Anzeige

Home / Lifestyle / Shopping / Technik im Test

Smartwatches im Test: Das Modell von Apple ist NICHT das Beste

von Katharina Bömken ,
Smartwatches im Test: Das Modell von Apple ist NICHT das Beste© Getty Images
Anzeige

Das Verbrauchermagazin IMTEST hat zehn Smartwatches getestet. Darunter Modelle von Top-Marken wie Apple, Samsung oder Garmin. Welche Smartwatch hat überzeugt und darf sich mit dem Titel Testsieger schmücken?

Inhalt
  1. · Smartwatch-Test 2022 von IMTEST: Das sind die Ergebnisse
  2. · Platz 1: Garmin "Epix 2 Sapphire Edition"
  3. · Platz 2: Apple "Watch 7 45 mm Alu LTE"
  4. · Platz 3: Samsung "Watch4 classic 42mm LTE"
  5. · Preis-/Leistungssieger: Xiaomi "Mi Watch"
  6. · Gut zu wissen: 5 aktuelle Trends bei Smartwatches

Smartwatches können mehr als bloß die Uhrzeit anzeigen – viel mehr. Im Prinzip sind die Uhren Mini-Computer fürs Handgelenk. Alle Infos, die du auf deinem Smartphone empfängst, kannst du auch auf der Smartwatch abrufen – vorausgesetzt natürlich, du hast die beiden Geräte miteinander verbunden.

So kannst du beispielsweise Anrufe annehmen, Nachrichten lesen oder Neuigkeiten aus den sozialen Netzwerken verfolgen. Ein Blick aufs Handgelenk genügt – dein Smartphone brauchst du dafür nicht extra aus der Tasche kramen.

Anzeige

Smartwatches lassen sich darüber hinaus auch als Fitness-Tracker nutzen. Mit der entsprechenden App lassen sich nämlich Trainingserfolge überwachen und dokumentieren. So kannst du mit den intelligenten Uhren beispielsweise deine Herzfrequenz und deinen Puls überwachen, Schritte zählen oder auch zurückgelegte Distanzen messen.

Falls du dir eine Smartwatch zulegen möchtest, solltest du dir im Vorhinein überlegen, auf welche Funktionen du besonders großen Wert legst. Denn es gibt auf dem Markt viele verschiedene Modelle unterschiedlicher Hersteller, die alle etwas anders ticken. Hilfreich hierbei ist in jedem Fall auch der aktuelle Smartwatch-Test des Verbrauchermagazins IMTEST.

Im Video: So viel Kalorien verbrennst du bei der Hausarbeit

Video von Esther Pistorius

Smartwatch-Test 2022 von IMTEST: Das sind die Ergebnisse

Das Verbrauchermagazin IMTEST hat insgesamt zehn aktuelle Smartwatches getestet (März 2022). Im Fokus standen dabei vor allem die Sport- und Gesundheitsfunktionen sowie die smarten Ausstattungsmerkmale der Uhren. Also zum Beispiel, ob man mit den Geräten auch telefonieren oder Kurznachrichten versenden kann.

> Den ausführlichen Smartwatch-Test kannst du auf der Seite von IMTEST nachlesen.

Gesamtfazit des Tests: Wer eine Fitness-Smartwatch sucht, braucht, laut IMTEST, nicht zwingend 1.000 Euro in die Hand nehmen und sich gleich das Spitzenmodell zulegen. Auch in der unteren Mittelklasse zwischen 200 und 300 Euro gibt es "gute" Produkte.

Welche drei Smartwatches letztlich am besten abgeschnitten haben, kannst du hier nachlesen. Ebenso stellen wir dir den Preis-Leistungs-Sieger von IMTEST vor.

Auch interessant: Helfen Körperfettwaagen beim Abnehmen? Hier geht's zum Test

Platz 1: Garmin "Epix 2 Sapphire Edition"

Preis: ca. 770 Euro

> Die Smartwatch von Garmin gibt es bei Media Markt.*

Die wichtigsten Daten im Überblick:

  • Maße (B x H x T): 47 x 47 x 15 cm
  • Gewicht: 75 g
  • Sportfunktionen: 60 unterstützte Sportarten, sehr ausführliche Trainingsauswertung, sehr genaue Puls- und Distanz-Messung
  • Gesundheitsfunktionen: Messung von Blutsauerstoff, Herzfrequenz, Körpertemperatur, Atmung, Schlaftracking, Stress
  • Smarte Funktionen: Telefonieren am Handgelenk ist nicht möglich, Textnachrichten werden nur angezeigt, sehr viel Musik, wenige Banken zum Bezahlen
  • Akkulaufzeit Alltag / Sport: 15 Tage / 30 Stunden
  • Wasserfestigkeit: bis 100 m
  • Farbe / Brillanz des Displays: sehr gut
  • Bedienung und Verarbeitung: Die Bedienung ist einfach. Gehäuse und Armband machen einen sehr wertigen Eindruck.

