Home / Lifestyle / Reise

Lifestyle

Wandern in Deutschland: 12 schöne Wanderwege der Region

von Christina Cascino Erstellt am 20. Juni 2021
Wandern in Deutschland: 12 schöne Wanderwege der Region© Getty Images

Wandern boomt. Wie gut, dass Deutschland zig schöne Wanderwege bereithält, die durch unterschiedlichste Landschaften führen. Schnappt euch euren Rucksack und erkundet Deutschland auf diesen 12 tollen Wanderwegen.

Wandern liegt absolut im Trend und gehört zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen in Deutschland. Kein Wunder, schließlich gibt es in der Region unendlich viele und abwechslungsreiche Wanderwege und Wanderangebote für Tages- oder Mehrtagestouren.

Zahlreiche Wege wurden durch den Deutschen Wanderverband zudem als Qualitätswanderwege ausgezeichnet. Heißt: Die Wanderwege sind gepflegt, lückenlos markiert, führen vorbei an Naturattraktionen sowie regionalen Sehenswürdigkeiten und besitzen verschiedene Rastmöglichkeiten, Parkplätze sowie eine gute ÖPNV-Anbindung.

Das Besondere: Wandern in Deutschland ist wahnsinnig vielfältig. Jede Region lockt mit verschiedenen Highlights und begeistert mit tollen Landschaften, sodass für jeden Geschmack und auch für jedes Niveau etwas dabei ist.

Wir stellen euch eine Auswahl an schönen Strecken in Deutschland vor, die für erfahrene Wanderer sowie Anfänger und Familien geeignet sind.

Vorab im Video: Die schönsten Strände in Deutschland

Video von Esther Pistorius

1. Der Goldsteig

Der Goldsteig ist einer der beliebtesten und bekanntesten Fernwanderwege Deutschlands und darf auf der Liste der schönsten Wanderrouten auf keinen Fall fehlen. Der Goldsteig ist mit seinen 660 Kilometern Länge der längste zertifizierte Qualitätswanderweg in Deutschland und führt von Marktredwitz bis Passau. Zudem verbindet der Wanderweg die beiden Mittelgebirge Oberpfälzer und Bayerischer Wald miteinander.

Der Goldsteig ist sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Wanderer genau richtig. Die Südroute führt über 243 Kilometer durch größtenteils flache Gebiete und ist daher für Anfänger und Familien bestens geeignet.

Die 286 Kilometer lange Nordroute ist anspruchsvoller und geht hinauf auf die höchsten Berge der Region: Hohenbogen, Kaitersberg, Großer Arber, Burg Falkenstein. Zu den absoluten Highlights auf der Strecke zählen auch das Blockmeer am Lusen und die bizarren Granitfelsen am Dreisessel.

Mehr Infos unter goldsteig-wandern.de

Lesetipp: Wandern mit Kindern: 5 Tipps, die für Wanderlust sorgen

2. Der Eifelsteig

Auch der Eifelsteig hat es auf unsere Liste geschafft. Dieser Wanderweg ist rund 313 Kilometer lang und verläuft vom Aachener Dom bis zur Porta Nigra in Trier. Auf der Strecke liegt das Hochmoorgebiet Hohes Venn, der Nationalpark Eifel sowie die Vulkaneifel. Viele Pfade sind dabei gänzlich naturbelassen und bieten schöne Einblicke in die Vulkanlandschaft.

Außerdem absolut sehenswert auf dieser Route sind die Mühlsteinhöhlen von Gerolstein, die Klöster Steinfeld und Himmerod, die Weinfelder Maar sowie das Butzerbachtal, das mit wilden Flussläufen, Wasserfällen und einer 30 Meter langen Hängebrücke begeistert.

Mehr Infos unter eifelsteig.de

Buchempfehlung: Wanderparadies Deutschland. Auf Traumpfaden von der Ostsee bis zur Zugspitze, alle Highlights von Lars Freudenthal, Lisa Bahnmüller und Gottfried Eder hier bei Amazon shoppen.*

3. Der Heidschnuckenweg

Ein weiterer wunderschöner Wanderweg, den wir euch nicht vorenthalten wollen, ist der Heidschnuckenweg. Der Wanderweg in Niedersachsen beginnt in Hamburg-Fischbek und führt über eine Länge von rund 223 Kilometern durch verschiedene Heidelandschaften der Lüneburger Heide bis in die Residenzstadt Celle.

