Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Nichts zu sagen? So einfach verhinderst du peinliche Gesprächspausen beim Date!

© iStock
Liebe & Psychologie

Nichts zu sagen? So einfach verhinderst du peinliche Gesprächspausen beim Date!

Kathrin Stangl
von Kathrin Stangl Veröffentlicht am 20. März 2015
A-
A+

Es gibt wohl kaum etwas Schlimmeres als wenn einem schon beim ersten Treffen die Themen ausgehen. Das muss aber nicht sein! Wir haben Tipps und Tricks für euch, wie ihr dieses Date-Desaster vermeiden könnt.

Es ist der Albtraum schlechthin: Man sitzt sich im Café gegenüber, redet angeregt über die eigenen Hobbies oder seine Lieblingsmusik und dann sagt plötzlich sekundenlang niemand mehr etwas. Langes, unerträgliches Schweigen. Aber wie kommt es zu diesem unangenehmen Moment? Wenn man mit Freunden zuhause auf der Couch sitzt und mal eben nichts zu reden hat, macht es einem doch auch nichts aus.

Das Problem ist das Vertrauen. Wenn man jemanden noch nicht kennt, weiß man nicht, wie man mit der Stille umgehen soll. Warum sagt er nichts mehr? Langweile ich ihn? Diese Zweifel sind ganz normal und kommen öfter vor als man denkt. Aber: Nur weil einmal für eine kurze Zeit nicht gesprochen wird, heißt das noch lange nicht, dass man sich nicht versteht. Wichtig ist nur, dass man sich von diesen Anlaufschwierigkeiten nicht verunsichern lässt.

Was kann man also tun, damit peinliche Gesprächspausen erst gar nicht entstehen? Und wie geht man im Notfall mit dem schweigenden Gegenüber um? Wir verraten es euch!

Aus der Reserve locken

Am besten lasst ihr es gar nicht soweit kommen, dass sich peinliche Stille zwischen euch ausbreitet und jeder betreten in eine andere Richtung schaut, weil er einfach nicht weiß, was er sagen soll. Offene Fragen, auf die man nicht nur mit "ja" oder "nein" antworten kann, sorgen dafür, dass die Unterhaltung am Laufen bleibt.

Sollte man trotzdem kurzzeitig kein Gesprächsthema parat haben, bietet es sich an, über irgendetwas im eigenen Umfeld zu reden. Das kann der Straßenmusiker an der Ecke, eine interessante Spezialität auf der Speisekarte oder aber auch die unfreundliche Bedienung im Restaurant sein. Mit diesem beiläufigen Smalltalk verschaffst du dir und deinem Gegenüber Zeit, um sich etwas wirklich Interessantes zu überlegen.

Mit Humor punkten

Ganz egal ob nach fünf oder fünfundzwanzig Minuten das Gespräch verebbt, alles was jetzt noch hilft ist in die Offensive zu gehen. Nimm die angespannte Situation nicht so ernst, sondern mach dich einfach mit einem Augenzwinkern darüber lustig.

Mit Sprüchen wie: "Oh je, jetzt ist es also so weit und wir haben uns nichts mehr zu sagen" nimmst du der Stille das Unangenehme und kannst mit deinem Date gemeinsam über das peinliche Schweigen lachen. Wetten, dass ihm die ganze Situation genau so unangenehm war wie dir?

Notnagel-Fragen

Du hast alles probiert, um dein Gegenüber aus der Reserve zu locken, aber irgendwie will es trotzdem nicht so recht klappen? Vielleicht ist er einfach nur schüchtern und braucht etwas Zeit, um sich zu öffnen. Für diesen Fall haben wir hier ein paar Fragen für dich, die du rauskramen kannst, um die peinliche Stille zu durchbrechen:

Wenn auch die nicht mehr helfen und kein Gespräch in Gang kommt, solltet ihr euch vielleicht doch überlegen, ob ihr dieses Date nicht zeitnah beenden wollt. Wenn man sich schon beim ersten Treffen so gar nichts zu sagen hat, wird sich das wohl auch nicht mehr großartig ändern...

von Kathrin Stangl