Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege

Fashion & Beauty

Schnell braun werden: Die besten Tricks für schöne Sommerbräune

von Ga-Young Park Erstellt am 11. April 2020
5 489 mal geteilt
Schnell braun werden: Die besten Tricks für schöne Sommerbräune© iStock

Die Sonne scheint und du fragst dich, wie du schnell braun werden kannst? Hier kommen die besten Tipps und Tricks für einen Sommerteint, der lange hält.

Die meisten von uns gefallen sich mit gebräunter Haut besser als mit blasser. Kein Wunder, dass sich viele nach draußen legen, sobald die Sonne scheint und warme Temperaturen herrschen. Gerade zu Beginn des Frühlings bzw. Sommers ist die Haut aber noch käsig weiß. Wie also schnell braun werden?

Wir haben die besten Tipps und Tricks für natürlich schöne Sommerbräune für euch gesammelt. Außerdem verraten wir, was ihr beim Bräunen unbedingt beachten solltet, damit der goldene Teint lange hält.

Video von Aischa Butt

Schneller braun werden in der Sonne

Natürlich hilft Sonnenbaden dabei, die Haut zu bräunen. Aber die UV-Strahlung kann unserer Haut schaden. Wer sich in der Sonne aufhält, um schnell braun zu werden, sollte ein paar Dinge beachten, damit die Haut am Ende auch schön gebräunt und nicht feuerrot ist.

1. Die Vorbereitung macht's

Gönn deiner Haut vor dem Sonnenbad am besten schon am Abend vorher ein sanftes Peeling, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. So wird die Haut glatt und geschmeidig und die Bräune schön gleichmäßig.

Nach dem Peeling unbedingt eine reichhaltige Bodylotion verwenden, um die Haut mit Nährstoffen und Feuchtigkeit zu versorgen.

2. Schnell braun werden mit Sonnencreme

Ja, ihr werdet trotz Sonnencreme braun. Der richtige UV-Schutz sorgt dafür, dass ihr in der Sonne nicht verbrennt und schützt eure Haut vor viel zu frühen Falten. Daher immer mindestens 30 Minuten vor dem Sonnenbad einen individuellen Lichtschutz auftragen, der Hauttyp, Standort und UV-Index berücksichtigt. Schnell braun werden - gerne! Aber bitte ohne Sonnenbrand.

Achtung bei Produkten wie Sonnenöl, die schnellere Bräune versprechen. Sie kurbeln zwar die Melanin-Produkion an, haben aber oft überhaupt keinen oder einen viel zu niedrigen UV-Schutz. Gerade Haut, die noch nicht vorgebräunt ist, kann schnell verbrennen!

Tipp: Sonnenöl solltet ihr immer nur in Kombination mit Sonnencreme mit ausreichend Lichtschutzfaktor verwenden. Im Test könnt ihr herausfinden, wie viel Sonne eure Haut verträgt und welcher LSF der richtige für euch ist:

3. Weniger ist mehr

Der Wunsch, schnell braun zu werden, lässt viele unvorsichtig werden. Besonders helle Hauttypen sollten maximal 15 Minuten am Stück in der Sonne bleiben. Daher lieber öfter für eine kurze Zeit die Sonne genießen - das schont nicht nur die Haut, die Bräune hält außerdem länger!

Wer vermeiden will, dass die Bräune schnell wieder verblasst, sollte seine Haut außerdem mit so viel Feuchtigkeit wie möglich versorgen. Daher: Nicht zu heiß duschen und fleißig cremen! Je besser durchfeuchtet und gesünder die Haut, desto länger hält die Sommerbräune.

Lest auch: Richtig bräunen: 10 Tricks, um länger braun zu bleiben

Schneller braun werden mit Selbstbräuner

Mit dem passenden Selbstbräuner kannst du nicht nur schneller braun werden - mit dem Griff ins Kosmetikschränkchen und dem Verzicht auf ein langes Sonnenbad gönnst du deiner Haut auch eine entspannte Auszeit!

Mit ein paar Tricks kann nämlich auch mit Selbstbräuner ruckzuck eine natürlich aussehende Bräune auf die Haut geschummelt werden - ganz ohne schädliche UV-Strahlen. Aber Vorsicht: Die künstliche Bräune schützt die Haut NICHT vor UV-Strahlen, Sonnenschutz muss trotzdem sein!

Lesetipp: Selbstbräuner-Test: Das sind die besten Produkte!

So trägst du Selbstbräuner richtig auf

Der Selbstbräuner sollte nur wenige Nuancen dunkler sein als die natürliche Hautfarbe - dies gilt vor allem bei sehr heller Haut. Um Hautirritationen und ungeliebte Pickelchen zu vermeiden, solltest du deine Beine unbedingt am Abend vorher rasieren.

Für ein besonders gleichmäßiges Ergebnis, die Haut vor der Anwendung reinigen und mit einem Körperpeeling schön glatt peelen. Anschließend mit deiner gewohnten Bodylotion eincremen - das vermeidet nicht nur Streifen, sondern sorgt außerdem für eine zarte und nicht zu dunkle Bräune.

Wer auf Nummer sicher gehen will, greift am besten zu einer getönten Creme. So lässt sich ganz leicht kontrollieren, welche Partien bereits eingecremt sind. Zuletzt Händewaschen nicht vergessen!

Tipp: Verwende beim Aufragen einen Tanning-Handschuh - das garantiert dir ein nahezu fleckenfreies Ergebnis. Hier kannst du den St. Moriz Tanning-Handschuh auf Amazon bestellen.*

Wer sich das Auftragen des Selbstbräuners nicht selbst zutraut, kann auch eine Bräunungsdusche aufsuchen. Hier könnt ihr unseren Erfahrungsbericht vom Spraytanning lesen.

Schneller braun werden mit Bräunungskapseln

Auch mit Bräunungskapseln aus der Apotheke oder dem Reformhaus (zum Beispiel von Abtei oder Tetesept) kannst du deiner Sommerbräune auf die Sprünge helfen. Bräunungskapeln enthalten eine besonders hohe Dosierung Carotinoide, die zum Beispiel auch in Karotten, Paprika, Aprikosen und Tomaten enthalten sind.

Hier kannst du Vihado Beta Carotin Kapseln bei Amazon bestellen.*

Leider können Obst und Gemüse eine Veränderung des Hauttons nur unterstützen - doch um die hohe Dosierung an Carotinoiden zu erreichen, die in den Kapseln stecken, müssten wir täglich Unmengen Karottensaft & Co. zu uns nehmen.

Bislang gelten Bräunungskapseln als gesundheitlich unbedenklich - und besser als das Solarium sind sie allemal. Trotzdem: Um nicht auszusehen wie eine Karotte, bitte nicht mit den Kapseln übertreiben!

*Affiliate-Link

5 489 mal geteilt