Der norddeutsche Fernwanderweg führt größtenteils durch flache Landschaften und eignet sich daher auch perfekt für Wander-Einsteiger. Der höchste Berg, der hier erklommen werden muss, ist der Wilseder Berg mit 169 Metern Höhe. Besonders schön ist es im Spätsommer, wenn die Heide von Anfang August bis September blüht und die Landschaft in traumhaftem Lila erstrahlen lässt.

Übrigens: Namensgeber des Wanderwegs ist die Schafsrasse Heidschnucke, die euch garantiert auf dem ein oder anderen Weg begegnen werden.

Mehr Infos unter heidschnuckenweg.de

Lesetipp: Das sind die beliebtesten Nationalparks Deutschlands

4. Der Hochrhöner

Der Wanderweg Hochrhöner erstreckt sich über 175 Kilometer von Bad Kissingen (Bayern) nach Bad Salzungen (Thüringen), ist in elf Tagesetappen zwischen zehn und 22 Kilometern Länge unterteilt und durchläuft insgesamt drei Bundesländer: Bayern, Hessen und Thüringen.

Der Hochrhöner führt mitten durch die Naturlandschaft der Rhön, die 1991 von der Unesco als Biosphärenreservat ausgezeichnet wurde, vorbei an Buchenwäldern, Grünlandflächen, Hochmooren und Berghöhen. Besonders sehenswert entlang des Fernwanderweges ist die Wasserkuppe, der höchste Berg Hessens mit einer Höhe von 950 Metern. Auch der sagenumwobene Felsrücken der Milseburg, einer keltischen Fliehburg mit Ringwallanlage liegt auf der Strecke.

Mehr Infos unter rhoen.de

5. Der Malerweg

In Sachsen liegt einer der bekanntesten Weitwanderwege Deutschlands: der Malerweg. Der Malerweg macht seinem Namen alle Ehre, denn er verläuft auf 112 Kilometern und acht Etappen durch das märchenhafte Elbsandsteingebirge in der Sächsischen Schweiz.

Entlang des 112 Kilometer langen Rundweges erwarten euch spektakuläre Landschaften und atemberaubende Aussichten. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der Sächsischen Schweiz zählt die Festung Königsstein und die Bastei sowie die Basteibrücke, die über eine 40 Meter tiefe Schlucht führt und einen atemberaubenden Blick auf das Gebirge und die Elbe bietet.

Mehr Infos unter saechsische-schweiz.de/malerweg

Lest auch: Die 10 schönsten Reiseziele & Urlaubsregionen in Deutschland

6. Der Harzer-Hexenstieg

Ein weiterer toller Wanderweg in Deutschland ist der Harzer-Hexenstieg. Der Wanderweg beginnt in Osterode am Harz (Niedersachsen) und schlängelt sich auf knapp 100 Kilometern durch das nördlichste Waldgebirge Deutschlands und den Nationalpark Harz bis in die Ortschaft Thale (Sachsen-Anhalt). In Thale könnt ihr dann die berühmte Walpurgishalle auf dem Hexentanzplatz besichtigen.

Wer mag, kann auch einen Abstecher zum Brocken, dem mit 1.141 Metern höchsten Harzgipfel einplanen.

Mehr Infos unter harzinfo.de

7. Der Albsteig

Der Albsteig, auch HW! oder Schwäbische Alb-Nordrand-Weg genannt, zählt nicht nur als Qualitätswanderweg, sondern ist auch einer der bekanntesten und beliebtesten Spitzenwanderwege in Deutschland. Der Albsteig führt auf gut 350 Kilometern von Tuttlingen in Baden-Württemberg aus über die Schwäbische Alb bis ins bayerische Donauwörth.

