Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Pfingstrosen-Tattoo: Dieses romantische Motiv begeistert gerade alle!

Fashion & Beauty

Pfingstrosen-Tattoo: Dieses romantische Motiv begeistert gerade alle!

von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 31. Januar 2019
© Unsplash/ Stephany Lorena

Du suchst Inspiration für ein besonderes Tattoo? Wir zeigen dir die schönsten Pfingstrosen-Tattoos und verraten, was sie bedeuten.

Auch wir müssen zugeben: Wer sich ein wirklich persönliches und individuelles Tattoo wünscht, sollte von Trends im Netz Abstand nehmen. Denn eines ist klar: Trends kommen und gehen - doch ist das Tattoo einmal da, ist es ohne viel Mühe und Geld nicht einfach wieder weg zu bekommen.

Trotzdem verdienen einige Trends mehr Aufmerksamkeit als andere. Denn bei genauerer Betrachtung sind sie vielfältiger und wandelbarer, als man zunächst annimmt. So auch mit dem romantischen Pfingstrosen-Tattoo: Das verspielte Blumen-Motiv wird in sozialen Netzwerken, wie Pinterest und Instagram, derzeit so richtig gefeiert.

Auch uns begeistert das schöne Motiv, denn unzählige Bilder beweisen, auf wie viele unterschiedliche Weisen die Pfingstrose dargestellt werden kann. Wir verraten dir alles, was du über ein Pfingstrosen-Tattoo wissen musst und zeigen dir die schönsten Motive zur Inspiration.

Pfingstrosen-Tattoo: Welche Bedeutung hat das Motiv?

Pfingstrosen dürfen derzeit in keiner trendigen Blogger-Wohnung fehlen. Tatsächlich soll die schöne Blume aber bereits in der griechischen Mythologie beliebt gewesen sein. Dort wurde ihr eine heilende Wirkung zugeschrieben. So soll zum Beispiel Paieon, der Arzt des Olymps, die blutenden Wunden des kriegerischen Gottes Ares mit den Wurzeln der Pfingstrose geheilt haben.

In der chinesischen Kultur symbolisiert die Pfingstrose dagegen Glück und Reichtum, weil jahrhundertelang nur adlige Menschen ihre Gärten mit Pfingstrosen schmücken konnten. In Japan steht die Blume außerdem für weibliche Schönheit und ein langes Leben.

Tattoo-Inspiration: So vielfältig ist das Pfingstrosen-Motiv

Das Pfingstrosen-Tattoo auf der Wirbelsäule:
Du wünschst dir ein Tattoo, dass nicht sofort zu sehen ist? Dann könnte ein Tattoo auf dem Rücken oder der Wirbelsäule interessant für dich sein. Ein Pfingstrosen-Motiv mit elegantem, langen Stiel macht sich dort besonders gut und wird nur dann bemerkt, wenn du es möchtest.

Die Pfingstrosen-Ranke:
Wer eine echtes Faible für Blumen hat, der kann sich auch eine Pfingstrosen-Ranke tätowieren lassen. Zum echten Hingucker wird das Flower-Power-Motiv übrigens in zarten Pastelltönen.

Die einzelne Pfingstrosenblüte als Tattoo:
Klein, aber fein ist das Tattoo-Motiv einer einzelnen Pfingstrose ohne Stiel. Platziert werden kann dies so gut wie überall - versteckt, zum Beispiel auf der Innenseite des Oberarms oder sichtbar, wie zum Beispiel auf dem Handgelenk. Besonders feminin wirkt das Blumen-Motiv in Farbe ohne markante Linien.

Das schwarz-weiße Pfingstrosen-Tattoo:
Auch in schwarz-weiß macht sich die schöne Blume gut als Tattoo. Ohne Farbe wirkt das Motiv besonders zeitlos und schlicht. Ist die Zeichnung besonders fein und detailliert, wirkt das schwarz-weiße Pfingstrosen-Tattoo wie eine Skizze.

Noch mehr Inspiration für ein Pfingstrosen-Tattoo findest du hier:

Noch mehr Tipps und Tattoo-Ideen gibt es hier:

Tattoo-Motive zum Verlieben: Körperschmuck für die Ewigkeit

Tattoo-Bedeutung: 35 beliebte Tattoo-Motive und was sie wirklich bedeuten

Welches Tattoo passt wirklich zu mir? Mach den Test!

Das sind die schönsten Tattoo-Ideen für Mamas:

von Sophia Karlsson