Home / Mama / Kinderwunsch / Bekomme ich bald ein Baby? Die Antwort verrät ein Schwangerschafts­test

© iStock
Mama

Bekomme ich bald ein Baby? Die Antwort verrät ein Schwangerschafts­test

Diane Buckstegge
von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 21. August 2015
A-
A+

Die Periode bleibt aus - das ist für viele Frauen ein guter Grund, um in die nächste Drogerie zu gehen und einen Schwangerschaftstest zu kaufen. Aber wie funktioniert ein Schwangerschaftstest eigentlich?

Mit einem Schwangerschaftstest wisst ihr in wenigen Minuten, ob ihr in rund neun Monaten ein kleines Baby im Arm haltet oder euer Verdacht nur falscher Alarm ist. Aber was für Schwangerschaftstests gibt es überhaupt? Wie funktioniert ein Schwangerschaftstest genau? Und ab wann kann man einen Schwangerschaftstest machen, um wirklich sicher zu sein? Schließlich wollen wir uns nicht zu früh über das große Ereignis freuen und womöglich enttäuscht sein wenn sich das Testereignis als falsch erweist...

Wir verraten euch alles, was ihr über Schwangerschaftstest wissen müsst!

Ab wann kann man einen Schwangerschaftest machen?

Im Handel gibt es verschiedene Arten von Schwangerschaftstests. Es gibt den sogenannten Frühtest, den ihr schon wenige Tage nach einer möglichen Befruchtung machen könnt. Die Fehlerrate ist jedoch relativ hoch. Nicht selten zeigt der Schwangerschaftstest an, dass kein Baby unterwegs ist - obwohl ihr doch schwanger seid.

Besser ist es, ihr geduldet euch ein bisschen länger, wartet, bis die Periode ausbleibt und macht dann einen klassischen Urintest bzw. lasst einen Bluttest beim Gynäkologen machen.

Wie funktioniert ein Schwangerschaftstest?

Der Schwangerschaftstest reagiert auf das Schwangerschaftshormon HCG (Humanes Choriongonadotropin). Dieses Hormon wird von der zukünftigen Plazenta gebildet, sobald sich die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter eingenistet hat. Es kann also nur bei befruchteten Frauen nachgewiesen werden. Die HCG-Menge im Organismus verdoppelt sich alle 2-3 Tage und erreicht ungefähr in der 12. Schwangerschaftswoche ihren Höchstwert, bevor die Hormonkonzentration wieder abnimmt. Das HCG kann aber während der gesamten Schwangerschaft weiterhin im Blut oder im Urin nachgewiesen werden.

Schwangerschaftstest: Urintest oder Bluttest?

Der Urintest

Der Urintest ist der am häufigsten verwendete Schwangerschaftstest und ist in der Apotheke oder Drogerie erhältlich. Etwa 14 Tage nach der Befruchtung ist das Hormon HCG im Urin nachweisbar. Ab diesem Zeitpunkt kann der klassische Urintest gemacht werden und liefert verlässliche Ergebnisse. Moderne Tests haben eine digitale Anzeige, die euch sogar verrät, wie weit die Schwangerschaft schon fortgeschritten ist.

Einen einfachen Schwangerschaftstest gibt es schon ab 4 Euro in der Drogerie. Er liefert genauso zuverlässige Werte wie ein teurerer Test.

So geht's: Der Teststreifen wird einige Sekunden in den Urinstrahl gehalten bzw. in ein Gefäß mit Urin. Nach wenigen Minuten zeigt sich ein zweiter Streifen auf dem Schwangerschaftstest, wenn ihr schwanger seid. Oder es bleibt bei dem einen Streifen, wenn ihr kein Baby erwartet.

Vorsicht:
Wird der Test sehr früh gemacht, kann das Ergebnis noch falsch ausfallen. Wiederholt den Test dann einfach einige Tage später.

Tipp: Das beste Ergebnis liefert der Morgenurin, denn er ist sehr konzentriert. Könnt ihr euch noch ein paar Stunden gedulden, solltet ihr den Schwangerschaftstest nicht direkt nach dem Kauf machen, sondern bis zum nächsten Morgen abwarten.

Der Bluttest

Über das Blut wird ein Schwangerschaftstest nur gemacht, wenn der Frauenarzt unsicher ist, ob eine Schwangerschaft vorliegt. Der Gynäkologe macht auch erst einen Urintest und bestätigt das Ergebnis mit einer Ultraschalluntersuchung.

Beim Bluttest wird wie beim Urintest die HCG-Konzentration ermittelt. Diese ist im Blut schon früher erhöht als im Urin. Dieser Schwangerschaftstest ermittelt deswegen schon neun Tage nach der Befruchtung ein sehr genaues Ergebnis.

Nicht verpassen: Bin ich schwanger? Dieser Test verrät es dir!

Positiver Schwangerschaftstest? Ab zum Arzt

Habt ihr eine zweite Linie auf eurem Schwangerschaftstest, solltet ihr so bald wie möglich einen Termin beim Frauenarzt machen. Der kann die Schwangerschaft bestätigen und die ersten Untersuchungen vornehmen. Außerdem wird er den weiteren Schwangerschaftsverlauf mit euch besprechen und euch den Mutterpass ausstellen.

Wichtig, um schnell schwanger zu werden: Sex im richtigen Augenblick. Aber wann ist das?

Das könnte euch auch interessieren:

Gedanken, die Frauen während eines Schwangerschaftstests haben
So könnt ihr mit Hilfe von Zahnpasta herausfinden, ob ihr schwanger seid
Hilfe: Warum werde ich nicht schwanger?
Fehlgeburt: Das sollten werdende Mamas wissen

Ihr seid schwanger? Hier findet ihr die 200 schönsten Babynamen

Auch auf gofeminin: Von A wie Anton bis Z wie Zita: Die 200 schönsten Babynamen

gofeminin goes Pinterest!
Folgt ihr uns schon auf Pinterest? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Denn unsere Pinterest-Follower erfahren als erstes alle News & Trends aus den Bereichen Fashion, Hochzeit, Food, Beauty und Living. Bei uns findet ihr wunderbare Inspiration für alle Lebenslagen. Klickt einfach auf das Bild, meldet euch schnell und kostenlos bei Pinterest an und werdet Follower von gofeminin. Wir freuen uns auf euch!

von Diane Buckstegge