Auf der Strecke liegen viele romantische Burgen und Schlösser, etwa Burg Hohenneuffen, Schloss Lichtenstein, Burg Teck und Burg Hohenzollern. Auch die Tropfsteinhöhle Nebelhöhle mit ihren Bodentropfsteinen und den Uracher Wasserfall solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Mehr Infos unter albsteig.de

8. Der Kammweg

Der nächste schöne Wanderweg in Deutschland ist der Kammweg. Dieser Fernwanderweg ist 285 Kilometer lang und verbindet Altenberg-Geising in Sachsen mit Blankenstein in Thüringen.

Während der 17 Tagesetappen geht es hinauf auf die höchsten Gipfel des Erzgebirges sowie im Vogtland, unter anderem über den Auersberg (1019 Meter Höhe) und den Fichtelberg bei Oberwiesenthal (1215 Meter Höhe). Auf der Route liegen zudem das Nussknackermuseum in Neuhausen, das Suppenmuseum von Neudorf und das Spielzeugdorf Seiffen, das besonders die Kleinsten erfreuen dürfte.

Mehr Infos unter kammweg.de

9. Der Altmühl-Panoramaweg

In Bayern liegt der schöne Altmühl-Panoramaweg, der in unserem Ranking nicht fehlen darf. Der Altmühl-Panoramaweg liegt im gleichnamigen Naturpark Altmühltal und ist rund 200 Kilometer lang und verteilt sich auf insgesamt 15 Tagesetappen zwischen elf und 32 Kilometer Länge.

Die Strecke führt durch romantische Buchenwälder, Steinbrüche und beeindruckende Felsenlandschaften vorbei an Schlössern und Bürgen und historischen Städtchen.

Mehr Infos unter naturpark-altmuehltal.de

10. Der Rheinsteig

Der Rheinsteig ist etwa 320 Kilometer lang und führt insgesamt durch drei Bundesländer: Er beginnt in Bonn in Nordrhein-Westfalen, geht über Rheinland-Pfalz und endet in Wiesbaden in Hessen.

Auf der Route kommt ihr vorbei an der sagenumwobenen Loreley, Weinbergen, Burgen und Schlössern und dem Drachenfels im Siebengebirge. Der höchste Punkt, den es zu erklimmen gibt, liegt zwar nur auf 345 Metern, aber die Höhenunterschiede im Siebengebirge sind dennoch nicht ohne.

Mehr Infos unter rheinsteig.de

11. Der 66-Seen-Wanderweg

Besonders beliebt bei ungeübten Wanderern und Familien ist der 66-Seen-Wanderweg, auch als 66-Seen-Regionalparkroute oder 66-Seen-Rundweg bekannt. Die gesamte Route verläuft ohne große Steigungen durch relativ flache Landschaft. Der 400 Kilometer lange Wanderweg startet in Potsdam und geht in 17 Etappen um Berlin herum, ehe er wieder in Potsdam endet.

Seinen Namen trägt der schöne Wanderweg aufgrund der unzähligen Seen, Teiche, Tümpel und Flüsse, die es auf der Strecke zu entdecken gibt.

Mehr Infos unter seenweg.de

Lest dazu: Das sind die 10 schönsten Seen in Deutschland

12. Der Belchensteig

Ein wunderbarer Wanderweg in Deutschland, der sich bestens für eine Tagestour eignet, ist der Belchensteig in Baden-Württemberg. Der Belchensteig wurde 2020 zum schönsten Wandweg in Deutschland ausgezeichnet. Start und Ziel des etwa 14 Kilometer langen Rundwegs ist Wieden im Südschwarzwald.

Der Wanderweg führt auf 1414 Metern auf den vierthöchsten Berg des Schwarzwaldes, den Belchen. Vom Berg hat man einen tollen Blick auf die schneebedeckten Gipfel der Schweizer Alpen und den Vogesen in Frankeich. Für eine kleine Stärkung lohnt es sich in eine der zahlreichen Gaststätten entlang des Belchensteigs einzukehren.

Mehr Infos unter schwarzwald-tourismus.de

Hinweis: Die Corona-Pandemie schränkt Reisen weltweit immer noch teilweise ein. So gerne wir auch am liebsten sofort aufbrechen und neue Orte entdecken würden, so wichtig ist es weiterhin Rücksicht zu nehmen und sich an die AHA-Regeln zu halten. Denn die Gesundheit steht an erster Stelle.

* Affiliate-Link