Home / Mode & Beauty / Make-up & Pflege / Beauty-Tipps

BHA-Peeling: Das Geheimnis für reine Haut & einen strahlenden Teint

von Katharina Bömken Erstellt am 28.04.22 um 14:00
BHA-Peeling: Das Geheimnis für reine Haut & einen strahlenden Teint© Getty Images

BHA-Peelings entfernen sanft abgestorbene Hautzellen und sorgen für einen strahlend schönen Teint. Das kann doch jedes Peeling? Irgendwie schon. Produkte mit BHA schaffen das aber ohne Mikropartikel und du musst nicht rubbeln. Was BHA-Peelings so einzigartig macht und wie du sie richtig anwendest, liest du hier.

Inhalt
  1. · BHA-Peeling: Was ist das?
  2. · Welche Wirkung hat ein BHA-Peeling auf die Haut?
  3. · Diese BHA-Peelings sind beliebt
  4. · BHA-Peeling von Paula's Choice
  5. · BHA-Peeling von Colibri Skincare
  6. · BHA-Peeling von COSRX
  7. · BHA-Peeling von Junglück
  8. · Für welche Hauttypen eignet sich ein BHA-Peeling?
  9. · Wie wende ich ein BHA-Peeling richtig an?
Video von Jessica Jung

Denkst du bei dem Begriff Peeling auch sofort an eine Creme mit Mikropartikeln, mit der du deine Haut einreiben kannst, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen und dein Hautbild zu verfeinern? Falls du dieses Bild im Kopf hast, ist das natürlich prinzipiell erstmal richtig - jedenfalls, wenn es sich um ein klassisches mechanisches Peeling handelt. Genau das sind BHA-Peelings aber nicht.

BHA-Peelings zählen zu den chemischen Peelings. Und diese Beauty-Produkte enthalten eben keine Schleifpartikel, mit denen du deine Haut glatt rubbeln kannst. Trotzdem drängeln sie sich immer mehr in die erste Reihe und schieben damit Cremes & Co, die mit Sand, Zucker oder gemahlenen Kernen gespickt sind, nach hinten.

Richtig verwunderlich ist das aber nicht. BHA-Peelings sind nämlich viel sanfter als ihre mechanische Verwandtschaft und können obendrein noch viel mehr, als bloß abgestorbene Hautschüppchen zu lösen. Genau deshalb werden chemische Peelings auch so gehypt.

Im Video: Weshalb Hyaluronsäure unverzichtbar ist

Video von Jessica Jung

BHA-Peeling: Was ist das?

BHA-Peelings zählen zu den chemischen Peelings. Sie sind weder cremig, noch enthalten sie Peeling-Körner. Stattdessen sind diese Produkte flüssig und haben in etwa dieselbe Konsistenz wie ein Serum. Sie werden auch als Exfoliant-Peeling bezeichnet. Good to know: Ein chemisches Peeling brauchst du nicht abwaschen.

Soweit so gut. Jetzt muss natürlich noch die Abkürzung geklärt werden. BHA steht für "Beta Hydroxy Acid" - das sind Beta-Hydroxysäuren. Zu diesen Säuren zählt unter anderem die Salicylsäure. In Kosmetikprodukten, auf denen die Buchstaben BHA stehen, ist also Salicylsäure enthalten. Üblich ist hier eine Dosierung von bis zu 2 %. Was Salicylsäure so besonders und beliebt macht, erklären wir dir im nächsten Abschnitt.

Übrigens: Es gibt nicht nur Beta-Hydroxysäuren (BHA), um die es in diesem Artikel geht, sondern auch Alpha-Hydroxysäuren (AHA). Letztere enthalten hauptsächlich Fruchtsäuren (z.B. Zitronen- oder Apfelsäure). Im Gegensatz zu Salicylsäure haben Fruchtsäuren andere Eigenschaften und Wirkungsweisen. Einer der Hauptunterschiede ist, dass AHA-Peelings im Gegensatz zu BHA-Produkten nur auf der Hautoberfläche wirken. Sie sorgen für eine gute Durchfeuchtung und eignen sich besonders gut für trockene oder reife Haut.

Lies auch: Chemisches Peeling: Ist es wirklich gut für die Haut?

Welche Wirkung hat ein BHA-Peeling auf die Haut?

Stehen auf einem Kosmetikprodukt die drei Buchstaben BHA, kannst du davon ausgehen, dass es den Wirkstoff Salicylsäure enthält. Das betrifft Peelings, aber auch Toner oder Reinigungsprodukte. Was kann Salicylsäure eigentlich? Wir listen die wichtigsten Eigenschaften auf.

