Home / Living / Reise / Amsterdam übers Wochenende: Die besten Reisetipps für euren Trip

© Getty Images
Living

Amsterdam übers Wochenende: Die besten Reisetipps für euren Trip

von Christina Cascino Veröffentlicht am 13. April 2019

Auf nach Amsterdam! Wir haben die besten Reise- und Insidertipps für euren Städtetrip in die niederländische Metropole.

Amsterdam gehört zu den schönsten und beliebtesten Städten Europas - und weil die niederländische Stadt so easy von Deutschland aus erreichbar ist, ist sie das perfekte Ziel für einen kurzen Städtetrip. Besonders schön ist Amsterdam im Frühling und Sommer, wenn man ganz entspannt in der Sonne sitzen oder an den vielen Grachten entlang spazieren kann. Aber auch im Winter lohnt sich ein Besuch nach Amsterdam allemal.

Das Rotlichtviertel De Wallen, das Anne Frank Haus oder das Van Gogh Museum kennen wohl alle - doch wir verraten euch die besten Insidertipps, sowie unsere Lieblingsplätze in Amsterdam abseits der Touri-Hotspots. Damit wird euer Amsterdam Besuch garantiert unvergesslich.

Super lecker UND günstig: Wraps bei "The Lebanese Sajeria"

Coole Food-Spots findet ihr in Amsterdam wie Sand am Meer - besonders beliebt bei Touristen sind natürlich die für Holland bekannten pannenkoek (Pfannkuchen) und frietjes (Pommes frites). Gerade im Zentrum gibt es viele kleine Restaurants, bei denen ihr im Sommer draußen sitzen und das bunte Treiben rund um die Grachten beobachten könnt.

Unser absoluter Geheimtipp in Sachen Essen ist der kleine libanesische Imbiss "The Lebanese Sajeria"! Denn hier gibt es unfassbar leckere, handgemachte Wraps (Manoushe) mit verschiedenen Füllungen. Neben Fleischfüllungen gibt es hier auch viele vegetarische Optionen - zum Beispiel Wraps mit Halloumi, Hummus oder Joghurt Soße.

Und auch die Preise können sich für Amsterdamer Verhältnisse sehen lassen: Je nach Füllung bezahlt ihr für einen Wrap zwischen 6 und 9,50 Euro.

Museumsbesuch ohne langes Schlangestehen: Moco Museum

Von Kunst über Käse bis hin zu Marihuana - wusstet ihr, dass es in Amsterdam über 70 Museen gibt? Da sollte doch wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Ganz oben auf der Liste der meisten Touristen steht ganz klar das Van Gogh Museum. Mit mehr als zwei Millionen Besuchern im Jahr gehört es zu den am meisten besuchten Kunstmuseen weltweit - und diese Menschenmasse sorgt vor allem für eins: langes Schlangestehen.

Unser Museumstipp für euch: Das direkt daneben liegende Moco Museum. Nur die wenigsten kennen wohl das kleine Museum für moderne und zeitgenössische Kunst. Doch das sollte sich unbedingt ändern, denn das Moco Museum (Modern Contemporary Museum) ist wirklich sehenswert. Und die Schlange deutlich kürzer.

Die leckersten Stroopwafeln in Amsterdam: Van Wonderen Stroopwafels

Steht ihr auch so sehr auf die typisch niederländischen Teigwaffeln mit der süßen Karamellfüllung? Dann solltet ihr der Stroopwafel-Bäckerei "Van Wonderen Stroopwafels" unbedingt einen Besuch abstatten, wenn ihr in Amsterdam seid.

Denn hier bekommt ihr nicht irgendeine Waffel - hier bekommt ihr eine frisch zubereitete Stroopwafel, die so groß ist wie euer Gesicht. Außerdem könnt ihr hier nach Lust und Laune aus verschiedenen Toppings wählen, die eure Waffel erst so richtig genial machen. Lecker!

Grachtenfahrt mal anders: Amsterdam Burger Cruise

Amsterdam ist berühmt für seine zahlreichen Grachten, die sich wie ein Netz durch die ganze Stadt ziehen. Die Hauptstadt Hollands hat sogar mehr Kanäle als Venedig. Ihr könnt also gut und gerne Stunden damit verbringen, durch die Grachten zu schlendern. Oder aber ihr unternehmt eine Grachtenfahrt.

Eine einfache Grachtenfahrt bekommt ihr bereits für rund 20 Euro. Doch weitaus genialer ist zum Beispiel eine Burger Fahrt. Wie der Name bereits verrät, bekommt ihr auf der Grachtenfahrt leckere Burger, außerdem gibt es eine große Auswahl an Getränken und zum Abschluss noch einen leckeren Brownie. Und das für gerade einmal knapp 40 Euro.

Neben Burger-Fahrten gibt es übrigens auch Pfannkuchen- oder Cocktail Cruises, auf denen ihr zwei Cocktails, Snacks, Bier und Wein bekommt.

