Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Was gefällt Männern im Bett? 6 Dinge, die einfach jeder Mann unwiderstehlich findet

Was gefällt Männern im Bett? 6 Dinge, die einfach jeder Mann unwiderstehlich findet

Inga Back Veröffentlicht von Inga Back
Veröffentlicht am 1. November 2016

Klischee hin oder her: Es gibt gewisse Dinge, die findet einfach jeder Mann im Bett gut.

Lange Zeit hielt sich hartnäckig die Meinung, Männer würden sich beim Sex eine allzeitbereite Partnerin mit Traumkörper wünschen, die willig und offen für alles ist. Glücklicherweise wurde dieses Klischee inzwischen widerlegt. Doch die Frage bleibt: Was gefällt Männern denn nun im Bett?

Was für den einen "gut im Bett" ist, findet der andere vielleicht überhaupt nicht gut, denn auch Männer haben logischerweise unterschiedliche Geschmäcker und Vorlieben. Doch in einigen Punkten sind sie sich einig. Lest hier, was Männern im Bett wirklich gefällt. Denn - Überraschung - das hat gar nicht mal so viel mit dem miesen, alten Klischee zu tun:

1. Wenn auch die Frau auf ihre Kosten kommt

Von wegen Männern würde es nur um ihre eigene Lust gehen! Die 'Orgasm-Gap' zwischen Männern und Frauen ist zwar noch immer traurige Realität, doch eigentlich müsste dieses Ungleichgewicht vom Orgasmus bei der Frau und beim Mann nicht sein. Denn Männern geht es beim Sex vor allem auch um ihr Lustempfinden.

Bei der "Simplified Sex"-Studie vom Meinungsforschungsinstitut TNS Healthcare gaben 72 Prozent der Befragten an, dass sie sich für die sexuelle Befriedigung ihrer Partnerin verantwortlich fühlen und rund zwei Drittel gaben sogar an, dass für ihre eigene Befriedigung die Lust der Partnerin eine zentrale Rolle spielt.

2. Ein Wort: Blowjob

Die einen Frauen machen es gerne, die anderen finden es furchtbar. Doch bei Männern steht der Blowjob, wenn es um die liebsten sexuellen Praktiken geht ganz weit oben auf der Liste. Es gibt Männer, die für einen Blowjob sogar Ehe und Karriere aufs Spiel setzen (wir erinnern uns an Bill Clinton). In einer Forsa-Umfrage gaben zwei Drittel der Männer an, sich mehr Oralsex zu wünschen - in der passiven Rolle versteht sich.

Der Blowjob ist also bei Männern ein Thema und man muss nicht lange darüber nachdenken, um zu verstehen warum. Es macht Spaß, er muss sich nicht anstrengen, er läuft dabei nicht Gefahr ungewollt Vater zu werden und er kann sich wie ein King fühlen, wenn die Frau vor ihm auf die Knie geht, um ihn zu verwöhnen.

Auf einer tieferen Ebene geht es jedoch auch um Liebe und Akzeptanz. Viele Männer empfinden den Blowjob als Ausdruck von Liebe von ihrer Partnerin, da es beim Oralsex nur um ihn geht. Außerdem denken auch Männer beim Oralverkehr zu einem gewissen Grad darüber nach, ob sie auch gut riechen, schmecken, ob ihre Partnerin Spaß dabei hat usw. Das heißt folglich, wenn sie einen Blowjob bekommen, dass ihre Partnerin sie voll und ganz annimmt. Und das fühlt sich eben auch für Männer unbeschreiblich gut an.

3. Wenn Frau weiß, was sie will

Tja überall sonst legen Frauen wert auf Gleichberechtigung, nur im Bett scheinen sie immer noch Zurückhaltung an den Tag zu legen. Laut der "Simplified Sex"-Studie wünschen sich 60 Prozent der Männer, dass Frauen häufiger die Initiative ergreifen.

Sebstbewusstsein scheint also auch im Bett der Schlüssel zum Erfolg zu sein. Männer wünschen sich eine Frau, die auch sexuell weiß, was sie will und sich auch nicht davor scheut das klar zu kommunizieren. Nichts ist unattraktiver als eine Frau, die reglos im Bett liegt, eigentlich keine Lust hat und nur darüber nachdenkt, ob ihr Partner ihre vermeintliche Problemzone sehen kann.

4. Mehr ist mehr

Das traurige Ergebnis einer Studie der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung in Kooperation mit Forschern der City University in London hat ergeben, dass die Hälfte aller befragten Männer mit der Häufigkeit von Sex in ihrer Partnerschaft unzufrieden sind. Bei den Herren über 30 waren es sogar 60 Prozent. Als Grund gaben die meisten an, dass ihre Partnerin keine Lust hat.

Dabei unterschätzen Männer jedoch häufig, wie viel Sex ihre Frauen wirklichlich wollen. Das Klischee von der Frau, die immer Migräne hat, ist nämlich genau das: ein Klischee. Natürlich wollen auch Frauen Sex, manchmal kommt das nur leider nicht an. Ladies, da hilft nur klare Kommunikation oder ihr initiiert den Sex einfach öfter selbst. Er dürfte sich freuen.

5. Wild thing

Dieselbe Studie hat außerdem ergeben, dass 69 Prozent der Männer sich mehr Abwechslung im Bett wünschen. Damit wären wir wieder bei der Aussage von eben: Ladies, nehmt die Sache einfach selbst in die Hand. Am besten nicht nur abends vor dem Schlafen gehen, sondern wo es euch halt gerade überkommt (und wenn der Fernseher an ist, oder gekocht werden muss oder einer zur Arbeit muss, dann ist das einfach mal egal).
Wenn es um Abwechslung geht, stört viele nämlich nicht nur die immer gleiche Stellung, sondern der immer gleiche Sex im Bett und das immer abends kurz bevor man Schlafen geht.

6. Frauen wollen Kuscheln, Männer wollen Schlafen... von wegen!

Es hält sich hartnäckig das Vorurteil, dass Männer nur ihrer Partnerin zu Liebe kuscheln würden und selber gar nicht so viel Wert darauf legen. Eine Studie des Kinsey Instituts hat jedoch ergeben, dass gerade Männer vom Kuscheln profitieren. Männer, die mit ihren Frauen viel Kuscheln und sich oft küssen, sind drei Mal zufriedener als die Männer, die es weniger tun. Spannend ist auch, dass die Kuschelfrequenz auf Frauen dagegen wenig Einfluss hatte.

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare