Anzeige

Home / Mode & Beauty / Styling-Tipps / Styling-Tipps für Mollige

Die besten Figur-Schmeichler: Diese 7 Kleidungsstücke machen schlank

von Ann-Kathrin Schöll ,
Die besten Figur-Schmeichler: Diese 7 Kleidungsstücke machen schlank© Getty Images
Anzeige

Wir alle wollen in unserem Outfit möglichst toll aussehen und das Beste aus unserer Figur herausholen. Wir zeigen euch deshalb 7 Kleidungsstücke, die schlank machen und einfach immer gehen.

Video von Aischa Butt
Inhalt
  1. · Blusen mit V-Ausschnitt strecken
  2. · Gerade Jeans mit hohem Bund machen schlank
  3. · Wickelkleider sind echte Figurwunder
  4. · Leicht ausgestellte Röcke schmeicheln
  5. · Marlenehosen zaubern schlankere Beine
  6. · Nudefarbene spitze Pumps zaubern schlankere Beine
  7. · Schwarze Kleider machen schlank

Natürlich sollten wir uns in unserer Haut wohlfühlen – auch mit ein paar Extrakilos. Aber mal ehrlich: Wenn es ums Outfit geht, wollen wir doch alle, dass es uns möglichst gut aussehen lässt. Und daran ist auch überhaupt nichts Verwerfliches.

Wir tragen ja nicht nur etwas, damit wir nicht nackt sind, sondern wollen in allererste Linie uns selbst (und manchmal auch anderen) gefallen. Klar, dass wir da auch darauf achten, welche Kleidungsstücke schlank machen und das Beste aus unserer Figur herausholen.

Deshalb haben wir beliebte Kleidungsstücke nach ihrem Schmeichel-Faktor bewertet: Hier kommen die 7 größten Schlank-Mach-Wunder von Oberteil bis Schuhe!

Anzeige

1. Blusen mit V-Ausschnitt strecken

Eine einfarbige Bluse mit V-Ausschnitt ist ein echtes Figurwunder und schmeichelt vor allem Frauen mit großer Oberweite oder breiten Schultern. Der spitz zulaufende tiefe Ausschnitt setzt nämlich das Dekolleté in Szene und streckt gleichzeitig den Oberkörper, was ihn insgesamt schlanker aussehen lässt. Den selben Effekt erreicht ihr übrigens mit einem einfachen Hemd, bei dem ihr einfach die beiden oberen Knöpfe offen lasst.

Grundsätzlich gilt: Alle Kleidungsstücke, die die senkrechte Körperlinie betonen, sind super. Dazu gehören nicht nur Blusen mit V-Ausschnitt, sondern zum Beispiel auch Kleider mit Knopfleiste oder Pieces mit Längsstreifen. Achtet bei der Wahl eures Oberteils außerdem auf die richtige Länge, denn das ist oftmals der Grund, warum wir in manchen Teilen viel breiter aussehen als in anderen. Länger geschnittene Blusen, Tuniken oder Kimonos, die bis über die Hüfte reichen, machen eine super Silhouette.

2. Gerade Jeans mit hohem Bund machen schlank

DER Geheimtipp für einen tollen Body: Jeans mit hoher Taille! Denn die hochgeschnittenen Modelle zaubern sofort Endlos-Beine, eine schmale Taille und obendrein auch noch einen schönen Po.

Den größten Schlank-Mach-Effekt haben Modelle in einer dunklen, gleichmäßigen Waschung und mit geraden Beinen (ein solches Modell könnt ihr z.B. bei Mango shoppen*). Anders als Skinny Jeans mit hohem Bund, die schnell auftragen können, zaubert der gerade Schnitt nämlich schlankere Oberschenkel.

Styling-Tipps: Hochgeschnittene Jeans sehen besonders toll in Kombination mit kurzen Crop Tops oder Shirts aus, die auf Höhe des Bundes enden. Auch fließende Blusen passen super – länger geschnittene Oberteile sollten allerdings immer vorne locker in den Hosenbund gesteckt werden, um den High Waist-Effekt nicht zu zerstören und die Taille optisch schmaler aussehen zu lassen.

Außerdem gilt: Wer schmale Fesseln hat, sollte seine Jeans unbedingt hochkrempeln. Das streckt!

Lesetipp: Skinny, Bootcut, Mom: Was bedeuten die Jeans-Schnitte?

