Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Baby, lass krachen! 5 aufregende Liebesspiele, die dein Sexleben pimpen

© iStock
Liebe & Psychologie

Baby, lass krachen! 5 aufregende Liebesspiele, die dein Sexleben pimpen

von der Redaktion Veröffentlicht am 13. Dezember 2018
A-
A+

Wer sich im Bett langweilt, ist selbst schuld. Es gibt genügend schöne Liebesspiele, die man mit seinem Bettgefährten ausprobieren kann. Zum Beispiel die hier.

Egal, ob man schon lange mit seinem Partner zusammen ist oder ob man einfach bislang aus reiner Bequemlichkeit wenig Abwechslung in sein Sexleben gebracht hat: Irgendwann kommt der Punkt, an dem man sich überlegt, was man ändern könnte, um das Liebesspiel neu zu beleben. Wir hätten da ein paar Ideen.

1. Ideen für Liebesspiele: Fesselnde Liebe

Sicherlich eins der beliebtesten Liebesspiele schlechthin: Fesselspiele alias Bondage. Das Gefühl, dem anderen auf Gedeih und Verderb ausgeliefert zu sein, ohne sich wehren zu können, hat einfach einen ganz besonderen Reiz. Es macht jede Berührung intensiver, einfach, weil wir uns ihr nicht entziehen können. Wie ihr euer "Opfer" fixiert ist euch überlassen. Ihr könnt euren Partner entweder ans Bett fesseln, ihr könnt ihm Handschellen anlegen, ihn an den Fußknöcheln fesseln oder ihr bindet ihm einfach nur die Hände mit einem soften Tuch zusammen.

Natürlich gehen Fesselspielchen auch außerhalb des Bettes, also lasst eurer Fantasie freien Lauf. Wichtig ist nur: Entweder ihr vereinbart ein Codewort, bei dem Schluss ist, wenn es dem Gefesselten zu viel wird, oder ihr verlasst euch darauf, dass der andere weiß und respektiert, wenn ihr es mit eurem "Stop" ernst meint.

2. Ideen für Liebesspiele: Motto-Sex

Wer bei Rollenspielen direkt die Augen verdreht und an Doktorspielchen denkt, dem entgeht in der Tat was. Denn Rollenspiele können sehr viel mehr sein als übliche Lehrer-Schülerin oder Dienstmädchen-Gast-Geplänkel. In eine Rolle zu schlüpfen kann eben auch bedeuten, dass man eine Charaktereigenschaft annimmt, beispielsweise die der dominanten Partnerin, die sich nimmt, was sie möchte. Oder die der devoten Sexgespielin, die sich den Wünschen ihres Partners ergibt.

Oder ihr macht euch mit Dirty Talk scharf, und zwar ohne euch wirklich anzufassen. Hier geht es darum, wer als erster die Beherrschung verliert - auch das kann euer Rollenspiel sein. Also lasst euch nicht von dem Begriff 'Rollenspiele' abschrecken, sondern seid neugierig und fantasievoll.

Das könnte was für dich sein: 30 Tipps und Anregungen für Dirty Talk

3. Ideen für Liebesspiele: Verbote und Strafe

Bei diesem Liebesspiel geht es darum, sich zu beherrschen wenn es am schwersten fällt. Und zwar gibt einer von beiden den Ton an, der andere muss gehorchen. Einer von beiden gibt die Regeln vor, wann und wo er berührt werden darf und wann und wo nicht. Der andere muss (versuchen) sich daran zu halten. Tut er es nicht, wird er "bestraft". Die Art der Strafe darf sich der andere aussuchen. Sei es mit einem Federkitzler oder mit einer Lederpeitsche - der, der den Ton angibt, bestimmt auch die süße Strafe, die er dem Liebsten auferlegt. Zuckerbrot und Peitsche eben.

Noch gemeiner wird es mit Tease and Denial, bei dem der Partner extrem scharf gemacht wird, ihm jedoch der Orgasmus jedes Mal kurz bevor er kommt verweigert wird. Auch das ist eine erotische Spielart, die extrem heiß sein kann.

Wäre das was für dich: Sprichst du Sadomaso? Die wichtigsten Begriffe beim SM und was dahinter steckt

4. Ideen für Liebesspiele: Überraschungs-Verwöhnprogramm

Jeder lässt sich gerne verwöhnen. Deshalb ist es immer eins der top Liebesspiele, wenn sich einer von beiden dem Verwöhnprogramm des anderen ausliefert. Und zwar mit verbunden Augen und ohne selbst aktiv zu werden. Der aktive Part bestimmt, wo es langgeht und setzt das auch durch - ohne Vorabinfo, wohin die Reise geht. Der Partner muss sich also hinlegen und sich überraschen lassen, wie ihr ihn verführt.

Dafür könnt ihr eure Hände, Lippen, Brüste, Füße etc. nutzen, oder ihr schnappt euch Hilfsmittel wie Federn, Champagner, flüssige Schokolade etc. Auch nett: Der überraschende Einsatz des ein oder anderen Sextoys. Hier sind besonders Massagestäbe mit Vibration von Nutzen. Oder ein Glasdildo, den ihr vorher kühlt, und den ihr über den Körper eures Partners gleiten lasst. Wichtig nur: Mach es sanft. Dein Partner vertraut dir. Nutz das nicht (allzu) schamlos aus.

Die hier könnten dir auch helfen, beim Verwöhnprogramm: Doppelt Spaß: Die besten Sextoys für Paare

5. Ideen für Liebesspiele: Doktorspiele der anderen Art

Erkundet gegenseitig eure Hotspots und bringt euch zum Höhepunkt - aber ohne Penetration. Dadurch werdet ihr eure Körper und eure erogenen Zonen noch einmal ganz anders kennenlernen und das intime Band zwischen euch festigen. Das Gute an diesem Liebespiel: Ihr werdet wahnsinnig scharf werden, dürft aber nicht wie sonst übereinander herfallen. Die Finger- und Zungenspiele werden euch aber mit Sicherheit ebenso fürstlich entlohnen. So viel ist sicher.

Noch mehr Inspiration: Intime Zweisamkeit: Ideen zum Liebe machen - ganz ohne Sex

Das könnte dich auch anmachen:

8 erotische Tipps für das Vorspiel unter der Dusche

Outdoor, Bondage oder Kamasutra: Wir verraten den richtigen Sex für jeden Typ

10 erotische Spiele: Von Flaschendrehen bis Pokern

von der Redaktion

Das könnte dir auch gefallen