Home / Lifestyle / Wohnen & Lifestyle

Energie sparen: Verbraucherschützer warnen vor Heizlüftern

von Helen Kemper ,
Energie sparen: Verbraucherschützer warnen vor Heizlüftern

Die Energiepreise steigen und viele Menschen sehen sich nach Alternativen zur Heizung um. Vor allem Heizlüfter scheinen begehrt, doch Verbraucherschützer warnen!

Bei den steigenden Energiepreisen suchen viele Menschen nach einer möglichen Alternative zur teuren Heizung. Dabei stoßen sie dann häufig auf die eigentlich praktischen Heizlüfter. Verbraucherschützer warnen jedoch davor, ganze Räume mit den portablen Geräten beheizen zu wollen.

Auch lesen: Energiepauschale: So bekommt ihr den 300-Euro-Zuschuss ausgezahlt

In den letzten sechs Monaten wurden laut Martforschungsunternehmen Gfk rund 35 Prozent mehr Heizlüfter verkauft als zuvor. Verbraucherschützer warnen jedoch nun vor diesen Geräten. Grund dafür ist ihr immenser Stromverbrauch.

Fatale Folgen: Stromnetzüberlastung

Den hohen Energieverbrauch der Heizlüfter bestätigt auch Ramona Pop, Vorsitzende des Bundesverbands der Verbraucherzentralen gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland: "Man spart mit Heizlüftern kein Geld, ganz im Gegenteil, man treibt die Stromrechnung in die Höhe."

Im Video: Alles teuer? Ultimative Spar-Tipps bei Inflation

Video von Anneke Winkler

Zudem könne es durch den hohen Gebrauch von Heizlüftern zu einer Überlastung des Stromnetzes kommen, warnen die Bundesnetzagentur und der Verband der Energieunternehmen. Und dies könnte fatale Folgen für die Verbraucher mit sich bringen.

Lest auch: Energiesparen: So soll Gasverzicht belohnt werden

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Um Gas zu sparen, sollten Verbraucher eher die Raumtemperatur ein wenig verringern, rät die Bundesnetzagentur. Denn Heizlüfter stellen in keinem Fall eine passende Alternative dar.