Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Cremiger Schmackofatz-Eintopf: Himmlisches Rezept mit Hackfleisch und Blumenkohl

© Adobe Stock

Vorab im Video: Hackfleisch anbraten: Tipps und Tricks für den perfekten Genuss!

Mit diesem Rezept steht das Abendessen ratzfatz auf dem Tisch. Probiert unseren deftigen Blumenkohl-Eintopf mit Hackfleisch und Schmelzkäse.

Ein Wintereintopf, der seinesgleichen sucht: Cremig, sättigend, einfach zu machen und sooo lecker. Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, brauchen wir manchmal so ein richtiges Schmackofatz-Gericht zum Aufwärmen.

Als vegetarische Variante ohne Hackfleisch schmeckt der deftige Eintopf übrigens auch richtig gut. Wichtig dabei: Kräftig würzen, damit es nicht zu lasch schmeckt. Ich nehme deshalb gerne Kräuter-Schmelzkäse statt Sahne-Schmelzkäse.

Auch lecker: Hackbällchen-Hit: Cremige Wikingerpfanne mit Orzo-Nudeln

Einfaches Rezept für Blumenkohl-Hack-Eintopf mit Schmelzkäse

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 400 g Blumenkohl
  • 300 g Kartoffeln
  • 200 g Schmelzkäse, Kräuter
  • 1 EL Senf
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer
  • Öl

Und so geht’s:

1. Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Den Blumenkohl in kleine Röschen schneiden und waschen.

2. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel und Hackfleisch darin anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen (mit einer Prise Hackfleischgewürz wird’s auch richtig lecker, bekommt ihr z. B. von Ostmann hier bei Amazon*).

3. Nun Kartoffeln und Blumenkohl dazugeben, kurz mit rösten und dann mit Gemüsebrühe ablöschen. Alles aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 20-25 Minuten köcheln, bis die Kartoffeln gar sind.

4. Anschließend den Schmelzkäse und den Senf einrühren. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Fertig!

Probiert auch: Hackfleisch-Käse-Suppe mit Tomaten: Deftiges Seelenfutter im Winter

Eintopf mit Cabanossi statt Hackfleisch

So einfach könnt ihr den Eintopf abwandeln. Lasst das Hackfleisch weg und schneidet stattdessen ca. 150 g Cabanossi in dünne Scheiben. Diese könnt ihr entweder wie das Hackfleisch knusprig anbraten oder später als Topping in den Eintopf einrühren. Die Cabanossi geben dem Gericht eine Extra-Portion Würze.

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!

Affiliate-Link*