Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Das große Pinsel 1x1: Welchen Make-up-Pinsel benutze ich wofür?

© Getty Images
Fashion & Beauty

Das große Pinsel 1x1: Welchen Make-up-Pinsel benutze ich wofür?

von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 25. November 2019
11 259 mal geteilt

Buffing Brush, Fächer- oder Flat-Top-Pinsel – es gibt viele verschiedene Arten von Make-up-Pinseln. Doch welcher Pinsel ist wofür geeignet? Wir klären auf!

Make-up-Pinsel gibt es wie Sand am Meer – von zahlreichen Beauty-Marken und für absolut jeden Schmink-Step. Von der Flüssig- und Puder-Foundation über Rouge und Bronzer bis hin zu Lidschatten und Augenbrauen: Wer sich wie ein echter Profi schminken will, kann sich mittlerweile für jedes Make-up-Produkt im Beauty-Beutel einen speziellen Pinsel zulegen.

Ein Muss ist das selbstverständlich nicht, denn viele Pinsel sind echte Allround-Talente und können für verschiedene Produkte zum Einsatz kommen. Trotzdem kann etwas Know-How vor dem Kauf eines neuen Make-up-Pinsels sehr nützlich sein.

Unser Make-up-Pinsel 1x1 klärt auf: Welchen Pinsel benutze ich wofür?

Foundation-Pinsel

Klassischer Foundation-Pinsel:
Ihr bevorzugt lieber eine flüssige als eine pudrige Foundation? Dann ist der Foundation-Pinsel die perfekte Lösung! Besonders wer deckende Foundation benutzt, kann mit diesem Pinsel einen ebenmäßigen Teint erzielen. Mit dem Foundation-Pinsel könnt ihr auch die Übergänge an Haaransatz und Kinn ausblenden. Auch zum Auftragen von Concealer ist dieser Pinsel perfekt.

Ein echter Alleskönner unter den Foundation-Pinseln ist zum Beispiel der 'Silk Finish Pinsel' von Zoeva. Hier könnt ihr das Produkt für ca. 16 Euro bei Douglas bestellen.

Flacher Foundation-Pinsel:
Groß, flach und quadratisch: Der flache Foundation-Pinsel ist ideal, um flüssige und cremige Foundation zu verteilen. Durch seinen flachen Aufbau fällt es leichter, die Foundation um die Lippen herum zu verteilen. Kann auch gerne benutzt werden, um cremige Masken auf Gesicht, Hals und Dekolleté aufzutragen.

Flat-Top-Pinsel:
Gerade wenn man Concealer und flüssige Foundation verblenden möchte, dann bilden sich oft harte Kanten. Um das zu vermeiden, sind Flat-Top-Pinsel ​besonders gut geeignet. Wenn ihr euren Teint mit Concealer abdecken wollt, könnt ihr mit einem Flat-Top-Pinsel die Farbe verblenden.

Schräger Foundation-Pinsel:
Dieser Pinsel unterscheidet sich von den restlichen Foundation-Pinseln dadurch, dass sein Ende abgeschrägt ist. Seine schräge Spitze eignet sich besonders gut, um flüssigen und cremigen Concealer an schwierigen Stellen wie den Nasenflügeln und Augenpartien aufzutragen.

Einen Foundation-Pinsel mit schräger Spitze gibt es zum Beispiel von Nyx (z.B. hier für ca. 18 Euro bei Amazon).

Make-up-Schwämmchen

Ihr kommt mit einem Foundation-Pinsel nicht so gut zurecht? Dann könnt ihr alternativ zum Make-up-Schwämmchen greifen. Durch ihre feinporige Struktur nehmen sie Foundation und Concealer besonders gut auf. Dazu einfach das Schwämmchen mit Wasser anfeuchten und kurz mit einem Handtuch trocknen. Danach in Foundation oder Concealer eintauchen und auftragen - so verhindert ihr harte Kanten.

Puder-Pinsel

Klassischer Puderpinsel:
Ihr lasst nur losen oder Kompaktpuder an eure Haut? Dann ist der Puder-Pinsel das Richtige für euch! Mit diesem weichen und großen Pinsel lassen sich die Pigmente besonders leicht verteilen. Ideal, um dem Gesicht ein letztes Finish zu geben. Auch wenn ihr eure Wangen mit ein wenig Rouge betonen wollt, ist der Puder-Pinsel gut geeignet.

Buffing-Brush:
Der Buffing Brush ist weich und hat eine runde Form. Dieser Pinsel wird verwendet, um Puder und Mineral-Make-up aufzutragen und zu verblenden.

Eine sehr gute Bewertung bei Amazon hat zum Beispiel der Buffing Brush von Real Techniques. Er hat sehr weiche, von Hand geschnittene Borsten und ist 100% tierversuchsfrei. Hier für ca. 9 Euro bei Amazon bestellen.

Rouge-Pinsel

Klassischer Rouge-Pinsel:
Ein Hauch Farbe bringt einen Frischekick auf euren Teint. Dazu ist ein runder und weicher Rouge-Pinsel genau das Richtige. Er nimmt die feinen Pigmente auf und 'zerstäubt' sie auf der Haut.

Einen günstigen Rouge-Pinsel gibt es z.B. von Wet n Wild. Er hat eine leicht abgeschrägte Spitze und weiche Borsten. Bestellen könnt ihr den Pinsel für ca. 3 Euro hier bei Douglas.

Fächer-Pinsel: Ihr wollt mit einem Puder, Bronzer oder Highlighter die Wangenknochen betonen? Dann ist der Fächer-Pinsel ideal. Auch für Make-up-Korrekturen ist der Fächer-Pinsel geeignet. Er befreit das Gesicht von Make-up-Fehlern und trägt überschüssiges Puder sanft ab. Lidschattenpigmente, die versehentlich im unteren Augenbereich gelandet sind, können einfach mit dem Fächer-Pinsel abgestaubt werden.

Lidschatten-Pinsel

Zum Auftragen:
Der softe Lidschatten-Pinsel ist ideal, um Farbpigmente auf die Lider zu geben. Durch seine große und weiche Form ist dieser Pinsel aber weniger geeignet, um präzise zu arbeiten. Ihr könnt damit eher Pigmente großflächig auftragen. Wenn ihr lieber cremige Texturen bevorzugt, ist diese Pinselform ebenfalls passend.

Zum Verblenden:
Der filigrane Lidschatten-Pinsel ist großartig zum detaillierten Auftragen von Lidschatten. Vor allem um Highlights in die Augeninnenwinkel zu setzen, ist dieser Pinsel hervorragend geeignet.

Weichzeichner: Dieser Pinsel mit Schaumstoffspitze ist zum Verwischen von harten Konturen an den Augen gedacht. Mit dem Weichzeichner könnt ihr den rauchigen Smokey-Eye-Effekt kreieren. Ein Tipp für Sparfüchse: Denselben Effekt erreicht man aber auch mit Wattestäbchen.

Praktisch sind übrigens Lidschatten-Pinsel-Sets - wie dieses 6-teilige Set von Eono. Hier für ca. 11 Euro bei Amazon bestellen.

Eyeliner-Pinsel

Klassischer Eyeliner-Pinsel:
Mit dieser kegelförmigen und leicht pointierten Pinselspitze könnt ihr kontrolliert Eyeliner-Striche setzen. Die beste Wahl für Cat-Eyes-Liebhaberinnen.

Schräger Eyeliner-Pinsel:
Dieser Pinsel ähnelt einem Lidschatten-Pinsel mit schräger Spitze. Die schräge Form ermöglicht es euch, scharfe und präzise Linien zu ziehen und im für euch besten Winkel zu arbeiten.

Wimpern & Augenbrauen

Der Wimpernkamm trennt die Wimpern perfekt und verhindert die sogenannten Fliegenbeine. Für natürliche und gepflegte Augenbrauen ist das Augenbrauenbürstchen die richtige Wahl.

Toll sind übrigens 2 in 1 Augenbrauen-Pinsel zum Auffüllen und Bürsten der Brauen (gibt es z.B. für ca. 7 Euro hier bei Amazon).

Lippen-Pinsel

Für einen perfekten Kussmund muss der Lippenstift sitzen. Der Lippenpinsel trägt die Farbe nicht nur präzise auf, sondern Lippenstift und Gloss halten auch länger, da die Farbpigmente auch zwischen die feinen Lippenfalten kommen. Am besten mit einem Lipliner die Konturen der Lippen nachziehen und mit einem Pinsel die Farbe vorsichtig von innen nach außen auftragen.

Video: 8 geniale Profi-Tricks für dein Make-up

Noch mehr Make-up-Tipps findest du hier:

Sofort besser aussehen: Diese Make-up-Tipps solltet ihr kennen

Drama, Baby! Smokey Eyes schminken - Step by Step

Alles für die perfekte Braue: Augenbrauen schminken Step by Step

von Sophia Karlsson 11 259 mal geteilt