Home / Mode & Beauty / Make-up & Pflege / Beauty-Tipps

Pigmentflecken adé: Diese Cremes helfen gegen die dunklen Flecken

von Carolin Hartmann Erstellt am 20.02.22 um 14:00
Pigmentflecken adé: Diese Cremes helfen gegen die dunklen Flecken© Getty Images

Pigmentflecken sind zwar meist recht klein, stören aber dennoch viele von uns. Mit welchen Cremes gegen Pigmentflecken ihr den Hautveränderungen den Kampf ansagen könnt, zeigen wir euch.

Inhalt
  1. · Was hilft gegen Pigmentflecken? Auf welche Wirkstoffe sollte man achten?
  2. · Cremes gegen Pigmentflecken: Diese Produkte überzeugen das Netz
  3. · Creme gegen Pigmentflecken: Eucerin Anti-Pigment Tagescreme
  4. · Creme gegen Pigmentstörungen: Retinolcreme von Bioniva
  5. · Creme gegen Altersflecken: Dark Spot Corrector
  6. · Wie entstehen Pigmentflecken?
  7. · Wie kann man Pigmentflecken vorbeugen?

Pigmentflecken, auch Pigmentstörungen oder Hyperpigmentierung genannt, sind meist kleine harmlose dunkle Verfärbungen der Haut, die vorwiegend im Gesicht oder im Dekolleté vorkommen. Stellen, die typischerweise häufig der Sonne ausgesetzt sind.

Während einige sie als kleine Schönheitsmakel ansehen, gehören sie für viele aber auch zu den unschönen Hautveränderungen, die sie schnell loswerden wollen. Abhilfe sollen Cremes schaffen. Doch mit welchen Cremes gegen Pigmentflecken kann man die dunklen Flecken loswerden? Grundsätzlich muss man leider sagen: Vorhandene Pigmentstörungen oder Altersflecken lassen sich nicht mehr vollständig entfernen. Cremes können die Flecken lediglich abmildern bzw. aufhellen und so für ein ebenmäßigeres Hautbild sorgen.

Vorab im Video: So beugst du Sonnenbrand vor

Video von Laura Dillschneider

Was hilft gegen Pigmentflecken? Auf welche Wirkstoffe sollte man achten?

Wer auf der Suche nach einer passenden Creme gegen Pigmentflecken ist, sollte einen Blick auf die Pflege- und Inhaltsstoffe des Produkts werfen. Die Cremes, auch Brightening Cremes genannt, enthalten vor allem Produkte wie Vitamin C, Soja oder Arbutin (Letzterer ist leider gesundheitlich bedenklich und sollte nur in geringem Umfang benutzt werden). Sie sollen besonders effektiv im Kampf gegen Pigmentstörungen sein, da sie eine aufhellende Wirkung haben.

Aber auch Thiamidol kann in den Cremes enthalten sein. Dieser Inhaltsstoff kann sich positiv auf die Melaninproduktion auswirken. Ebenso effektiv soll Vitamin A, also Retinol sein. Das Vitamin entfernt abgestorbene Hautzellen und kann so für ein ebenmäßigeres Hautbild ohne dunkle Verfärbungen sorgen.

Auch lesen: Was tun gegen Augenringe? So verschwinden die dunklen Schatten

Cremes gegen Pigmentflecken: Diese Produkte überzeugen das Netz

Wir haben uns im Netz einmal umgesehen und haben die besten Cremes gegen Pigment- oder Altersflecken für euch herausgesucht. Welche das sind? Wir zeigen sie euch.

Creme gegen Pigmentflecken: Eucerin Anti-Pigment Tagescreme

Die Tagescreme von Eucerin hat einen Lichtschutzfaktor von 30 und wichtige UVA- und UVB-Filter. Sie eignet sich daher sehr gut, um beispielsweise Pigmentflecken durch zu starke Sonneneinstrahlung vorzubeugen. Zudem enthält die Creme Thiamidol, einen effektiven Pflegewirkstoff, der auf die Melaninproduktion einwirkt.

Nach und nach soll das Produkt die Pigmentstörungen verblassen lassen. Außerdem soll es der Entstehung von neuen Flecken entgegenwirken. Klinische und dermatologische Studien belegen, dass erste Ergebnisse durch die Eucerin-Creme gegen Pigmentflecken bei regelmäßiger Anwendung bereits nach zwei Wochen sichtbar sind.

> Die Eucerin Anti-Pigment-Tagescreme gibt es bei Amazon.*

Creme gegen Pigmentstörungen: Retinolcreme von Bioniva

Die Retinolcreme von Bioniva soll neben einem tollen Anti-Aging-Effekt auch Pigmentflecken verringern. Durch das Retinol sowie Vitamin C sollen die dunklen Flecken deutlich heller werden, sodass das Hautbild ebenmäßiger wirkt. Gleichzeitig soll die Creme Hautschäden mildern und feine Linien und Fältchen bekämpfen. Natürlich darf man auch bei dieser Creme gegen Pigmentflecken keine schnellen Wunder erwarten. Bei regelmäßiger Anwendung sollten die ersten Ergebnisse nach vier Wochen sichtbar sein.

> Die Retinolcreme könnt ihr bei Amazon shoppen.*

Creme gegen Altersflecken: Dark Spot Corrector

Der Dark Spot Corrector soll, wie der Name bereits verrät, dunkle Flecken korrigieren und verringern. Verschiedene Pigmententferner wie Milchsäure, Salicylsäure und Vitamin-C-Derivate sollen die dunkle Pigmentierung am Körper deutlich aufhellen. Das Jojobaöl sowie die Hyaluronsäure sollen dafür sorgen, dass die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird und ebenmäßiger erscheint.

> Den Dark Spot Corrector findet ihr bei Amazon.*

Wie entstehen Pigmentflecken?

Pigmentflecken oder Pigmentstörungen entstehen in den meisten Fällen durch zu viel und zu intensive Sonneneinstrahlung. Durch die vermehrte UV-Strahlung wird die Melanin-Produktion erhöht (Hautfarbstoff), sodass sich in gewissen Bereichen dunklere Flecken bilden.

Weitere Ursachen von Hyperpigmentierung können hormonelle Veränderungen sein, ausgelöst zum Beispiel durch die Einnahme der Pille, eine Schwangerschaft oder eine Schilddrüsenerkrankung. Auch Medikamente können für die dunklen Flecken verantwortlich sein.

Tipp: Auch wenn die meisten Pigmentflecken völlig harmlos sind, sollte man bei ausgeprägten Pigmentstörungen die Haut alle zwei Jahre beim Dermatologen untersuchen lassen.

Wie kann man Pigmentflecken vorbeugen?

Das Wichtigste, damit Pigmentstörungen erst gar nicht entstehen: regelmäßig Sonnenschutz verwenden. Und das nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter bei direkter Sonneneinstrahlung. Eine gute Tagescreme mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 15 (je nach Hauttyp unterschiedlich) ist eine gute Basis und kann dunklen Flecken vorbeugen.

Auch lesen: Sonnencreme für das Gesicht im Test: Die besten Produkte

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Etwas Wichtiges zum Schluss: Hautpflege ist immer sehr individuell. Ob die von uns beschriebenen Tipps oder vorgestellten Produkte für dich funktionieren, kannst nur du selbst beurteilen. Wenn du eine sehr sensible Haut hast, die zu Irritationen neigt, kann es ratsam sein, einen Hautspezialisten aufzusuchen. So findest du garantiert die Pflege, die zu den Bedürfnissen deiner Haut passt.

* Affiliate-Link

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Noch mehr Inspiration?
pinterest