#1 Löst Verhornungen
Du wünschst dir einen frischen und gesunden Teint? Dabei kann dir ein BHA-Peeling helfen. Es wirkt nämlich auf die oberste Hautschicht (Hornschicht), löst hier sanft abgestorbene Zellen und glättet die Haut. Das wird im Fachjargon als "keratolytisch", also hornlösend, bezeichnet. So können auch Pigmentflecken, Pickelmale und Aknenarben gemildert werden. Ebenso gut lassen sich Verhornungen, wie Hühneraugen oder Schwielen, mit Salicylsäure behandeln.

#2 Bekämpft Unreinheiten
Wenn dich Mitesser und Pickel stören, kann ein BHA-Peeling die Lösung sein. Die darin enthaltene Salicylsäure ist nämlich lipophil. Das heißt, sie hat fettlösende Eigenschaften. Und das mögen Pickel und Mitesser überhaupt nicht. BHA-Peelings dringen tief in die Poren ein und befreien sie von Schmutz und Talg. Tschüss, unreine Haut! Auch die Poren werden mit der Zeit kleiner. Letztlich wirst du also mit einem feineren Hautbild belohnt, wenn du ein BHA-Peeling regelmäßig anwendest.

# 3 Wirkt entzündungshemmend
Unreine Haut, Akne und Rötungen - diese Hautprobleme in den Griff zu bekommen, ist nicht immer einfach. Hilfe gibt es von der Salicylsäure. BHA-Produkte wirken entzündungshemmend und antibakteriell. Das bedeutet also, Unreinheiten werden reduziert, Pickel heilen schneller ab und die Haut entzündet sich nicht mehr so schnell.

#4 Strafft die Haut
Deine Haut soll fester, praller und glatter aussehen? Der Wunscherfüller heißt Salicylsäure. Sie aktiviert die hauteigene Zellerneuerung und stimuliert die körpereigene Kollagenproduktion. So sollen feine Linien und Falten mit der Zeit gemindert werden. Du darfst dich also über einen Anti-Aging-Effekt und einen perfekten Glow freuen.

Auch interessant: Anti-Falten-Wunder: DIESES Retinolserum liebt das Netz

Diese BHA-Peelings sind beliebt

Wir haben uns im Netz umgesehen und einige der derzeit beliebtesten BHA-Peelings herausgesucht.

BHA-Peeling von Paula's Choice

Preis: 36 Euro (118 ml)

> Hier kannst du das Peeling bei Amazon shoppen.*

Wenn es um chemische Peelings geht, ist das Produkt von Paula's Choice ganz vorne mit dabei. Beauty-Influencer*innen schwören auf das "Skin Perfecting 2 % BHA Liquid Peeling" der schon länger gehypten US-Kosmetikmarke und testen es im Netz rauf und runter.

Neben 2 % Salicylsäure enthält das Peeling unter anderem auch Grüner Tee Extrakt. Grüner Tee wirkt antioxidativ, hautberuhigend und punktet mit Anti-Aging-Eigenschaften.

Auch Anine Bing, dänische Modedesignerin und Influencerin, schwört auf Produkte des Labels Paula's Choice.

Loading...

BHA-Peeling von Colibri Skincare

Preis: ca. 26 Euro (100 ml)

> Das BHA-Peeling gibt es bei Amazon.*

Auch das BHA-Peeling von Colibri Skincare zählt aktuell zu einem der beliebtesten und meistverkauften chemischen Peelings. Die Produkte der deutschen Kosmetikmarke tummeln sich ebenfalls auf diversen Social-Media-Kanälen und ziehen hier immer mehr neue Kunden*innen an.

In dem BHA-Peeling ist ebenfalls Grüntee-Extrakt enthalten, das die Haut schützt, pflegt und antibakteriell wirkt. Das Produkt wird zudem in einem Pumpspender angeboten.

Lies auch: Pickel weg in einer Stunde: Blitz-Tipps bei unreiner Haut

BHA-Peeling von COSRX

Preis: ca. 17 Euro (100 ml)

> Hier gibt es das BHA-Produkt bei Amazon.*

Viele Beauty-Trends kommen aus Korea. Kein Wunder also, dass K-Beauty-Marken bei uns nach wie vor total beliebt sind. Eine davon ist COSRX. Und natürlich hat das Label auch ein BHA-Peeling im Sortiment.

Im Gegensatz zu den meisten anderen BHA-Peelings enthält das Produkt von COSRX 4 % Salicylsäure. Hinzu kommen 64 % Weidenrindenextrat (Salix Alba), das wiederum Salicin enthält. Der Wirkstoff wirkt hautberuhigend, entzündungshemmend und antibakteriell.

