Home / Hochzeit / Kleidung & Accessoires / Was überm Brautkleid tragen? 4 Styling-Ideen für Winter-Bräute

© Kaviar Gauche
Hochzeit

Was überm Brautkleid tragen? 4 Styling-Ideen für Winter-Bräute

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 26. September 2017
330 mal geteilt

Ihr heiratet im Winter oder möchtet eure Schultern bei der kirchlichen Trauung bedecken? Hier kommen 4 Styling-Vorschläge, die euer Braut-Outfit perfekt machen.

Viele glauben: Wenn Hochzeitskleid und Brautschuhe gefunden sind, steht das Outfit. Doch eine entscheidende Sache fehlt - besonders dann, wenn die Hochzeit im Winter stattfindet. Die Rede ist von einem wärmenden Überwurf, den ihr über eurem Brautkleid tragt.

Viele machen sich im Vorfeld der Hochzeit nur wenig Gedanken darüber, was sie über das Brautkleid anziehen könnten. Die Folge: Es wird sich auf die Schnelle für einen Bolero entschieden, der gar nicht zum Stil oder zur Farbe des Brautkleids passt. Ein Fehler, der den kompletten Look zerstören kann.

Damit euch das nicht passiert, kommen hier 4 traumhaft schöne Wärmespender, die ihr wunderbar über eurem Brautkleid tragen könnt.

Romantic textures // ethereal moments. (link in bio to shop)

Ein Beitrag geteilt von BHLDN Weddings (@bhldn) am 15. Okt 2017 um 9:07 Uhr

Absolut im Trend: Kaschmir-Jäckchen oder kurze Pullover

Stilikone Olivia Palermo hat es vorgemacht: Sie trug über ihrem Brautkleid mit Tüllrock einen edlen Kaschmirpullover. Seitdem gehört der Strickpulli-über-Kleid-Look zu den Brautmode-Trends 2017/2018.​

Damit die Kombi aus Brautkleid und Jäckchen bzw. Pullover schmeichelhaft aussieht, solltet ihr darauf achten, dass Strickjacke oder Pulli maximal bis zur Taille reichen. Es sei denn ihr entscheidet euch bewusst für einen Oversize-Pullover und kombiniert dazu einen Spitzen- oder Tüllrock. Dieser Look wirkt jung und modern.

Der Pullover verlieht ihrem Look eine lässige Note © oliviapalermo.com

Ebenfalls super wichtig: Die Farben von Jäckchen und Brautkleid müssen perfekt harmonieren. Am besten probiert ihr Brautkleid und Jacke bzw. Pulli immer gemeinsam an, um die Farbtöne aufeinander abzustimmen.

Es müssen aber nicht immer Creme, Ivory oder Weiß sein: Wie wäre es mit einem Kaschmirjäckchen in Rosé, Hellgrau oder einer anderen Farbe? Wenn ihr eine farbige Jacke zum Brautkleid tragt, könnt ihr zum Beispiel Brautstrauß und Schuhe darauf abstimmen.

Zart und edel: Brautkleid-Topper aus Spitze

Pullover oder Jäckchen findet ihr zu grob zu eurem Kleid? Wie wäre es dann mit einem hauchzarten Spitzenoberteil, das ihr einfach über eurem Brautkleid tragt?

Die sogenannten Brautkleid-Topper oder Capes werden am Rücken geknöpft und wirken herrlich leicht und romantisch. Mit ihnen könnt ihr euer Spitzenbrautkleid perfekt ergänzen oder eurem schlichten Kleid eine besondere Note verleihen. Auch hier gilt: Farbtöne abstimmen!

Brautkleid-Topper aus Spitze gehören zu den Brautmode-Trends 2017 © etsy.com/JurgitaBridal

Kuschelig und glamourös: Feder- und (Kunst)-Felljäckchen

Ihr träumt von einer eleganten Winter-Hochzeit? Ideal bei eisigen Temperaturen und perfekt fürs märchenhaft-edle Hochzeitsmotto sind Jäckchen aus Kunstfell oder Federn. Die verleihen eurem Look die Extra-Portion Glamour!

Noch extravaganter wird euer Look, wenn ihr zu einem pastellfarbigen Feder-Bolero greift.

Feder-Boleros wirken super edel © BHLDN

Wärmend und rustikal: Strickschals oder Stolas

Ihr könnt natürlich auch einen Schal über eurem Brautkleid tragen und so eure Schultern bedecken. Super angesagt ist die Kombination aus Boho-Brautkleid und grob gestricktem oder gemustertem Schal in einer Kontrastfarbe.

Ihr mögt es klassischer und eleganter? Dann entscheidet euch für eine edle Seidenstola oder einen glatten Kaschmirschal ohne Fransen. Natürlich gilt auch hier: Wenn euer Schal die gleiche Farbe wie das Hochzeitskleid haben soll, solltet ihr unbedingt beides zusammen anprobieren.

Mit einem Schal in einer Kontrastfarbe wirkt euer Look modern © 100layercake.com
von Ann-Kathrin Schöll 330 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen