Home / Living / Kochen & Backen / Was soll ich kochen? Mit diesem Test findest du es heraus!

© iStock
Living

Was soll ich kochen? Mit diesem Test findest du es heraus!

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 30. August 2017
112 mal geteilt

Fragst du dich mal wieder: Was soll ich kochen? Dann mach jetzt unseren Test! Er liefert dir garantiert die passende Rezept-Idee!

Egal ob Kochanfänger oder Hobby-Gourmet, irgendwann gehen einem schlichtweg die Ideen aus, was man kochen soll. Gerade Mamas stellen sich die "Was soll ich kochen"-Frage regelmäßig. Schließlich soll das gezauberte Essen die Kids nicht nur satt und glücklich machen, sondern im besten Fall auch noch möglichst gesund sein. Und nicht so lange dauern, versteht sich. Wer hat schon Lust, stundenlang in der Küche zu stehen?

Doch auch Singles fehlt manchmal die Koch-Inspiration. Zu aufwändig und teuer soll das Abendessen für eine Person natürlich nicht sein. Aber aus der Tüte kommt auch nicht in die Tüte.

Das Ergebnis trifft nicht deinen Geschmack? DAS kannst du stattdessen kochen!

Wie heißt es so schön: Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Wenn unser Rezept-Vorschlag also nicht so dein Ding ist, nehmen wir das nicht persönlich. Damit du trotzdem schnell weißt, was du stattdessen kochen sollst, kommen hier einige Rezept-Ideen im Überblick und jede Menge weitere schmackhafte Inspirationen.

Geht immer: Penne mit Spinat, Cocktailtomaten und Garnelen

Pasta, Pasta! Probier doch mal dieses super leckere Rezept, das schnell gemacht ist und allen schmeckt.
Dazu einfach Nudeln al dente kochen. In der Zwischenzeit Garnelen in der Pfanne anbraten und etwas frischen Spinat und Cocktailtomaten dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken und unter die Nudeln mischen. Mit Parmesan toppen.

Tipp: Wer Garnelen nicht mag, kann stattdessen auch Hühnerfilet-Stücke anbraten oder einfach Mini-Mozzarella-Kugeln unterheben.

Es soll noch schneller gehen? Hier geht's zu 3 genialen One-Pot-Pasta-Rezepten!

Leicht und lecker: Salat mit gebackenem Honig-Ziegenkäse

Wie wäre es heute mit einem leckeren Salat? Aber 08/15 kann jeder! Mach dir stattdessen einen Salat mit Wildkräutern, überbackendem Ziegenkäse und Feigen.

Dazu eine Ziegenkäserolle in zweifingerdicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Honig beträufeln und frischen Rosmarin darüber zupfen. Den Ziegenkäse unter dem Backofengrill ein paar Minuten gratinieren. Währenddessen Wildkräutersalat waschen und Feigen aufschneiden. Für das Dressing einen TL Honig, einen TL Senf, etwas Essig, Olivenöl und Salz und Pfeffer mixen. Auf den Salat geben und Ziegenkäse und Feigen darauf legen.

Tipp: Mit Walnüssen bekommt der Salat einen leckeren Crunch!

Lust auf noch mehr Feinschmecker-Salate? Hier kommen 6 ausgefallene Salat-Rezepte!

Blitzschnell gemacht: Wrap mit Hähnchen und Avocado-Dip

Wraps sind perfekt, wenn es mal schnell gehen muss - das Essen aber trotzdem gesund sein soll. Bratet dazu Hühnerfilet-Stücke scharf in einer Pfanne an und würzt sie mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kreuzkümmel und Limettensaft. Die Avocado mit etwas Joghurt und Limettensaft zu einem Dip zerdrücken. Auch diesen würzen. Salat, Tomate, Paprika (oder anderes Gemüse) waschen und in Stücke schneiden. Die Wraps mit Hühnchenstücken und Gemüse füllen und mit Dip toppen.

Tipp: Ihr könnt statt Hühnchen auch Rinderhackfleisch verwenden. Damit wird's noch deftiger!

Du liebst mexikanisch? Entdecke jetzt unsere super leckeren Burrito-Rezepte!

Ideales Kinder-Essen: Hackbällchen in Rahmgemüse

Es gibt Tage, da muss es einfach Hausmannskost sein. Und seien wir ehrlich: Die Kleinen lieben das deftige Essen.
Wenn du dich also mal wieder fragst, was du für deine Kinder kochen sollst, dann probiere es doch einfach hiermit: Hackbällchen mit Rahmgemüse in cremiger Soße.

Dafür die Hackbällchen einfach wie gewohnt zubereiten und scharf anbraten. Anschließend gebt ihr das TK-Rahmgemüse zusammen mit etwas Wasser (ca. 5-8 EL) hinzu, lasst alles 8-10 leicht köchelt und gießt ganz zum Schluss etwas Sahne hinzu. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und etwas Zitronensaft abschmecken. Wenn ihr mögt könnt ihr dazu zum Beispiel Kartoffeln oder Reis servieren.

Tipp: Wenn es figurfreundlicher sein soll, könnt ihr statt normaler Sahne auch einen Schlag Saure Sahne dazu geben.

Du liebst es deftig? Hier warten noch mehr blitzschnelle Hackfleisch-Rezepte!

Echtes Wohlfühlessen: Blumenkohl-Brokkoli-Suppe

Gerade im Herbst und Winter lieben wir Eintöpfe. Sie wärmen von innen heraus, schmecken lecker und sind noch dazu schnell gemacht. Unser Vorschlag: Koch dir heute doch mal eine Blumenkohl-Brokkoli-Suppe!

Dazu Blumenkohl und Brokkoli weich kochen, pürieren und mit heißer Gemüsebrühe aufgießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken und je nach Geschmack mit einem Schlag Schmand toppen.

Tipp: Mit einem kleinen Schuss Kokosmilch bekommt der Gemüse-Eintopf eine exotisch-pfiffige Note.

Du bist ein Suppenkasper? Das sind unsere 4 Lieblings-Suppenrezepte aus aller Welt!

Perfekt für Gäste und Gourmets: Roastbeef mit Ofengemüse

Roastbeef ist ein echter Klassiker und das perfekte Gericht, wenn du Gäste erwartest oder deiner Familie ein Festtagsessen auftischen möchtest. Damit das Roastbeef perfekt rosa und zart wird, ist etwas Kocherfahrung gefragt.

Die perfekte Beilage zum Rindfleisch: buntes Wurzelgemüse aus dem Ofen. Dazu den Backofen auf 200 Grad vorheizen und Kartoffeln, Möhren, Pastinaken, Rote Beete und Knollenselerie schälen und in grobe Stücke schneiden. In eine gefettete Auflaufform geben und mit Olivenöl beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen und Rosmarin und Thymian darüber zupfen und durchmengen. Das Gemüse im Ofen für ca. 1 Stunde rösten und nach etwa der Hälfte der Zeit wenden.

Tipp: Dazu passt ein selbst gemachter Kräuterdip oder eine Senfsoße perfekt!

Du möchtest zum Koch-Profi werden? So bereitest du Rindfleisch richtig zu!

von Ann-Kathrin Schöll 112 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen