Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Sex-Erlebnisse: Was ist ein Klassiker und was eher ausgefallen?

© iStock
Liebe & Psychologie

Sex-Erlebnisse: Was ist ein Klassiker und was eher ausgefallen?

von der Redaktion Veröffentlicht am 17. März 2018
A-
A+

Es gibt Momente, in denen plötzlich alles anders ist, alles neu und aufregend - beim Sex. Aber welche sexuellen Erfahrungen sind eher gängige Klassiker und welche eher ausgefallen und besonders? Hier ein kleiner Überblick.

Manchmal gibt es sie, die eine überwältigende sexuelle Erfahrung, die unser ganzes Leben auf den (Sex-) Kopf stellt. Magische Anziehungskraft, Funkenflug, Glücksgefühle. Wenn die Chemie zwischen zwei Menschen stimmt, fühlt sich mit einem Mal alles anders an. Vielleicht intensiver, vielleicht aber auch einfach nur besser als bei den Malen zuvor.

Sexuelle Erlebnisse prägen uns. Natürlich nicht immer im Positiven, aber reden wir hier mal nur über die positiven Aspekte. Natürlich ist man nicht dabei, wenn andere Leute Sex haben, Freundinnen oder Bekannte. Und die wenigsten reden ausschweifend über ihr Sexleben. Woher also wissen, was klassisch und gängig ist beim Sex und was eher in die Sparte "Wow, das hast du schon ausprobiert?!" fällt?

Eine Studie von Elite Partner aus dem letzten Jahr mit 6.500 Befragten hat sich genau damit beschäftigt. Wie verklemmt sind wir wirklich beziehungsweise wie enthemmt?

Besondere Orte

Sex im Kino oder die Mitgliedschaft im Mile High Club, also Sex im Flieger: Was davon ist nur ein Mythos und was wirklich Realität?

Eins vorweg: Sex im Flieger hat kaum jemand. Zu genau passt das Flugzeugpersonal mittlerweile auf und mal ganz im Ernst: Wer kann sich zu zweit in diesem winzigen Etwas von Bordtoilette bewegen, geschweige denn Sex haben, wo man schon kaum allein dort Platz hat? Genau. Das ist ziemlich ungemütlich und deshalb auch nicht erstrebenswert. Und: Nur müde 2 Prozent hatten schon mal Sex im Flieger.

Anders sieht es mit Sex im Auto aus: Knapp 40 Prozent der Deutschen hatte schon mal ein sexuelles Erlebnis im Auto. Nun ja, der Deutsche liebt halt seinen Wagen.

Sex in der Öffentlichkeit

Sand-resistente Romantiker aufgepasst: Jeder Fünfte (21 Prozent) hatte schon Sex am Strand - dabei sind es vor allem die Älteren, die den etwas anderen Strandtag lieben. Die 50 bis 59-Jährigen haben sich von allen Altersgruppen bereits am häufigsten am Strand vergnügt.

Sex in der Öffentlichkeit, sei es in Fahrstühlen oder Umkleidekabinen, haben rund 20 Prozent schon einmal erlebt. Draußen mit Nervenkitzel liebt es vor allem die Jugend. Die 18- bis 30-Jährigen tun es besonders gern in der Öffentlichkeit, etwa in der Umkleidekabine (29 Prozent).

Sex beim ersten Date

Was früher noch ein No-go war, ist derzeit durchaus Usus. So hat jeder dritte Mann und immerhin jede vierte Frau schon einmal Sex beim ersten Date. Dabei sind es bei den jüngeren Männern und Frauen unter 30 sogar ganze 35 Prozent, die nichts gegen einen Sprung ins Bett beim ersten Treffen haben. Die Zeiten, in denen man wochenlang mit dem ersten Kuss (und mehr) wartete, sind scheinbar langsam vorbei...

Dreier und Vierer

Ja, hier gehen Fantasie und Umsetzung doch arg auseinander. Träumen durchaus viele Frauen vom flotten Dreier, so sind es lediglich 8 Prozent, die schon mal zu dritt oder viert Sex hatten, bei den Männern immerhin 15 Prozent. Und es scheint eine Frage des Alters und der Erfahrung zu sein, sich Sex mit mehreren zuzutrauen. Bei den Vierzigern hatten 14 Prozent schon mal Sex mit mehr als einer Person.

Apropos Fantasien: Das hier könnte dich auch interessieren: Hallo, Kopfkino! DAS sind die Top 5 Sex-Fantasien von Frauen

Und sonst so?

Was sonst noch so geht? Hier weitere Ergebnisse der Studie: Affären am Arbeitsplatz hatten 16 Prozent der Befragten, Affären im Urlaub 15 Prozent und Sex mit guten Freunden 16 Prozent. Dabei scheint eine Affäre mit dem Kollegen oder der Kollegin eher nach einem langen Arbeitsleben zu funktionieren. Bei den 60- bis 69-Jährigen hatte jeder Fünfte mindestens eine Affäre am Arbeitsplatz. Und "Freundschaft plus" ist eher was in jungen Jahren. Bei den unter 30-Jährigen sind es 28 Prozent, die schon Sex mit einem guten Freund hatten.

Kleine Einschränkung:

Zugegeben: Umfragen sind immer so eine Sache. Nicht jeder antwortet gleichermaßen realitätsgetreu. Das bestätigt auch Diplom-Psychologin Lisa Fischbach von ElitePartner. So neigen Frauen in der Regel dazu, sich weniger mit sexuellen Erlebnissen zu brüsten und untertreiben lieber. Männer hingegen übertreiben und beschönigen ihre Sex-Berichte eher. Das macht Umfragen natürlich nicht immer ganz greifbar. Aber egal: Wir Frauen können eben genießen und schweigen.

Außerdem auf gofeminin:

Aufatmen, Mädels! 7 Dinge, die ihm beim Sex wirklich total egal sind

Vertraut vs. neu: Welcher Sex ist wirklich besser?

Sex auf Möbeln: Welche sind besonders Sex-tauglich?