Home / Mode & Beauty / Styling-Tipps

Mode & Beauty

Bequeme BHs: Diese Modelle sind sexy und gleichzeitig super bequem

von Christina Cascino Erstellt am 27. Februar 2021
Bequeme BHs: Diese Modelle sind sexy und gleichzeitig super bequem© Getty Images

Den ganzen Tag in drückenden Bügel- oder gepolsterten Push-up-BHs verbringen? Unvorstellbar. Hier kommen bequeme BHs für jeden Geschmack.

Bequeme BHs sind aktuell gefragt wie nie. Kein Wunder – nachdem wir 2020 aufgrund von Home Office, Quarantäne und #StayAtHome die meiste Zeit in gemütlichen Bustiers verbracht oder gleich ganz auf einen BH verzichtet haben, ist uns auch in diesem Jahr Komfort weiterhin extrem wichtig.

Wie gut, dass immer mehr Dessous-Labels auf bequeme BHs setzen, die einem das Gefühl geben, nichts anzuhaben. Statt dicke Polsterungen und schmerzende Bügel, die sich in die Brust bohren, setzen wir nun viel lieber auf gemütliche Schnitte und Materialien, die sich perfekt an den Körper anpassen und dennoch ausreichend Halt bieten. Und das Beste: Die bequemen Pieces beweisen, dass sich Tragekomfort und Design nicht ausschließen müssen. Bequeme BHs sind nämlich genauso sexy und sorgen für ein tolles Dekolleté.

Wir zeigen euch BHs, die so bequem sind, dass man sie kaum spürt – natürlich zum Direktshoppen!

Bequeme BHs: Darauf kommt es an

So gut wie jede Frau kennt sie: BHs, die man gekauft hat, dann aber doch nicht trägt und stattdessen in die hinterste Ecke der Unterwäsche-Schublade verfrachtet. Das Problem: Sie sind schlichtweg zu unbequem. Ob ein BH bequem ist oder nicht, merken wir in der Regel recht schnell. Doch Umtauschen ist oftmals dennoch zu spät. Was macht einen bequemen BH aber eigentlich aus? Worauf sollten wir in Zukunft beim Kauf achten?

Lies auch

Zunächst einmal ist es wichtig, dass am BH nichts drückt oder pikst. Nicht selten drücken die Bügel des BHs in die Brust oder die Achseln ein, Nähte kratzen, Plastik- oder Metalleinsätze piksen oder das Unterbrustband drückt unangenehm. Sinnvoll ist das aber nicht.

Ein BH sollte vielmehr kaum spürbar sein, sich wie eine zweite Haut anfühlen und dennoch die Brust ausreichend stützen. Gerade bei einer größeren Oberweite ist der richtige Halt wichtig, um den Rücken und das Brustgewebe zu entlasten.

VIDEO: BH anziehen: Was deine Lieblingsmethode über dich verrät

Video von Jutta Eliks

Lest auch: Die größten Fehler beim BH-Kauf

Bequeme BHs gesucht? Hier kommen Modelle für jeden Geschmack

Bequeme BHs #1: Bügellose BHs

Bügel-BHs gelten als Klassiker und bieten der Brust in der Regel perfekten Halt. Doch das Tragen von Bügel-BHs wird meist auch als sehr unangenehm empfunden. Nicht selten drücken die Bügel nämlich in die Haut oder die Brust ein, was auf Dauer schmerzhaft werden kann.

Viel bequemer sind da bügellose BHs, auch Soft-BHs genannt. Wie der Name bereits verrät, kommt ein bügelloser Büstenhalter ganz ohne Metalleinsätze aus. Das bedeutet aber nicht, dass der Busen weniger gestützt wird. Auch gut sitzende bügellose Modelle formen dank spezieller Schnitte und Materialien eine schöne Brust und geben ausreichend Halt.

Bügellose BHs gibt es in zahlreichen Formen und Designs sowie für kleine oder große Brüste. Ein besonders beliebtes Modell im Netz mit fast 4.000 Bewertungen und 4,5 von 5 Sternen auf Amazon ist der "Zero Feel"-BH von Sloggi. Laut Hersteller bietet der BH ein "Unfeelable Feeling", also ein Gefühl, als hätte man gar keinen BH an. Hier shoppen.*

Ihr sucht ein Modell mit einem leichten Push-up-Effekt? Dann ist dieser BH von Triumph* eine gute Wahl. Laut Hersteller sitzt der Büstenhalter wie eine zweite Haut, ist so weich wie Samt und zaubert dank wattierter Cups ein schönes Dekolleté.

