Home / Mama / Schwangerschaft & Geburt / Schwangerschaft: Das verrät der Beta-hCG-Bluttest

Mama

Schwangerschaft: Das verrät der Beta-hCG-Bluttest

von Anne Walkowiak Erstellt am 11. Juni 2020
© Rawpixel.com

Wer glaubt schwanger zu sein, wird bei seinem Frauenarzt in der Regel eine Blutuntersuchung machen, um den Beta-hCG-Wert, auch bekannt als Schwangerschaftshormon, herauszufinden. Aber was genau ist hCG und wie interpretiert man die Ergebnisse des Bluttests?

Frauen, die Schwangerschaftssymptome an sich feststellen, machen in der Regel einen schnellen Schwangerschaftstest zu Hause. Fällt das Ergebnis positiv aus, holen sich die meisten von ihnen noch bei ihrer Frauenärztin oder ihrem Frauenarzt eine Bestätigung. Der Arzt kann – anders als bei den Tests für zu Hause – über einen Bluttest in einem frühen Stadium eine mögliche Schwangerschaft bestimmen.

Lies auch: Schwangerschafts­test: DAS musst du wissen!

Dabei spielt vor allem das Hormon Beta-hCG (humanes Choriongonadotropin) eine Rolle. Wer die Ergebnisse des Bluttests schließlich in den Händen hält, fragt sich oft: Wie sind die Ergebnisse des Tests zu interpretieren? Was ist das Hormon hCG? Wie hoch ist mein hCG-Spiegel am Ende der Schwangerschaft?

Wir haben uns mal schlau gemacht und versuchen euch genau zu erklären, was die Ziffern auf dem Testergebnis bedeuten.

Was ist das Beta-hCG-Niveau?

Das Hormon hCG (Choriongonadotropes Hormon) ist ein typisches Schwangerschaftshormon. Es wird von der Plazenta bei der Einnistung des Embryos in die Gebärmutter abgesondert. Wenn eine Befruchtung stattgefunden hat, übersteigt der Beta-hCG-Spiegel bei der Einnistung der Eizelle in die Gebärmutter den Normalwert (der liegt bei einer Nicht-Schwangerschaft unter 4 ml im Urin (mlU/ml)) und verdoppelt sich dann alle zwei Tage.

Auch interessant: Vorsorge­untersuchung in der Schwangerschaft: die wichtigsten Termine

Da die Eizelle 30 Stunden nach der Befruchtung gebildet wird, etwa 4 Tage für die Wanderung in die Gebärmutter und 2 bis 3 Tage für die Einnistung benötigt, dauert es mindestens 7 Tage bis zur vollständigen Einnistung. Es ist daher vernünftiger, etwas zu warten, bevor man einen Bluttest macht, um herauszufinden, ob man wirklich schwanger ist.

Das hCG ist im Blut bereits ab dem 8. Tag nach dem Eisprung nachweisbar.

Ein Schwangerschaftstest, wie man ihn in der Apotheke oder Drogerie kaufen kann, weist hCG im Urin nach und kann daher anzeigen, dass du schwanger bist. So ein Schwangerschaftstest ist jedoch nicht unfehlbar. Dein Gynäkologe wird deshalb in der Regel einen Bluttest anordnen, um eine mögliche Schwangerschaft bereits in einem frühen Stadium zu bestätigen, da der Bluttest zuverlässiger ist als der Urin-Schwangerschaftstest.

Die Messung des hCG-Spiegels durch einen Bluttest hat zudem den Vorteil, dass sie genauer ist. So lassen sich bessere Rückschlüsse auf den Tag der Befruchtung bzw. auf die Dauer der Schwangerschaft ziehen. Auf diese Weise kann der Arzt auch mögliche Komplikationen zu Beginn der Schwangerschaft (Backenzahnschwangerschaft, Eileiterschwangerschaft) oder bei einer Mehrlingsschwangerschaft (Drillingszwillinge...) erkennen.

Der hCG-Spiegel steigt ab dem Zeitpunkt der Einnistung bis etwa zur 8. Schwangerschaftswoche regelmäßig an. Danach wird der Wert bis zum Ende der Schwangerschaft und der Geburt des Babys allmählich sinken.