Fazit von IMTEST: Die Garmin Epix ist eine tolle, robuste Sportuhr mit unzähligen Funktionen, Statistiken und Einstellungen. Dabei richtet sie sich in erster Linie an leistungsorientierte Ausdauersportler, die an Wettkämpfen teilnehmen und/oder neue Bestleistungen anstreben. Besonders im Bereich Trainingsplanung, -ausführung und -auswertung hat die Smartwatch jede Menge zu bieten. Darüber hinaus lobt IMTEST den sehr guten Bildschirm, die einzigartigen Navigationsfunktionen und die soliden smarten Funktionen. Leider ist die Uhr aber sehr kostspielig.

Gesamtergebnis: Note 1,9 (gut)

Platz 2: Apple "Watch 7 45 mm Alu LTE"

Preis: ca. 530 Euro

> Bei Amazon kannst du die Apple Watch bestellen.*

Die wichtigsten Daten im Überblick:

  • Maße (B x H x T): 41 x 35 x 11 cm
  • Gewicht: 77 g
  • Sportfunktionen: 81 unterstützte Sportarten, etwas knappe Trainingsauswertung, sehr genaue Puls- und Distanz-Messung
  • Gesundheitsfunktionen: Messung von EKG, Blutsauerstoff, Herzfrequenz, Atmung, Schlaftracking, Stress
  • Smarte Funktionen: Telefonieren am Handgelenk möglich, Textnachrichten werden angezeigt und können beantwortet werden, viel Musik, Apple Pay zum Bezahlen
  • Akkulaufzeit Alltag / Sport: 1 Tage / 5 Stunden
  • Wasserfestigkeit: bis 50 m
  • Farbe / Brillanz des Displays: sehr gut
  • Bedienung und Verarbeitung: Die Bedienung ist einfach. Gehäuse und Armband sind ansprechend und edel.

Kurzfazit von IMTEST: iPhone-Nutzer*innen, die smarte Funktionen schätzen, kommen, laut IMTEST, an der Apple Watch 7 nicht vorbei. Im Gegensatz zu den Vorgänger-Modellen 5 und 6 bietet das aktuelle Modell einen leicht größeren Bildschirm und schnelleres Laden. Ansonsten, so IMTEST, gibt es keine nennenswerten Unterschiede zu den beiden älteren Versionen. Enttäuschend ist, so die Tester*innen, dass die auch neueste Apple-Watch leider immer noch eine schlechte Akkulaufzeit hat.

Gesamtergebnis: Note 2,1 (gut)

Platz 3: Samsung "Watch4 classic 42mm LTE"

Preis: ca. 289 Euro

> Hier gibt es die Smartwatch von Samsung bei Amazon.*

Die wichtigsten Daten im Überblick:

  • Maße (B x H x T): 42 x 42 x 11 cm
  • Gewicht: 47 g
  • Sportfunktionen: 90 unterstützte Sportarten, ausführliche Trainingsauswertung, genaue Puls- und Distanz-Messung
  • Gesundheitsfunktionen: Messung von EKG, Blutsauerstoff, Herzfrequenz, Blutdruck, Atmung, Schlaftracking, Stress
  • Smarte Funktionen: Telefonieren am Handgelenk möglich, Textnachrichten werden angezeigt und können beantwortet werden, viel Musik, Samsung Pay zum Bezahlen
  • Akkulaufzeit Alltag / Sport: 2 Tage / 5 Stunden
  • Wasserfestigkeit: bis 1,5 m
  • Farbe / Brillanz des Displays: sehr gut
  • Bedienung und Verarbeitung: Die Bedienung ist sehr einfach. Gehäuse und Armband sind wertig.

Fazit von IMTEST: Beste Android- und starke Allround-Smartwatch! Die Galaxy Watch 4 von Samsung ist für Android-Nutzer*innen, was die Apple Watch für iPhone-User*innen ist. Absolutes Highlight ist für die IMTEST-Redaktion die überarbeitete Software, die die Optik und die Bedienung der bewährten Tizen-Plattform von Samsung mit der Funktionalität von Googles Wear OS kombiniert. Punkten kann die Uhr zudem mit stabilen Fitnessfunktionen, einzigartigen Gesundheits-Features, sehr guten smarten Funktionen und einem großartigen Bildschirm. Schwachpunkt ist die kurze Akkulaufzeit. Und leider kann man alle Funktionen nur voll ausschöpfen, wenn man die Uhr in Kombination mit einem Samsung-Smartphone nutzt.

Gesamtergebnis: Note 2,1 (gut)

Preis-/Leistungssieger: Xiaomi "Mi Watch"

Preis: ca. 120 Euro

> Die Smartwatch von Xiaomi gibt es bei Amazon.*

Die wichtigsten Daten im Überblick:

  • Maße (B x H x T): 46 x 53 x 12 cm
  • Gewicht: 49 g
  • Sportfunktionen: 117 unterstützte Sportarten, sehr ausführliche Trainingsauswertung, etwas genaue Pulsmessung, genaue Distanz-Messung
  • Gesundheitsfunktionen: Messung von Blutsauerstoff, Schlaftracking, Stress
  • Smarte Funktionen: Telefonieren am Handgelenk nicht möglich, Textnachrichten werden nur angezeigt, wenig Musik, kein Bezahldienst
  • Akkulaufzeit Alltag / Sport: 10 Tage / 40 Stunden
  • Wasserfestigkeit: bis 50 m
  • Farbe / Brillanz des Displays: sehr gut
  • Bedienung und Verarbeitung: Die Bedienung ist gut. Gehäuse und Armband sind funktional.

Fazit von IMTEST: Preis-Leistungs-Tipp der IMTEST-Redaktion! Für einen kleinen Preis bekommt man eine Smartwatch mit einem guten Bildschirm, einer sehr guten Akkulaufzeit und soliden Sportfunktionen. Hört sich erstmal gut an. Allerdings muss man bei dem günstigen Kurs auch ganz klar Abstriche machen. Laut IMTEST wirkt vieles noch nicht ausgereift. In der App sollen beispielsweise plötzlich chinesische Bezeichnungen auftauchen. Und einige der ermittelten Gesundheits- und Fitnesswerte erschienen den Tester*innen nicht nur im Vergleich der Smartwatches besonders unrealistisch.

Gesamtergebnis: Note 2,1 (gut)

Gut zu wissen: 5 aktuelle Trends bei Smartwatches

Smartwatches werden immer besser. Das hat auch die Redaktion von IMTEST im Zuge ihres Tests festgestellt. Dabei haben sie fünf große Trends ausgemacht, wohin die Reise im Bereich der smarten Uhren ihrer Meinung nach künftig gehen wird. Wir fassen sie hier zusammen.

1. Die Bildqualität wird immer besser
Nur, weil eine Smartwatch günstig ist, heißt das noch lange nicht, dass die Bildqualität schlecht sein muss. Im Gegenteil. Wie der Test von IMTEST zeigt, haben auch Modelle der Mittel- und Einstiegsklasse brillante und scharfe Displays. Dazu zählen beispielsweise die Huawei GT3, die Amazfit GTR 3 Pro oder die günstige Mi Watch.

2. Die Akkus halten länger
Die meisten Hersteller haben die Akkulaufzeit ihrer Uhren deutlich verbessert, stellt IMTEST fest. Energiesparen ist angesagt - sei es durch größere Akkus oder effizientere Chips. Wie der Test zeigt, hält der Akku einer Smartwatch, je nach Einstellung und Modell, durchschnittlich zehn Tage. Modelle mit transflektiven Bildschirmen, wie die Coros Vertix 2 (hier bei Amazon*), halten sogar über 50 Tage mit einer Ladung durch.

3. Die Ortung wird genauer
Das Tracking wird immer präziser. Das liegt laut IMTEST daran, dass Hersteller wie Garmin, Coros und Huawei in ihren Smartwatches neue Sensoren zur Positionserfassung eingebaut haben. Die Uhren können mit allen fünf Satellitensystemen (GPS, Glonass, Galileo, BEIDOU, QZSS) gleichzeitig über mehrere Frequenzbänder kommunizieren. So können Distanz und Geschwindigkeit bei Outdoor-Aktivitäten viel genauer erfasst werden.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

4. Auch günstige Uhren haben viele Funktionen
Wer sich viele Funktionen wünscht, braucht, so IMTEST, nicht zwingend tief in die Tasche zu greifen. Denn auch Smartwatches im unteren und mittleren Preissegment von asiatischen Herstellern wie Amazfit, Huawei (das Modell GT3 gibt es bei Amazon*) und Xiaomi bieten mittlerweile jede Menge Sportmodi und ausführliche Trainingsauswertungen für Freizeitsportler.

5. Die Gesundheitsfunktionen werden immer mehr
Smartwatches sind, so IMTEST, mittlerweile multifunktionale Gesundheitsmonitore. Viele Modelle zählen nicht mehr bloß die Schritte und messen die Herzfrequenz, sondern können auch ein EKG erstellen, den Blutsauerstoff messen oder den Schlaf überwachen. Und es kommen immer wieder neue Funktionen hinzu. Die Galaxy Watch4 aus dem Smartwatch-Test kann beispielsweise, so IMTEST, dank ihres "Bioactive Sensors" die Zusammensetzung des Körpers analysieren. Dazu zählen unter anderem der Grundkalorienumsatz, der BMI oder der Körperwasser- und Körperfettanteil.

* Affiliate-Link

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Anzeige