BHA-Peeling von Junglück

Preis: ca. 45 Euro (100 ml)

> Hier gibt es das Produkt bei Amazon zu kaufen.*

Social-Media-Aktivitäten sind für die deutsche Kosmetikmarke Junglück ein wichtiger Baustein. Bei Instagram, Facebook & Co. postet das Label unter anderem viele erklärende Inhalte zu seinen Produkten und zieht damit die Aufmerksamkeit der jungen Zielgruppe auf sich.

Auch die braunen Glasflaschen sind ein Erkennungszeichen der Brand. In einer solchen Flasche steckt auch das BHA-Peeling, das 2 % Salicylsäure enthält.

Für welche Hauttypen eignet sich ein BHA-Peeling?

Im Prinzip können alle Hauttypen von einem BHA-Peeling profitieren, da die Produkte feuchtigkeitsspendend und straffend sind. Besonders positiv wirkt es sich allerdings auf folgende Hauttypen aus:

  • Fettige und Mischhaut: Falls deine Haut sehr ölig ist, zu Unreinheiten neigt und du verstopfte Poren hast, ist ein BHA-Peeling für dich ideal. Wendest du es regelmäßig an, wirkt deine Haut ebenmäßiger und strahlender.
  • Reife Haut: Da Salicylsäure hilft, die hauteigene Zellerneuerung zu aktivieren und die körpereigene Kollagenproduktion stimuliert, sollen feine Linien und Falten gemindert werden.
  • Empfindliche Haut: BHA-Peelings haben beruhigende Eigenschaften und sind daher auch bei empfindlicher und zu Rötungen neigender Haut geeignet. Bei Rosacea, Couperose oder Neurodermitis solltest du allerdings Rücksprache mit deinem Hautarzt oder der Hautärztin halten.
  • Reibeisenhaut: Auch, wenn du zu Keratosis Pilaris (Reibeisenhaut) neigst, kann dir ein BHA-Peeling helfen. Es befreit die Poren und entfernt abgestorbene Hautzellen.

Wie wende ich ein BHA-Peeling richtig an?

Hier kommen ein paar Tipps, wie du ein BHA-Peeling richtig anwendest.

  • Gesicht reinigen: Bevor du ein BHA-Peeling verwendest, reinige dein Gesicht erst gründlich mit einem Reinigungsprodukt und trage anschließend einen Toner (Gesichtswasser) auf. So werden zum einen Make-up-Rückstände sowie Kalk aus dem Leitungswasser effektiv entfernt, zum anderen wird deine Haut aufnahmefähiger für das BHA-Produkt.
  • Peeling auftragen: Gebe eine kleine Menge des BHA-Peelings auf deine Finger oder ein Wattepad und verteile das Produkt mit kreisenden Bewegungen auf deinem Gesicht und deinem Hals. Wimpernkranz, Augenlider und Lippen solltest du aussparen. Denk dran: Du brauchst nicht zu reiben und du musst das Peeling nicht abwaschen.
  • Weitere Pflegeprodukte nutzen: Lasse das Peeling kurz einwirken und fahre dann mit deiner Beauty-Routine fort - also verwende gegebenenfalls ein Serum und eine Gesichtscreme.
  • Abends peelen: Du kannst das BHA-Peeling morgens oder abends verwenden - ganz, wie du magst. Empfehlenswert ist es allerdings, dass du das Produkt am Abend anwendest, da deine Haut nach der Behandlung eventuell etwas gerötet und gereizt sein könnte. Über Nacht hat sie dann ausreichend Zeit, sich zu erholen.
  • Sonnenschutz verwenden: Nach der Behandlung mit einem chemischen Peeling ist die Haut besonders lichtempfindlich. Du brauchst also unbedingt eine Creme mit Lichtschutzfaktor.
  • Häufigkeit der Anwendung: Schaue zunächst, ob deine Haut das BHA-Peeling gut verträgt. Gewöhne deine Haut langsam an das Produkt und verwende es zunächst einmal wöchentlich. Später kannst du es dann in deine Hautpflege-Routine integrieren und etwa zwei- bis dreimal wöchentlich nutzen.

Auch lesen: Hyaluronserum-Test 2022: Die halten deine Haut jung!

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Noch etwas Wichtiges zum Schluss: Nicht jede Haut verträgt ein BHA-Peeling gleichermaßen gut. Du musst also für dich herausfinden, ob und welches Produkt mit Salicylsäure für dich am besten ist. Leidest du unter Hautkrankheiten, wie starker Akne, Neurodermitis oder Rosacea, solltest du vorher mit einem Hautarzt oder einer Hautärztin sprechen. Auch, wenn du bemerkst, dass deine Haut stark austrocknet oder stark gereizt ist, wende das Peeling nicht weiter zu Hause an und hole dir Rat von einem Experten oder einer Expertin. Wenn du schwanger bist oder stillst, solltest du auf BHA-Produkte verzichten.

* Affiliate-Link

Noch mehr Inspiration?
pinterest
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook