Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Weibliche Sexualität

Umfrage zeigt: Das macht für die meisten richtig guten Sex aus

von Fiona Rohde ,
Umfrage zeigt: Das macht für die meisten richtig guten Sex aus© Getty Images

Was macht Sex eigentlich zu richtig gutem Sex? Sicherlich hat sich das der ein oder andere schon gefragt. Eine aktuelle Studie hat jetzt Fakten dazu gesammelt und siehe da: Es ist nicht der Orgasmus, der für die meisten von uns das Wichtigste ist, sondern ein paar andere Dinge. Hier die spannenden Erkenntnisse aus der Studie.

Klar ist es am wichtigsten, dass ihr selbst wisst, was ihr beim Sex wollt und was nicht. Dennoch ist es schon spannend, sich im Durchschnitt der Bevölkerung zu sehen und zu wissen, wo man steht: Ist man allein auf weiter Flur mit seiner Vorliebe für Kuschelsex? Ist man Mainstream oder doch eher speziell? Denn das ist gerade bei der Partnersuche und beim Kennenlernen durchaus gut zu wissen.

Das gibt Sicherheit für beide Seiten, z. B. dass jemand, der denkt, er sei langweilig im Bett sieht: Das ist ganz und gar nicht so. Viele mögen die Art "normalen" Sex, den man selbst gut findet. Und der etwas experimentelle Typ merkt: Ok, ich sollte meine neue Bekanntschaft darüber informieren, dass ich es spezieller, härter oder wie auch immer mag.

Deshalb ist der Blick in die Betten der anderen Menschen hier in Deutschland gar nicht so unspannend. Womit wir natürlich den rein informativen Blick meinen. Und dafür gibt es bekanntlich Studien und Umfragen.

Für eine Studie von Elite Partner wurden kürzlich 6.104 Singles und liierte erwachsene deutsche Internetnutzer zu ihrem Sexleben und -wünschen befragt. Herausgekommen sind ein paar spannende Fakten, die zeigen, dass Männer und Frauen gar nicht so unterschiedlich ticken, wie uns gemeinhin die Klischees weismachen wollen.

Auch lesen: Nein, es ist nicht die Technik! Wir decken auf, was WIRKLICH guter Sex ist

Frauen und Männer lieben es anders, als man denkt

Hinackern zum Orgasmus als höchstes Ziel beim Sex? Wer das denkt, der irrt, wie die Umfrage zeigt. So ist der Höhepunkt nur für 48 Prozent der Männer und 40 Prozent der Frauen das Wichtigste, womit der Big O nur Platz 4 belegt. Guten Sex macht für die Mehrzahl nämlich etwas ganz anderes aus.

So ist für zwei Drittel der befragten Frauen Vertrautheit und Nähe das, was für sie Sex wirklich gut macht. Und das sagen auch 58 Prozent der Männer. Platz zwei der Dinge, die Sex richtig gut machen: das gemeinsame Kuscheln und beieinander liegen. Wer hätte das gedacht?

Bleiben wir noch Platz 3 schuldig, was guten Sex ausmacht: Hier wurde von jedem zweiten Mann und von 40 Prozent der Frauen der Austausch über sexuelle Wünsche und Fantasien genannt.

Video: Lust auf Sex: Mann VS. Frau

Video von Alina Bertacca

Das ist uns wichtig bei gutem Sex

Resümieren wir also noch mal kurz: In einer richtig guten Sexnacht sind sich beide nah und vertraut, sodass sie sich fallen lassen können. Nach dem Sex – mit oder ohne Orgasmus – liegt man noch beisammen und kuschelt und quatscht ein wenig und tauscht sich über sexuelle Wünsche und Vorlieben aus. Der Orgasmus darf als Kirsche auf der Torte dazukommen, muss es aber nicht, wie jeder zweite Mann und sechs von zehn Frauen sagen.

Der sexuelle Höhepunkt hat in der Umfrage genauso viele Votings bekommen, wie der Punkt "viel Streicheln und Zärtlichkeit". Wobei den Männern ersteres wichtiger ist und den Frauen Letzteres – was wiederum das Klischee bestätigt, dass Frauen kuscheln und Männer kommen wollen.

Aber diese Nuance kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Nähe und Vertrautheit der große Gewinner und das große Plus für viele beim Sex ist.

Auch lesen: Wie lange dauert Sex im Durchschnitt? Das sagen Studien

Gefühle für sein Gegenüber zu haben, ist also das Wichtigste, um wirklich guten Sex zu haben, so die Studienteilnehmer. Ein schönes Ergebnis, oder?

Was uns noch wichtig ist beim Sex? Gemeinsam Neuland zu betreten, sich auszutesten (43 %) ist ebenso wichtig wie auch mal gemeinsam beim Sex lachen zu können (41 %). Beim Sex ständig neue Stellungen zu versuchen und auch bei den Orten für Sex für Abwechslung zu sorgen, ist eher den Männern wichtig, als den Frauen. Letztlich ist diese Art von Varianz aber nur einem Drittel der Befragten wirklich wichtig.

Auch lesen: Pfefferminz & Schleudergang: 10 Sextipps, die dein Liebesleben bereichern

Buchtipps für (noch) besseren Sex für Paare:
-> Amy Balton: Der Sexual-Ratgeber für Paare | Erotischer Ratgeber: Von A - Z Sexualität wieder neu entdecken! Jetzt hier auf Amazon* entdecken.
-> Prof. Dr. Ulrich Clement: Guter Sex trotz Liebe: Wege aus der verkehrsberuhigten Zone | »Clement hat einen anregenden Ratgeber verfasst, der zu einer erfüllten Sexualität verhelfen kann.« dpa Jetzt hier auf Amazon* erhältlich.
-> Louisa Leroy: Die Erotische Bucket List für Paare: Über 100 spannende Ideen, Erlebnisse und Challenges voller Erotik für Paare - inkl. Spielen und Stellungen für ein tolles Liebesleben. Hier auf Amazon* zu finden.

Das ist den meisten Deutschen weniger wichtig beim Sex

Was weniger oft genannt wurde bei der Umfrage? Rollenspiele (10 %), das Spiel mit Dominanz (10 %) und Unterwerfung, Fesselspiele (10 %) und Dirty Talk (14 %). Auch Sextoys können beim gemeinsamen Liebesspiel nur 17 Prozent der Paare begeistern.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Der Quickie ist für jeden vierten Mann und jede vierte Frau wichtig für guten Sex. Zum Vergleich: langer, ausdauernder Sex konnte hingegen ein Drittel der Befragten begeistern. Interessant dabei: Hier lieben es eher die Männer (37 %) lang und ausgiebig, als die Frauen (24 %). Was noch auffällt: Mehr Männer (31 %) als Frauen (23 %) finden ein langes Vorspiel wichtig.

Und da sag noch mal einer, das Vorspiel wäre nur was für Frauen. In diesem Sinne: Liebt euch und habt Spaß miteinander!

* Affiliate-Link

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook