Home / Mode & Beauty / Make-up & Pflege

Bräunungsbeschleuniger: Für intensive Bräune wie frisch aus dem Urlaub

von Carolin Hartmann Erstellt am 22.05.21 um 15:00
Bräunungsbeschleuniger: Für intensive Bräune wie frisch aus dem Urlaub © Getty Images

Eine schöne, gleichmäßige Bräune wünschen sich viele. Bräunungsbeschleuniger sollen dabei helfen. Doch was können die Cremes und Lotionen, die intensive Bräune in kurzer Zeit versprechen? Wir zeigen dir, wie die Produkte funktionieren.

Eine vornehme Blässe ist zwar auch sehr schön und gesund, aber eine schöne, braune Hautfarbe steht bei vielen trotzdem ganz oben im Sommer auf der Wunschliste. Aber wer kennt das nicht: Da liegt man im Sommer den ganzen Tag schön in der Sonne, in der Hoffnung am Abend doch etwas braun geworden zu sein, und dann die bittere Enttäuschung. Die Hautfarbe hat sich kaum verändert. Dann gibt es die anderen, die nach ein paar Stunden bereits knackig braun sind. Sie brauchen die Sonne oftmals nur zu sehen, schon haben sie eine zarte, gleichmäßige Bräune.

Da dieses Glück nicht allen gegönnt ist, gibt es Bräunungsbeschleuniger. Die Cremes, Öle und Lotionen sollen nicht nur den natürlichen Bräunungsprozess der Haut fördern, sodass du auch nach kurzer Zeit schon einen deutlichen Unterschied siehst. Dank Inhaltsstoffen wie wertvollen Ölen sollen sie deine Haut auch zusätzlich pflegen.

Im Video: Weitere Tipps, um schneller braun zu werden

Video von Aischa Butt

Aber kann man dann nicht einfach einen Selbstbräuner benutzen? Damit gelingt doch auch in wenigen Minuten ein braun gebrannter Sommer-Look. Was der Unterschied ist und welche Vor- und Nachteile die Produkte haben, erklären wir dir.

Unser Lesetipp: Sonnencreme-Test 2020: Die schützen deine Haut, ohne zu kleben

Selbstbräuner oder Bräunungsbeschleuniger: Was ist der Unterschied?

Wer schnell braun werden möchte, greift oft zum Selbstbräuner oder zum Bräunungsbeschleuniger. Aber worin liegt der Unterschied?

1. Selbstbräuner:

Ein Selbstbräuner ist ein kosmetisches Produkt, mit dem deine Haut ohne UV-Strahlung braun wird. Die Sprays, Cremes, Lotionen oder Tücher enthalten in der Regel den Bräunungsstoff Dihydoxyacetan (DHA). Das sind Zuckermoleküle, die sich nach dem Auftragen auf die Haut mit Proteinen der obersten Hautschicht verbinden. Dadurch entsteht ein brauner Farbstoff, der deine Haut sommerlich braun aussehen lässt.

Da die "Farbe" nur oberflächlich bleibt und sich die Hautschuppen täglich lösen, hält dieser Bräunungseffekt auch nicht ganz so lange. Für eine langanhaltende Bräune solltest du daher den Selbstbräuner regelmäßig auftragen.

Der große Pluspunkt: Du kannst auch im Herbst und Winter, wenn die Sonne nicht so viel scheint, schön braun sein. Und du kannst braun sein, ohne deine Haut der UV-Strahlung aussetzen zu müssen.

Der große Minuspunkt: Trägst du den Selbstbräuner nicht gleichmäßig auf, kann das Ergebnis sehr fleckig aussehen. Außerdem riechen die Produkte oft nicht sehr angenehm. Und: Die künstliche Bräune schützt deine Haut nicht vor der UV-Strahlung.

Unser Lesetipp: Selbstbräuner-Test: Das sind die besten Produkte!

2. Bräunungsbeschleuniger:

Bräunungsbeschleuniger oder Bräunungsöle funktionieren dagegen nur mit UV-Strahlung, also in der Sonne oder auch im Solarium. Die Cremes und Lotionen aktivieren die natürliche Melanin-Produktion der Haut. Dieses Pigment ist nämlich für die Färbung der Haut zuständig. Die Inhaltsstoffe wie Kokosnuss- oder Karottenöl erhöhen sozusagen die Lichtempfindlichkeit der Haut und lassen das UV-Licht noch intensiver wirken. Das Ergebnis: Die Haut wird schneller braun.

Der große Pluspunkt: Die natürliche Bräune hält deutlich länger.

Der große Minuspunkt: Um den Bräunungsprozess zu beschleunigen, braucht es UV-Strahlung. Die ist zum einen nicht ohne Folgen für unsere Haut, Stichwort Hautalterung oder Sonnenbrand. Zudem kann das im Herbst und im Winter nur unter dem Solarium wirken. Außerdem sollten sehr helle Hauttypen auf Bräunungsbeschleuniger verzichten, da die empfindliche Haut noch anfälliger für Sonnenbrand wird.

Wichtig: Beide Produkte, Selbstbräuner und Bräunungsbeschleuniger, enthalten in der Regel keinen Sonnenschutz. Bräunungsbeschleuniger machen die Haut sogar noch empfindlicher für die Sonnenstrahlung. Daher ist eine gute Sonnencreme zusätzlich ein absolutes Muss.

Wann Bräunungsbeschleuniger auftragen?

Bräunungsbeschleuniger solltest du etwa zehn Minuten vor dem Sonnenbad gleichmäßig auf die Haut auftragen. Dabei ist es egal, ob du dich am Strand oder auf der Terrasse sonnst oder ins Solarium gehst.

Unser Lesetipp: Richtig bräunen: 10 Tricks, um länger braun zu bleiben

Bräunungsbeschleuniger: Die beliebtesten Produkte aus dem Netz

Wir haben uns im Netz umgeschaut und uns nach den beliebtesten Bräunungsbeschleunigern umgesehen. Die besten Produkte stellen wir dir hier vor.

1. Hawaiian Tropic Tropical Tanning Oil

Das Tanning Oil von Hawaiian Tropic gehört zu den Klassikern unter den Bräunungsbeschleunigern. Hauptbestandteile sind unter anderem Kakaobutter, Kokos-, Eukalyptus- und Avocadoöle. Das sorgt für eine tolle Bräune. Gleichzeitig pflegen die Öle die Haut sehr gut. Der Bräunungsbeschleuniger ist auch für empfindliche Haut geeignet. Im Netz gehört das Produkt zu den Bestsellern. Bei Amazon erhält es zum Beispiel eine Bewertung von 4,5 von 5 Sternen bei über 2850 Rezensionen. Besonders hervorgehoben wird bei den Anwendern vor allem der angenehme Duft.

> Das Tanning Oil von Hawaiian Tropic bekommst du bei Amazon.*

2. The Fox Tan Rapid Mist

Wer sich auf Instagram umschaut, dem ist sicherlich bei dem ein oder anderen Influencer das The Fox Tan Rapid Mist aufgefallen. The Fox Tan ist vegan und tierversuchsfrei und wird direkt in Australien hergestellt. Und die müssen sich mit dem Sonnenbaden ja eigentlich auskennen. Kein Wunder also, dass die Anwender begeistert sind von dem schnellen Ergebnis.

> Hier bei ASOS kannst du den Bräunungsbeschleuniger shoppen.*

3. Hawaiiana Waikiki Wave – Golden Coconut Tanning Oil

Wer auf der Suche nach einem guten Bräunungsbeschleuniger und einer guten Pflege ist, der kann zum Golden Coconut Tanning Oil greifen. Das Öl enthält hochwertige Inhaltsstoffe, die deine Haut angenehm pflegen. Bestandteile sind unter anderem Aloe Vera, die reich an Vitamin C, E und Beta-Carotin ist, Sonnenblumenkerne, die für ein weiches Hautgefühl sorgen, Sheanuss Pflegebutter, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und Zuckerrohr, der die Haut von abgestorbenen Hautzellen befreit.

> Das Golden Coconut Tanning Oil gibt es bei Amazon.*

4. Sunmaxx Creme Caramel

Der Bräunungsbeschleuniger Creme Caramel von Sunmaxx hat eine leichte Konsistenz und soll schnell einziehen. Inhaltsstoffe wie Kakaobutter, Kokosnuss- und Jojobaöl sowie Shea Butter und Vitamin A und E kurbeln die Melanin-Produktion an und pflegen die Haut gleichzeitig. Das Ergebnis: Zarte, weiche Haut, eine tolle Bräune und ein leicht süßliches Karamellaroma. Zusätzlich soll Guarana-Extrakt Energie spenden.

> Den Bräunungsbeschleuniger von Sunmaxx kannst du bei Amazon shoppen.*

5. Green People Sun Lotion mit Bräunungsbeschleuniger

Der Bräunungsbeschleuniger von Green People sorgt nicht nur für 25% mehr Bräune, er schützt deine Haut auch mit Lichtschutzfaktor 15 vor Sonnenbrand. Außerdem enthält er wichtige Antioxidantien, wodurch UV-Schäden vermieden werden sollen. Die Produkte von Green People verwenden lediglich recyclebare Verpackungen, sind bio-zertifiziert und eignen sich aufgrund ihrer natürlichen Inhaltsstoffe gut für empfindliche Haut.

> Die Green People Sun Lotion gibt es bei Amazon.*

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Natürliche Bräunungsbeschleuniger: Welche Lebensmittel deinen Teint bräunen können

Hast du keine Lust deine Haut ständig einzucremen, um sie zu bräunen? Dann hilft vielleicht ein Blick in deine Küche. Ja richtig gehört! Bestimmte Lebensmittel können, ganz unabhängig von Wetter und Solarium, deinen Teint langfristig von innen heraus bräunen. Hierzu zählen unter anderem Lebensmittel wie Karotten, Süßkartoffeln, Kakis, Grünkohl, Spinat oder Mangos. Verantwortlich dafür sind die Nährstoffe Beta-Carotin und Vitamin A.

Etwas Wichtiges zum Schluss: Hautpflege ist immer sehr individuell. Ob die von uns beschriebenen Tipps oder vorgestellten Produkte für dich funktionieren, kannst nur du selbst beurteilen. Wenn du eine sehr sensible Haut hast, die zu Irritationen neigt, kann es ratsam sein, einen Hautspezialisten aufzusuchen. So findest du garantiert die Pflege, die zu den Bedürfnissen deiner Haut passt.

Und egal ob Selbstbräuner oder Bräunungsbeschleuniger: Schütz deine Haut bitte immer vor der UV-Strahlung.

* Affiliate-Link

Das könnte dir auch gefallen