Bequeme BHs #2: Bralettes

Auch Bralettes ohne Bügel und Polster vermitteln ein absolutes No-Bra-Gefühl. Wie gut, dass die bequemen Pieces aktuell sowieso zu den angesagtesten Unterwäsche-Styles überhaupt zählen. Bralettes gibt es in zahlreichen Designs, als Neckholder-Modell oder mit zarten Trägern, ganz minimalistisch oder aufregend mit Spitzeneinsätzen und sexy Stickereien.

Die bequemen BHs sind perfekt für Frauen mit kleinem Busen geeignet. Bei einem großen Busen hingegen ist es nicht immer ganz so einfach, ein Modell zu finden, das gut sitzt und die Brust ausreichend stützt. Frauen mit üppiger Oberweite sollten daher zu Bralettes mit extra breiten Trägern und Unterbrustband greifen (hier bei NA-KD shoppen*).

Übrigens: Mode-Profis tragen ihr Bralette derzeit sichtbar als "Top", am liebsten zum Oversize Blazer. Auch toll: Wenn das Trend-Piece unter einem Pulli mit V-Ausschnitt oder Crop Shirt hervorblitzt.

Eine große Auswahl an Bralettes gibt es z.B. hier bei Hunkemöller.*

Lesetipp: Die besten Pflegetipps für deinen BH

Bequeme BHs #3: BHs aus Baumwolle

Nicht nur Bügel oder Metalleinsätze sind oftmals Schuld, dass ein BH unbequem ist. Es hängt auch viel vom Material ab. BHs aus eher festem, steifem Material passen sich der Brust nicht optimal an oder werden als kratzig und störend empfunden.

Besonders bequem auf der Haut sind zum Beispiel BHs aus Baumwolle. Das Material hat zudem den Vorteil, dass es Feuchtigkeit gut aufnimmt und zugleich atmungsaktiv ist. Auch beliebt, da ultra bequem, sind Wäschestücke aus Satin oder Seide, hochwertigem Kaschmir oder Strick. Strick gilt derzeit ohnehin als absolutes Trend-Material und fühlt sich besonders kuschelig an kühlen Wintertagen an.

Einen bequemen BH aus Strick gibt es hier bei Mango.*

Bequeme BHs #4: Bandeaus

Während Bustiers in Teenager-Zeiten treue Begleiter waren, greifen heute nur noch die wenigstens auf sie zurück. Bustiers würden die Brust nicht ausreichend stützen und kämen bei einer größeren Oberweite gar nicht mehr in Frage – so die gängigen Vorurteile. Doch die sind so nicht ganz richtig. Es kommt lediglich auf das richtige Modell an.

Bustiers kommen ohne Verschluss und Bügel daher und werden einfach über den Oberkörper drübergezogen. Bequem UND stützend sind zum Beispiel Pieces mit breiten Trägern, sanft stützendem Unterbrustband und eingenähten Schaumstoffschalen. Ein Modell, das im Netz gefeiert wird, ist dieses Bustier von Simiya. Das Bustier kommt ohne Nähte, dafür aber mit breiten, elastischen Trägern, Polsterungen und einem Unterbrustband daher und eignet sich auch perfekt für Frauen mit großer Oberweite. Hier shoppen.*

Tipp: Wer einen großen Busen hat, sollte darauf achten, dass die Brust nicht zu sehr eingequetscht wird und lieber zu einer Nummer größer greifen.

Lest auch: BH-Größe berechnen: Diese Formel sollte jede Frau kennen

Bequeme BHs #5: BHs ohne Nähte

Eine weitere bequeme Alternative zum klassischen Bügel-BH sind BHs ohne Nähte. Dazu zählt zum Beispiel der Schalen-BH. Schalen-BHs kommen ohne Bügel und störende Nähte daher, besitzen dafür aber eingearbeitete Schaumstoffschalen, die die Brust schön formen und das Abzeichnen der Brustwarzen verhindern.

Dadurch, dass die bequemen BHs keine Nähte besitzen, eignen sie sich auch besonders gut für enge Oberteile, unter denen sich nichts abzeichnen soll.

* Affiliate Link

Das könnte dir auch gefallen