Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Dresscode für die Taufe: Die schönsten Kleider und wichtigsten Styling-Regeln

© Getty Images
Fashion & Beauty

Dresscode für die Taufe: Die schönsten Kleider und wichtigsten Styling-Regeln

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 5. Mai 2018
A-
A+

Du bist als Gast zu einer Taufe eingeladen (oder sogar die Mama des Täuflings) und weißt nicht, was du anziehen sollst? Wir verraten dir, worauf es beim Styling ankommt und welche Kleider für die kirchliche und freie Taufe perfekt sind.

Eine Taufe gehört zu den feierlichsten Anlässen überhaupt. Dementsprechend festlich sollte auch das Outfit ausfallen. Schließlich möchte man neben den anderen Gästen in der Kirche nicht underdressed wirken. Doch was bedeutet eigentlich "festlich"? Und was soll ich anziehen, wenn die Taufe gar nicht klassisch in der Kirche, sondern als freie Zeremonie draußen stattfindet?

Damit ihr zukünftig ganz genau wisst, was zu tun ist, wenn eine Tauf-Einladung hereinflattert, haben wir den ultimativen Styling-Guide für die Taufe für euch zusammengestellt.

Klassische Taufe in der Kirche: Festlich, freundlich und dezent

Die klassische Taufe findet in der Kirche im Zuge eines Gottesdienstes statt. Das Outfit sollte dementsprechend festlich sein, ohne dass es zu übertrieben wirkt. Da die Taufe ein fröhlicher Anlass ist, sollten die Gäste das auch mit ihrer Kleidung ausdrücken.

​Toll sind Kleider in freundlichen, hellen Farben wie Pastelltöne oder Weiß. Aber auch kräftigere Farben wie Gelb, Orange, Apricot oder Rot sind für die Taufgäste eine gute Wahl. Ebenfalls passend: gemusterte Kleider mit Blumen, Streifen oder Punkten. Keine gute Wahl für die Taufe sind dagegen Kleider in Schwarz oder Dunkelbraun. Die wirken einfach zu trist.

Achtet darauf, dass euer Outfit im Ganzen festlich wirkt. Das erreicht ihr, mit einem Etuikleid oder dezentem Cocktailkleid. Aber auch eine Blusen-Rock- bzw. Hosen-Kombi ist taufentauglich. Genau wie ein eleganter Jumpsuit.
Für welchen Schnitt ihr euch letztlich entscheidet ist ganz euch überlassen.

Statement pieces for mom. (link in bio to shop) #MOB

Ein Beitrag geteilt von BHLDN Weddings (@bhldn) am Jan 5, 2018 um 7:39 PST

Tipp: In der katholischen Kirche sollten die Schultern bedeckt sein. Wenn ihr ein Sommerkleid mit Spaghetti-Trägern tragen möchtet, könnt ihr während der Taufe ein Jäckchen oder ein Tuch darüber tragen und es später bei der Feier ablegen.

Weniger ist mehr: Haltet euch beim Styling für die Taufe zurück

Steht das Outfit für die Taufe, geht es ans Styling. Dabei solltet ihr es nicht übertreiben und lieber der Devise "Weniger ist mehr" folgen. Wählt statt funkelnder High-Heels lieber elegante Schuhe mit mittlerem Absatz. Auch beim Make-up gilt: Ein edler, aber dezenter Look passt am besten zur Taufe.

Ready for a pre Hay Festival dinner 🥂💕📚

Ein Beitrag geteilt von Tanya Burr (@tanyaburr) am Mai 27, 2017 um 11:41 PDT

Freie Taufe: Die Eltern geben den Dresscode vor

Freie Trauungen sind schon seit einigen Jahr voll im Trend. Und auch in Sachen Taufe wird die ganz persönliche, nach den Wünschen der Eltern zugeschnittene Feier immer beliebter. Anders als bei der klassischen Taufe in der Kirche muss die freie Taufe keinen Bezug zur Religion haben - kann sie aber. Die Eltern bestimmen hier sowohl die Inhalte, als auch die Location selbst. Freie Taufen können sogar an einem Fluss als Flusstaufe oder auch im eigenen Garten stattfinden.

Für solche freie Taufen, die meist ungezwungener sind als die Kirchenfeiern, darf auch euer Outfit legerer ausfallen. Wenn ihr euch unsicher seid, wie schick bzw. lässig ihr euch zur Taufe anziehen sollt, fragt doch einfach bei den Eltern nach. Mit einem bunten Sommerkleid macht ihr bei Outdoor-Taufen nie etwas falsch. Sie wirken fröhlich und passen gut zum Anlass. Achtet nur darauf, dass euer Rock nicht zu kurz oder eure Kleidung insgesamt nicht zu sexy wirkt.

Und: Zieht die richtigen Schuhe an! Wenn die Taufe am Fluss oder im Garten stattfinden, sind Pfenningabsätze die denkbar schlechteste Wahl. Die praktische High-Heel-Alternative: Keilsandaletten. Die sehen schick aus und man kann auf ihnen auch in unwegsamem Gelände laufen.

Stolze Mama: Diese Outfits sind perfekt für die Taufe

Du bist auf der Taufe nicht bloß Gast, sondern als Mama des Täuflings ganz vorne mit dabei? Deine Ehrenrolle sollte sich auch in deinem Styling widerspiegeln. Ein edles Etuikleid, ein Kostüm oder ein helles Spitzenkleid sind toll für die Taufe in der Kirche. Je nachdem, wie elegant ihr die Feier plant, kannst du deinen Look auch mit einem Hut oder einem Fascinator veredeln.

Bei der freien Taufe ist es euch allein überlassen, wie schick euer Outfit sein soll. Je ungezwungener Location und Feier an sich, desto sommerlicher darf auch eure Kleidung sein.

Noch mehr Styling-Tipps für edle Anlässe:

Du bist demnächst Hochzeitsgast? DIESE Kleider sind echte Schnäppchen!

Achtung, Styling-Falle! An diesen Dresscode sollten sich Hochzeitsgäste halten

Auch auf gofeminin: Festliche Kreationen: Hochsteckfrisuren von lässig bis elegant

Festliche Kreationen: Hochsteckfrisuren von lässig bis elegant © iStock
von Ann-Kathrin Schöll