Bücher und Antiquitäten auf dem Oudemanhuis-Büchermarkt

Auch die zahlreichen Märkte sind in Amsterdam gut besuchte Touristenattraktionen. Einer der bekanntesten ist der Blumenmarkt. Hier gibt es neben unzähligen Pflanzen und Blumen auch allerlei Souvenirs zu kaufen - doch so wirklich überzeugt hat uns dieser Markt nicht.

Dafür aber umso mehr der Oudemanhuis-Büchermarkt auf dem Spui. Hier gibt es Bücher ohne Ende, sowie tolle Antiquitäten. Außerdem könnt ihr hier tolle Buchläden besuchen oder euch in einem der traditionellen Cafés eine Pause gönnen, die bereits zahlreiche Künstler und Schriftsteller Amsterdams aufgesucht haben.

Der Büchermarkt findet täglich außer sonntags statt.

Bagels zum Frühstück bei Bagels & Beans

Richtig lecker frühstücken könnt ihr bei Bagels & Beans. Wie der Name bereits verrät, dreht sich hier alles um Bagels, die frisch zubereitet werden. Ihr könnt nicht nur euren Bagel-Belag, sondern auch euer Bagelbrot wählen. Unser Favorit: der Awesome Prana Bagel mit Avocado, Hummus, Alfalfa, Tomaten und Salat.

Neben Bagels bekommt ihr hier auch Porridge, verschiedene Salate, frische Säfte und als besonderes Highlight Cruffins - eine Kombination aus Muffin und Croissant und einfach mega lecker.

Tipp: Bagels & Beans hat mehrere Läden in Amsterdam. Wir empfehlen euch den Laden an der Kreizersgracht im Zentrum. Hier könnt ihr euch an eine Theke vorne ans Fenster setzen und das bunte Treiben an den Grachten beobachten.

Für alle Bierliebhaber: Bar-B Burgers ‘N’ Beer Bar

Für alle Bierliebhaber empfehlen wir die Bar-B Burgers ‘N’ Beer Bar in der Nähe vom Leidesplein. Diese Bar ist keine gewöhnliche Bar. Das Geniale hier: Ihr könnt euer Bier selbst am Tisch zapfen. Auf der Zapfhahnanzeige könnt ihr sehen, wie viel ihr bereits gezapft habt - pro Liter zahlt ihr 10 Euro.

Neben niederländischen Bieren gibt es hier auch eine große Auswahl an internationalen Bieren und einigen Craft Beer Sorten. Wer bei all dem Bier dann Hunger bekommt, der kann sich bei der Bar-B Burgers ‘N’ Beer Bar seinen eigenen Traumburger zusammenstellen. Keine Sorge: Auch für Veganer und Vegetarier gibt es hier einige Optionen.

Street Art und Entspannung pur: NDSM-Werft & Strandbar Pllek

Die meisten Amsterdam-Besucher halten sich meist nur im Zentrum rund um den Hauptbahnhof und den 9 Straatjes auf. Doch ihr solltet auch mal einen Blick nach Norden auf die andere Seite des Ufers werfen. Denn hier versteckt sich die seit 1987 stillgelegte NDSM-Werft. Und die entwickelt sich gerade zum absoluten Trend-Place in Amsterdam.

Galerien, alte Fabrikhallen, jede Menge Streetart, coole Bars und Restaurants sowie eine alte Straßenbahn - hier gibt es so einige coole Spots zu entdecken.

Außerdem ein absolutes Must-go: Die Strandbar Pllek! Wer im Frühling oder Sommer in Amsterdam ist, sollte unbedingt ein paar Stunden dort einplanen. Das Pllek besteht aus alten Schiffscontainern und einem künstlich angelegten Stadtstrand. Hier könnt ihr in Liegestühlen entspannen und coole Musik und leckere Cocktails genießen.

Das Beste: Hinter dem Amsterdamer Hauptbahnhof fahren kostenlose Fähren (mit der Aufschrift NDSM) zur Werft. Die Fähren fahren regelmäßig den ganzen Tag und in weniger als 15 Minuten seid ihr am anderen Ufer.

Amsterdamer Foodhallen: Hippe Streetfoodstände soweit das Auge reicht

Ihr liebt es, euch durch verschiedene Streetfoodstände zu schlemmen? Dann sind die Foodhallen in Amsterdam West genau das Richtige für euch. Hier sind über 30 verschiedene Streetfoodstände vertreten - von fancy Hot Dogs und Burgern, über Sushi und Dim Sums bis hin zu den berühmten I-Scream Waffeln - hier gibt es wirklich für jeden Geschmack etwas. Außerdem legt hier abends, meist am Wochenende, ein DJ auf - perfekter Ausgangspunkt also, bevor ihr das Nachtleben von Amsterdam unsicher macht.

Tipp: Probiert unbedingt die mega leckeren Hot Dogs von Bulls and Dogs und die für Holland so typischen Bitterballen.

Tschüss Stress! Diese 9 Flughafen-Hacks müsst ihr kennen

Noch mehr Reisetipps findet ihr hier:

Das sind die 10 nützlichsten Apps für deine nächste Reise

Kurzurlaub in Europa: Hier könnt ihr am meisten sparen

Noch Geheimtipps: 5 günstige Reiseziele in Europa, die ihr lieben werdet

von Christina Cascino