Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Hackbällchen-Hit: Cremige Wikingerpfanne mit Orzo-Nudeln

© Adobe Stock

Vorab im Video: Hackfleisch anbraten: Tipps und Tricks für den perfekten Genuss!

Das schmeckt und macht satt: Unsere Wikingerpfanne mit Erbsen, Möhren, Hackbällchen und Orzo-Nudeln. Hier gibt es das Rezept.

Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, verkriechen wir uns am liebsten nach drinnen und machen uns etwas Wärmendes zu Essen. Ein echter Hit bei Klein und Groß ist zum Beispiel unser herzhafter Wikingertopf mit Hackbällchen, Erbsen und Möhren. Wir ergänzen den leckeren Eintopf noch um Orzo-Nudeln, damit auch wirklich alle Mäuler am Tisch satt werden.

Lust auf noch mehr leckere Eintopf-Gerichte?

Leckeres One-Pot-Rezept für einen Wikingertopf

Für unser One-Pot-Rezept benutzen wir Orzo-Nudeln. Die sehen auf den ersten Blick aus wie große Reiskörner, bestehen aber aus Hartweizengrieß. In der türkischen und griechischen Küche sind Orzo übrigens als Kritharaki bekannt. Unter dem Namen findet ihr sie auch meistens im türkischen Supermarkt.

Aber egal, wie ihr sie nennt: Sie sind ideal für unseren Wikingertopf geeignet und super einfach zubereitet.

Zutaten für 4 Portionen:

Für die Hackbällchen

  • 400 g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 30 g Paniermehl
  • 1 TL Senf
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Für die Soße

  • 2 Möhren
  • 150 g Erbsen (TK)
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL Schmelzkäse
  • 200 ml Rinderbrühe
  • 200 ml Wasser
  • 200 g Orzo-Nudeln (bzw. Kritharaki)

So einfach gelingt die Zubereitung:

1. Zuerst bereiten wir die Hackbällchen zu. Dafür eine Zwiebel schälen und fein würfeln. Mit dem Hackfleisch in eine große Schüssel geben. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles gut vermengen. Dann kleine Bällchen daraus formen.

2. Die Karotten schälen und klein hacken. Nun etwas Öl in einer großen Pfanne heiß werden lassen und die Hackbällchen von allen Seiten knusprig anbraten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und kurz beiseite stellen.

3. Danach die Orzo-Nudeln in die noch heiße Pfanne geben und kurz darin anrösten. Mit Wasser und Rinderbrühe ablöschen, aufkochen lassen.

4. Jetzt Karotten und Erbsen zugeben und alles so lange kochen lassen, bis das Wasser fast verkocht ist. Probiert nun, ob die Nudeln schon gar sind. Falls sie noch etwas zu hart sind, gebt einen Schuss Wasser hinzu und lässt sie einen Moment länger köcheln.

Tipp: Ihr könnt auch Erbsen und Möhrchen aus der Dose nehmen.

5. Zum Schluss die Sahne angießen und den Schmelzkäse unterrühren. Die Hackbällchen zurück in die Pfanne geben, erwärmen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Guten Appetit!

Ihr habt Lust bekommen, die Wikingerpfanne nachzukochen? Dann speichert euch das Rezept gleich bei Pinterest:

Auch lecker: Ravioli-Lasagne für Faule: In Nullkommanix fertig!

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!