Home / Mode & Beauty / Modetrends / Hosen

Low-Rise-Jeans: Hüfthosen feiern ihr Comeback als Modetrend

von Christina Cascino Erstellt am 05.04.22 um 14:00
Low-Rise-Jeans: Hüfthosen feiern ihr Comeback als Modetrend© Getty Images

Vorbei sind die Zeiten, in denen wir unseren Bauch in hoch geschnittenen High-Waist-Hosen versteckt haben. Low-Rise-Jeans sind zurück und feiern derzeit ihr großes Mode-Comeback. Wir zeigen euch, wie man den Trend jetzt stylt.

Inhalt
  1. · Low-Rise-Jeans: Der Modetrend aus den 2000ern ist zurück
  2. · So stylish sehen Low-Rise-Jeans jetzt aus
  3. · So stylt man den Modetrend Low-Rise-Jeans 2022
  4. · Ihr habt noch keine Low-Rise-Jeans? Shoppt hier den Denim-Trend Hüftjeans

Es lässt sich nicht mehr leugnen: Low-Rise-Jeans sind zurück auf dem Trendradar und feiern gerade ihre Rückkehr in unseren Kleiderschrank – und das, obwohl die Hosen mit dem tief sitzendem Bund doch längst totgesagt waren.

Während Millennials entsetzt sind und am liebsten schreiend davonlaufen würden, kann die Gen Z derzeit gar nicht genug von Hüftjeans bekommen. Und auch Bella Hadid, Hailey Bieber, Dua Lipa und Co. sind bereits Fans der tief sitzenden Hosen.

Vorab im Video: Perfekt gestylt in wenigen Minuten

Video von Jane Schmitt

Low-Rise-Jeans: Der Modetrend aus den 2000ern ist zurück

Irgendwie war es ja bereits vorauszusehen, dass auch Hüfthosen früher oder später wieder Einzug in unseren Kleiderschrank finden werden. Denn mit dem Y2K-Hype erfährt die Mode der 2000er-Jahre schon seit geraumer Zeit ein echtes Revival.

Britney Spears, Christina Aguilera und Paris Hilton gehörten in den Nullerjahren zu DEN Trendsetterinnen in Puncto Low Waist. Die Pants waren super low, super eng und so unbequem, dass es sich kaum verhindern ließ, bei jeder Bewegung seinen Schlüppi zu entblößen oder sich Bauchspeck über den Hosenbund wölbte (Stichwort Muffin Top). Von kalten Nieren ganz zu schweigen.

Während die Gen Z die tief sitzenden Jeans auf TikTok bereits ausgiebig feiert, fragen sich nun alle, die den Trend damals miterlebt haben, ob das gerade wirklich passiert.

Und auch wir müssen zugeben, dass wir eigentlich ein großer Fan von High-Waist-Jeans sind und der tief sitzende Hosenbund uns an Modesünden erinnert, die wir eigentlich gerne vollends verdrängt hätten. Doch wir können ein klein wenig aufatmen: Die neuen Low-Waist-Jeans sehen erstaunlich stylish aus.

Lest auch: Skinny, Bootcut, Mom: Was bedeuten die Jeans-Schnitte?

So stylish sehen Low-Rise-Jeans jetzt aus

Auch wenn wir uns lange Zeit nicht vorstellen konnten, dass Low-Rise-Jeans jemals wieder cool sind, müssen wir beim Anblick von Hailey Bieber, Bella Hadid, Emily Ratajowski und Co. zugeben, dass die Hosen mit der niedrigen Bundhöhe erstaunlich modisch aussehen.

Denn: Die Low-Rise-Jeans, wie sie noch einige von früher kennen, gibt es so nicht mehr. Die Designer scheinen unsere Gebete erhört zu haben und haben der Hose ein stylishes Update verpasst. Anstatt super enge Varianten sind die neuen Hüftjeans deutlich lockerer und kommen in bequemem Loose Fit Schnitt daher.

Durch den lässigen Schnitt erinnern die Trend-Pieces an klassische Baggy oder Boyfriend Jeans. Die neuen Low-Waist-Hosen müssen zudem nicht mehr ganz so low sitzen, wie sie es damals taten, sodass ihr euch auch keine Sorgen vor ungewollten Entblößungen machen braucht. Außerdem ist der nicht ganz so tiefe Hosenbund perfekt für alle, die sich erstmal langsam an den Low-Trend heranwagen wollen.

Ein weiterer Vorteil der Low-Rise-Jeans 2.0: Sie schnüren nirgens ein, sondern schmeicheln hingegen der Figur. Besonders groß wird der Schlank-Mach-Effekt, wenn ihr zu einem Modell in einer dunklen Waschung greift. Die überlangen Hosenbeine hingegen sorgen dafür, dass eure Beine besonders lang und schlank wirken.

Auch lesen: Sind Skinny Jeans wirklich out?

Wichtig ist, eure Low-Rise-Jeans richtig sitzt. Heißt: Die Hose sollte eher eine Nummer zu groß als zu klein ausfallen, sollte nirgends einschneiden, an den Oberschenkeln nicht spannen, sondern möglichst locker sitzen. Falls die Hose am Bund zu weit sitzt, könnt ihr ganz einfach zu einem Gürtel greifen.

So stylt man den Modetrend Low-Rise-Jeans 2022

Es ist die einfachste Kombi überhaupt: T-Shirt und Sneakers zur Low-Rise. Da es bei der Low-Rise-Jeans unten herum schon weit und locker zugeht, solltet ihr am besten zu einem schmal und etwas kürzer geschnittenem Shirt greifen, so wie bei Hailey Bieber, denn das sorgt für besonders schöne Proportionen. Alternativ könnt ihr auch ein etwas längeres und weiteres Shirt vorne knoten oder in den Hosenbund stecken.

Besonders stylish wirken die lässigen Hosen im Stilbruch zu eleganten Kleidungsstücken, etwa einem schicken Dad-Blazer, einer klassischen Bluse, Loafer oder Heels. Der Kontrast aus cooler Hose und eleganten Pieces macht das Jeans-Styling erst richtig spannend.

Ihr habt noch keine Low-Rise-Jeans? Shoppt hier den Denim-Trend Hüftjeans

Schwarze Hüftjeans von NA-KD, um 65 €. Hier shoppen.*

Wideleg-Jeans mit niedriger Bundhöhe von Mango, um 40 €. Hier shoppen.*

Wide Low-Waist-Jeans von H&M, um 30 Euro. Hier shoppen.*

Gerade geschnittene Low-Rise-Jeans in Grau von Bershka, um 30 Euro. Hier shoppen.*

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Kurze Anmerkung zum Schluss: Natürlich ist Mode reine Geschmackssache und nicht jeder findet die gezeigten Trends und Teile schön. Unsere Styling-Tipps, Outfit-Ideen und Hacks sollen dir als Inspiration dienen – was du daraus machst, ist ganz allein dir überlassen. Und denk immer daran: Was du anziehen möchtest, ist allein deine Entscheidung. Lass dir von niemandem vorschreiben, was du tragen darfst oder nicht. Schließlich soll Mode doch vor allem eins: Spaß machen!

* Affiliate-Link

Teste die neusten Trends!
experts-club
Noch mehr Inspiration?
pinterest