Home / Fashion & Beauty / Modetrends / Leggings kombinieren: Die größten Styling-No-Gos und wie man Leggings jetzt trägt

Leggings kombinieren: Die größten Styling-No-Gos und wie man Leggings jetzt trägt

Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht von Ann-Kathrin Schöll
Veröffentlicht am 13. Juni 2015

Leggings sind echte Kombinationstalente und können unsere Figur sogar schlanker schummeln - vorausgesetzt sie werden richtig gestylt. Mit welcher Kleidung und welchen Schuhen ihr Leggings kombinieren könnt und welche Styling-No-Gos ihr tunlichst vermeiden solltet: Im großen Styling-Guide für die Leggings erfahrt ihr alles, was ihr über die beliebte Stretchhose wissen müsst.

Seit vielen Jahren schon sind sie von den Straßen nicht mehr weg zu denken: Leggings. Ob in der Fake-Jeans-Variante als so genannte 'Jeggings', in der sexy Version aus Leder oder einfach unifarben - Leggings kombinieren ist noch immer super angesagt.

Und das aus gutem Grund, findet Modedesigner und TV-Liebling Guido Maria Kretschmer. Er hält die Leggings für eines der großen Wunder unserer Welt. Warum? "Leggings sind super bequem und man kann sie ganz einfach kombinieren", so der Fashion-Experte. Sein Profi-Tipp: "Tragt hochwertige Leggings aus festem Material, denn die formen den Körper und machen schlank."

Styling-Tipps: Welches Oberteil zur Leggings kombinieren?

Goldene Regel: Zu Leggings sehen grundsätzlich länger geschnittene Oberteile schmeichelhafter und vor allem stilvoller aus, als kurze Blusen oder die gerade sehr angesagten bauchfreien Tops oder Pullover.

Der Vorteil der etwas länger geschnittenen Kleidung: Wer breite Hüften und einen ausladenden Po hat, kann diese Region geschickt vor Blicken verstecken. Super trendy sind lässige Oversize-Oberteile. Aber auch Tuniken, lange, weit geschnittene Blusen oder Babydolls könnt ihr wunderbar zu Leggings kombinieren.

Anstatt zu einem langen Oberteil zu greifen, könnt ihr aber auch einen länger geschnittenen Cardigan als 'Sichtschutz' für euren Po einsetzen. Darunter einfach schlichtes weißes T-Shirt zur Leggings stylen - fertig ist ein lässiger Alltags-Look.

Leggings stilsicher kombinieren: So stylt man Leggings jetzt!

Welche Schuhe zu Leggings kombinieren: Ankle-Boots, Sneakers oder Ballerinas?

Ihr fragt euch, welche Schuhe zu Leggings am besten aussehen? Es gibt mehrere Schuharten, die toll zur Stretchhose passen. Lässig und cool sind zum Beispiel Ankle-Boots. Die geben eurem Outfit mit Leggings eine rockige Note.

Damit der Look perfekt wird, solltet ihr eine Leggings wählen, die knapp über dem Knöchel endet, sodass über den Schuhen eine kleine Lücke Haut sichtbar bleibt. Zu derben Boots passen übrigens Lederleggings optimal.

Ihr mögt es sportlicher? Dann kombiniert weiße Sneaker oder auffällig gemusterte Turnschuhe zur Leggings und stylt einen lässigen Oversize-Pullover dazu.

Leggings für Mollige: Was sind die No-Gos beim Leggings-Styling?

Ihr größter Vorteil ist auch gleichzeitig ihr größter Nachteil: Leggings aus dünnen, nicht formenden Materialien betonen den Körper – und das tun sie erbarmungslos. Müssen mollige Frauen deswegen auf Leggings verzichten? Nein! Mode-Experte Guido Maria Kretschmer hat Tipps fürs Leggings-Styling:

"Man muss immer daran denken, Leggings haben eben auch ein Hinten. Wenns von vorne toll ist, kanns von hinten Horror sein. Wer kräftige Beine hat, sollte unbedingt zu hochwertigen Leggings aus festen Materialien greifen. Das Problem bei vielen Leggings ist, dass die Materialien so billig sind. Wenn du natürlich als etwas molligere Frau eine ausgeleierte Leoparden-Leggings trägt, kannst du noch so kultiviert sein, da denken die Leute 'Oh Gott, was hat die denn vor'?"

Guidos Styling-Tipp: Dunkle Leggings aus einem dickeren Material mit Shaping-Effekt! Denn die lassen die Beine schlanker erscheinen. Dazu ein längeres Shirt oder ein kurzes Oberteil und darüber einen länger geschnittenen Cardigan kombinieren. Diese Oberteile fallen locker über Po und Hüfte und kaschieren die Problemzonen. High-Heels in der gleichen Farbe wie die Leggings verstärken die Schlank-Mach-Wirkung und machen das bequeme Styling mit Leggings abendtauglich.

Noch mehr Styling-Tipps für Mollige findet ihr hier!

Styling-Tipps für Leggings: Das passende Outfit für jeden Anlass


Leggings lässig kombinieren
Für den Alltag ist ein Layering-Look mit Leggings perfekt geeignet. Dazu zur Leggings in einer dunklen Farbe Oberteile in verschiedenen Längen kombinieren. Wichtig beim Lagen-Look: Die Farben sollten aus einer Farbfamilie stammen. Edel sehen Grauabstufungen oder Erdtöne aus. Ein kuscheliger, länger geschnittener Cardigan ergänzt das Outfit mit Leggings optimal, als Schuhe eignen sich bequeme Boots in Schwarz oder Braun.

Leggings cool kombinieren
Metallic-Leggings in Gold, Silber oder Kupfer sind echte Hingucker und sehen vor allem an sportlichen jungen Frauen toll aus. Perfekt dazu sind weiße Sneaker und ein schlichtes Oberteil wie zum Beispiel ein einfaches weißes oder graues T-Shirt. Tipp: Mit einer Statement-Kette, die den Ton der Leggings aufgreift, kann man diesen modernen Style aufpeppen.

Leggings abendtauglich kombinieren
Rockig und fürs Abend-Outfit super: sexy Lederleggings. Super trendy wird der Look, wenn ihr zur Lederleggings ein lässiges Oberteil wie eine weite weiße Long-Bluse kombiniert. Dazu Statement-Schmuck und High-Heels. Fertig ist ein Styling, das garantiert für neidvolle Blicke sorgt!

Noch mehr coole Looks zum Nachstylen findet ihr auf unserer Pinterest-Seite!

Was ist der Unterschied zwischen Jeggins und Treggings?

Im Grunde sind Jeggings und Treggings fast das Gleiche. Beides sind Leggings aus etwas festerem Stoff, die in ihrer Optik 'normale' Hosen imitieren. Unter den Begriff 'Treggings' (Zusammensetzung aus den englischen Worten 'trousers' und 'leggings') fallen alle Leggings, die von der Aufmachung an Hosen erinnern. 'Jeggings' bezeichnet speziell die Leggings, die aussehen wie Jeans.

Verwandte Tags #Mode kombinieren#Outfits zum Nachmachen

+

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare