Anzeige

Home / Mode & Beauty / Haare & Frisuren / Pony-Frisuren: Die schönsten Looks zum Nachstylen

Mode & Beauty

Pony-Frisuren: Die schönsten Looks zum Nachstylen

von Katharina Bömken ,
Pony-Frisuren: Die schönsten Looks zum Nachstylen
Anzeige

Um etwas Neues auzutesten, brauchen wir nicht zwingend die radikalste Maßnahme ergreifen und uns die Haare abschneiden. Es reicht auch schon, wenn wir nur die vordere Partie verändern und uns für eine Pony-Frisur entscheiden. Gut zu wissen: Egal, ob du eine Kurzhaarfrisur trägst oder lange Haare hast – ein Pony passt zu allen Haarlängen.

Pony – ja oder nein? Die Frage hast du dir bestimmt auch schon mal gestellt, während du auf dem Frisierstuhl gesessen, in den Spiegel geschaut und mit der Friseurin oder dem Friseur dein Styling besprochen hast. Zwar müssen bei der Pony-Frisur nur die vorderen Haare dran glauben, dennoch ist der kleine Schnitt ein Gamechanger. Ein Pony verändert deinen Look. Da gibt es nichts dran zu rütteln.

Das sind drei beliebte Pony-Frisuren 2022

Schnipp, schnapp – Pony ab! Brrrr. Zähme die Schere. Die Haare sollten auf keinen Fall bloß gerade abgeschnitten werden. Akkurat und geometrisch funktioniert zwar, ist aber nicht mehr so angesagt, wie es mal war. Aktuell trägt man die Pony-Frisur lieber fransig und lässig. Wir stellen dir drei beliebte Pony-Frisuren vor.

#1 Bottlenack Bangs

Hot, hot, hot! Wenn eine Pony-Frisur gerade angesagt ist, dann ist es definitiv der Bottleneck Pony(„Flaschenhals-Pony“). Weshalb heißt der Schnitt so? Ganz einfach. Wegen seiner flaschenhalsförmigen Silhouette. An der Stirnmitte ist der Pony etwas schmaler, wird aber dann nach unten hin etwas breiter. Während die kürzeren Strähnen etwa bis kurz über die Augenbrauen reichen, werden sie an den Seiten immer länger, umspielen die Wangenknochen und reichen bis etwa zum Kiefer. Erfunden hat die Bottelneck Bangs übrigens der Londoner Hairstylist Tom Smith. Dabei ließ er sich von den 70er-Jahren inspirieren, wie er in einem Instagram-Post schreibt, und schuf so eine schmeichelhafte Pony-Frisur, die zu allen Gesichtsformen passt.

#2 Razor Bangs

Akkurat war gestern. Heute sind die Pony-Schnitte fransig und luftig. Das haben die Razor Bangs wohlgehört. Und so gehen sie ins Rennen, um den Titel der angesagtesten Pony-Frisur 2022. Was macht die Razor Bangs („Rasierer-Pony“) zum Favoriten? Wie der Name bereits vermuten lässt, wird diese Pony-Variante nicht mit der Schere geschnitten, sondern mithilfe einer Rasierklinge geformt. So wirkt der Pony nicht gerade und stumpf, sondern federleicht und fransig. Die Haarspitzen umspielen bei dieser Pony-Frisur die Augenbrauen und fallen ungleichmäßig in die Stirn. Das sind einfach mega lässig und absolut trendig aus.

#3 Seitlicher Pony

Seitlicher Pony – der Name sagt irgendwie schon alles. Macht aber nichts. Denn nicht immer sind besonders kreative Bezeichnungen notwendig, damit sich ein Haarschnitt zu einer Trendfrisur mausert. Bei dieser Pony-Variante wird der Pony also einfach etwas schräg geschnitten, im tiefen Seitenscheitel gestylt und an den Schläfen aus dem Gesicht gekämmt. Das wars auch schon. Simple, aber total elegant. Du kannst den Pony glatt tragen und zum Beispiel mit einer Klammer feststecken, oder leicht gewellt stylen und die Strähnen etwas lässiger ins Gesicht fallen lassen. Alles ist möglich.


> Inspiration gesucht? Hier kommen jede Menge Pony-Frisuren!


Noch ein wichtiger Hinweis: Haarstyling-Trends kommen und gehen. Deshalb solltest du sie als Vorschläge betrachten, an denen du dich orientieren kannst, aber nicht musst. Wichtig ist, dass dir der Haarschnitt gefällt und dass deine Frisur deinen Typ bestmöglich unterstreicht. Dass du dich wohlfühlst, sollte immer an erster Stelle stehen. Bist du dir unsicher, ob dir die eine oder andere Frisur überhaupt steht, dann lasse dich am besten von einem Experten oder einer Expertin in einem Haarstudio beraten.

Katharina Bömken
Katharinas Herz schlägt ganz besonders für alle Themen rund um Mode und Beauty. Schon während ihres Journalistik-Studiums hat sie sich mit der Wahl des Nebenfachs (Kulturgeschichte Textilien) darauf spezialisiert. Sie kann …
Anzeige