

Tipp: Ist euch die Suppe zu dick, könnt ihr noch etwas mehr Brühe dazu geben.

5. Serviert eure Suppe mit etwas gehackter Petersilie und gebt einen Schuss Sahne darüber, um sie optisch noch ansprechender zu machen. Dazu passt knuspriges Brot oder Croûtons.

Auch lecker: Gefüllte Champignons vom Grill: Die überzeugen selbst Gemüsemuffel

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link*