Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Der perfekte Zungenkuss: Tipps, Tricks & No-Gos

© Getty Images
Liebe & Psychologie

Der perfekte Zungenkuss: Tipps, Tricks & No-Gos

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 23. März 2019

Es gibt Küsse, die sind einfach Gefühl pur. Der Zungenkuss ist einer davon. Was ihn so absolut toll macht und warum wir viel mehr knutschen sollten.

Viele Menschen denken sicherlich, ein Zungenkuss ist das Eröffnungsspiel für Sex. Einfach weil diese Art zu Küssen so aufregend ist. Weil es irgendwie immer ein bisschen scharf macht. Weil man jemand anderem so nah kommt, man so intim wird. Aber das ist Quatsch.

Es gibt kaum etwas Schöneres als wild rumzuknutschen. Also macht es nicht nur, wenn ihr in die Kiste springen wollt, sondern überall und immer wieder. (Vorsicht allerdings in asiatischen Länndern. Hier ist diese Art von inniger Zuneigung ​in der Öffentlichkeit verboten.)

Zungenkuss: So bitte nicht!

Klar gibt es auch katastrophale Zungenküsse. Und das gilt jetzt nicht nur für Anfänger. Bitte habt keine Angst, einfach wild rumzuprobieren. Nur macht nicht den Fehler und rammt eurem Gegenüber die Zunge in den Hals, als würdet ihr irgendetwas hintern seinen Mandeln suchen wollen.

Wir sind nicht bei Olympia, sondern dabei, unserem leckeren Gegenüber einen Kuss zu geben. Nur weil jetzt die Zunge mitspielen darf, heißt das nicht, dass wir direkt in den fünften Gang schalten und hektisch werden müssen. Beim Zungenkuss sollte man immer mit viel Gefühl vorgehen.

Es wäre zudem immer von Vorteil, wenn der gezungenküsste Mensch noch atmen kann bei der ganzen Sache. Also legt Pausen ein. Kleiner Tipp: Das schwere Atmen und nach Luft Japsen so Nase an Nase und so nah bei einander macht die ganze Sache noch aufregender. Also keine Angst vorm Luftschnappen zwischendurch.

Zungenkuss: Die besten Tipps & Tricks

Gleichwohl sollte jetzt niemand, der noch nicht in den Genuss eines Zungenkusses gekommen ist, verschreckt denken: Oha, dann behalte ich meine Zunge besser bei mir. Ok, für den Anfang darf man sein Gegenüber gerne kommen lassen. Soll er erstmal beweisen, wie kunstfertig er mit seiner Zunge umgehen kann. Aber danach solltet ihr euch den Spaß nicht entgehen lassen und selbst aktiv werden.

Zungenküsse sind jedoch mehr als Küssen mit geöffneten Lippen, damit sich beide Zungen treffen können. Zungenkuss heißt vielmehr, dass man die Möglichkeiten erweitert und einander freie Fahrt gibt für mehr als einen liebevollen Kuss mit geschlossenen Lippen. ​

Vorsichtiges Herantasten mit der Zunge, an den Lippen knabbern, mit der Zunge über seine Lippen fahren, über seine Zähne, mit seiner Zunge spielen, dazu Saugen, Schmatzen und nach Luft Schnappen - das alles gehört dazu und macht Zungenküsse so genial.

Also seid kreativ und gefühlvoll, wild und leidenschaftlich, aber auch vorsichtig und achtsam, was dem anderen gefällt. Küssen ist ein Geben und Nehmen und niemand macht das mal eben alleine. Bei einem Zungenkuss kann zwar einer die Führung übernehmen, aber es geht nicht ohne einander.

Tipp: Wer dem anderen zeigt, was er gut findet, sprich: selbst aktiv ist, der hat deutlich mehr Spaß beim Zungenkuss.

Und habt keine Angst vor nassen Küssen. Wer einander liebt, tauscht ganz andere Körperflüssigkeiten aus, um es mal mit den 'Fantastischen Vier' zu sagen. Und für alle Hypochonder: Küssen stärkt das Immunsystem, also keine Panik, dass man sich direkt jeden Schnupfen oder Husten beim Zungenkuss anlachen könnte.

Nieder mit der Kussfaulheit!

Schade nur, dass viele Paare, wenn sie lange zusammen sind, genau diese Art zu Küssen vernachlässigen. Warum beispielsweise sollten sich Menschen mit 50, 60 oder 70 keine Zungenküsse mehr geben? Wie jammerschade wäre das?!

Meist ist es jedoch so, dass Paare aufhören zu knutschen, wenn die Liebe weniger wird - wobei das Sexleben meist noch vorhanden ist. Was auch irgendwie zeigt, dass es wirklich einer tiefen Zuneigung bedarf, wenn man gerne jemandem küsst. Vielleicht sind Zungenküsse sogar ehrlicher als Sex, den man ja erfahrungsgemäß von der Liebe trennen kann.

Deshalb küsst euch! Es ist wichtig und verbindet zwei Menschen auf die schönste Art und Weise, die es gibt. Und auch wer schon 20 Jahre Ehe auf dem Buckel hat und denkt, jetzt passt es grad nicht, die Kinder könnten reinkommen oder die Nachbarn gucken: Küssen macht die Welt ein wenig schöner. Und Zungenküsse machen sie noch dazu ein wenig wilder und leidenschaftlicher.

Von Mann zu Mann #2: DAS denken Männer beim Küssen

Diese Themen wären auch was für dich:

Warum Männer anders küssen als Frauen & weitere überraschende Fakten rund um den Kuss!

Kusstypen: Was eure Küsse über eure Beziehung verraten

10 wahnsinnige Küsse, die jede Frau UNBEDINGT erlebt haben muss!

Auch auf gofeminin: Heute schon geknutscht? Die schönsten Promi-Küsse

Die schönsten Promi-Küsse © Getty Images
von Fiona Rohde