3. Wickelkleider sind echte Figurwunder

Ihr sucht nach einem Kleid, das stylisch aussieht, sich super vielseitig kombinieren lässt und noch dazu eure Figur optimal in Szene setzt? Dann solltet ihr euch unbedingt ein Wickelkleid oder ein Kleid mit Drapierungen zulegen.

Wickelkleider machen nämlich eine schlankere Taille, strecken den Brustbereich und sorgen durch den fließenden Stoff für einen flachen Bauch. Außerdem wirkt der Oberkörper durch den V-Ausschnitt, der sich beim Wickeln ergibt, weniger wuchtig. Klingt ziemlich perfekt, oder?

Tipp: Achtet darauf, dass das Kleid aus einem etwas festeren Stoff ist, der eure Rundungen schön umspielt. Dünne, elastische Materialien tragen nur zusätzlich auf.

Eine große Auswahl an Wickelkleidern gibt es hier bei NA-KD.*

Übrigens: Den selben Schlankmach-Effekt haben auch Wickelblusen oder Jumpsuits in Wickeloptik.

4. Leicht ausgestellte Röcke schmeicheln

Ein leicht ausgestellter Midirock in A-Form ist perfekt, um die Problemzone 'Bauch-Beine-Po' und Oberschenkel zu kaschieren. Wenn ihr zusätzlich das Oberteil in den Rocksaum steckt und den Rock auf Taille tragt, entsteht die perfekte Sanduhrfigur.

Für die schlank machende Wirkung ist aber auch die Rock-Länge entscheidend: Der Saum sollte auf Höhe der schmalsten Stelle eurer Beine enden. Bei den meisten Frauen ist dies knapp oberhalb oder knapp unterhalb der Knie. Für kleine Frauen gilt: Kürzere Röcke, die maximal knapp oberhalb des Knies enden, strecken besonders gut.

Tipp: Legt euch einen der gerade super angesagten Plisseeröcke zu. Die schmalen Falten wirken wie Längsstreifen und ziehen den Körper optisch in die Länge.

Auch lesen: Plisseerock kombinieren: So geht's richtig!

5. Marlenehosen zaubern schlankere Beine

Marlenehosen sind nicht nur extrem angesagt, die überlangen Hosen tun auch noch ganz schön viel für unsere Figur. Durch den hohen Taillenbund wird unser Körper optisch gestreckt und der weite Schnitt kaschiert kräftige Beine. Einen noch größeren Effekt haben Modelle mit Bügelfalten in Kombi mit High Heels.

Styling-Trick für kleine Frauen, die sich optisch ein wenig größer schummeln wollen: Hose und Oberteil in der gleichen oder einer sehr ähnlichen Farbe wählen. Dadurch gehen Unter-und Oberteil fließend ineinander über und das macht größer.

Ein passendes Modell könnt ihr bei Mango shoppen.*

6. Nudefarbene spitze Pumps zaubern schlankere Beine

Spitze Pumps in Nude sind DAS Geheimnis für schlanke Beine. Warum? Weil sie –gerade in Kombination mit einem Rock oder einer knöchellangen dunklen Jeans – die Beine optisch verlängern, wodurch der ganze Körper insgesamt schmaler erscheint.

Runde Schuhformen ohne Absatz lassen die Figur dagegen breiter und kürzer wirken.

7. Schwarze Kleider machen schlank

Ein schwarzes Kleid ist ein absoluter Klassiker im Kleiderschrank und definitiv eine Investition wert. Es ist nämlich nicht nur elegant und zeitlos, es macht außerdem sofort schlank. Die dunkle Farbe schummelt die Figur schmaler.

Tipp: Wer breite Hüften hat, sollte zu einem schwarzen Kleid mit ausgestellten Rock greifen. Das zaubert eine sexy Sanduhrfigur!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Shake it off 🤗

Ein Beitrag geteilt von Alicia Winnett (@aliciafashionista) am Jun 2, 2016 um 4:23 PDT

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Kurze Anmerkung zum Schluss: Natürlich ist Mode reine Geschmackssache und nicht jeder findet die gezeigten Trends und Teile schön. Unsere Styling-Tipps, Outfit-Ideen und Hacks sollen dir als Inspiration dienen – was du daraus machst, ist ganz allein dir überlassen. Und denk immer daran: Was du anziehen möchtest, ist allein deine Entscheidung. Lass dir von niemandem vorschreiben, was du tragen darfst oder nicht. Schließlich soll Mode doch vor allem eins: Spaß machen!

Noch mehr Inspiration?
pinterest
Teste die neusten Trends!
experts-club
Anzeige