Lies auch: Die Schwangerschaft & die ersten Lebensmonate des Babys im Überblick

hCG-Tabelle: Die durchschnittlichen Werte

Der durchschnittliche hCG-Spiegel bei Frauen ohne Schwangerschaft und vor der Menopause beträgt weniger als 4 mlU/ml. Wenn das Ergebnis der Blutuntersuchung weniger als 5 mlU/ml beträgt, ist eine Schwangerschaft bei Frauen ausgeschlossen.

Um dir zu helfen, deine Bluttestergebnisse und den humane-Choriongonadotropin-Test zu verstehen und zu interpretieren, findest du hier eine zusammenfassende Tabelle, die die Veränderungen der Beta-hCG-Werte in Abhängigkeit von den Tagen oder Wochen der Schwangerschaft zeigt.

Blutwerte des Beta-hCG-Spiegels

Wochen nach der letzten Periode Tage oder Wochen der Schwangerschaft Mittelwert in mlU/ ml Durchschnittlicher hCG-Gehalt zwischen...
3 Wochen 10. Tag 10 10 und 30
3 Wochen 11. Tag 18 18 und 40
3 Wochen 12. Tag 30 30 und 110
3 Wochen 13. Tag 50 10 und 180
4 Wochen 14. Tag 80 16 und 300
4 Wochen 15. Tag 130 27 und 300
4 Wochen 16. Tag 220 44 und 800
4 Wochen 17. Tag 350 70 und 1330
4 Wochen 18. Tag 600 120 und 2000
4 Wochen 19. Tag 900 190 und 3500
4 Wochen 20. Tag 1500 320 und 6000
5 Wochen 21. Tag 2500 550 und 9500
5 Wochen 22. Tag 4000 850 und 15000
6 Wochen 28. Tag 28000 2400 und 70000
7 Wochen 5. Woche 57000 10000 und 130000
8 Wochen 6. Woche 94000 25000 und 170000
9 Wochen 7. Woche 87000 35000 und 160000
10 Wochen 8. Woche 76000 25000 und 140000

Achtung: Die Ergebnisse können je nach Technik variieren. Wenn du irgendwelche Zweifel an der Interpretation deiner hCG-Testergebnisse hast, frage deinen Arzt oder den Arzt im Testlabor um Rat.

Zusammenfassung der Referenzwerte für hCG-Konzentrationen (in IU/l oder mIU/ml)

Fehlende Schwangerschaft weniger als 5
1. Woche der Schwangerschaft 15 bis 100
2. Woche der Schwangerschaft 45 bis 1 600
3. Woche der Schwangerschaft 400 bis 15000
4. Woche der Schwangerschaft 3300 bis 80000
6. Woche der Schwangerschaft 25000 bis 170000
2. und 3. Monat 20.000 bis 200.000
2. Trimester 10000 bis 110000
3. Trimester 6000 bis 56000

Diese HCG-Werte ermöglichen es dir, deine Schwangerschaft ein bisschen genauer zu datieren und so den gesamten Schwangerschaftsverlauf bis zur Entbindung zu planen.

Um wichtige Informationen und Tipps zu deiner Schwangerschaft zu erhalten und um die Entwicklung deines Babys Schritt für Schritt zu verfolgen, schau doch von nun an regelmäßig in unserer 'Schwangerschaft & Geburt'-Rubrik vorbei.

Um dich mit anderen werdenden Müttern auszutauschen, die dasselbe Glück erleben, besuche auch gerne unser 'Schwangerschaft & Kinderwunsch'-Forum

Quellen:
> Merkblatt über den ersten Schwangerschaftsmonat (Symptome, Blut- und Urintests...) des Collège National des Gynécologues et Obstétriciens Français
> Faktenblatt über das HCG (Humanes Choriongonadotropin) von Dr Aly Abbara, gynécologue obstétricien
> Auszug aus Grand Livre de ma grossesse, Editions Eyrolles

Dieser Artikel erschien erstmalig im Dezember 2019 bei unseren Kollegen von aufeminin.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen in diesem Artikel dienen lediglich der Information und ersetzen keine Diagnose beim Arzt. Treten Unsicherheiten, dringende Fragen oder Beschwerden auf, solltet ihr euren Arzt kontaktieren.