Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Was anziehen bei 20 Grad? Die schönsten Outfits für den Übergang

© hellofashionblog.com
Fashion & Beauty

Was anziehen bei 20 Grad? Die schönsten Outfits für den Übergang

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 3. September 2017
427 mal geteilt

Nicht richtig warm, aber auch nicht kalt. Wenn draußen 20 Grad herrschen, sind sich viele unsicher, was sie anziehen sollen. Wir liefern euch passende Outfit-Ideen für das Übergangswetter.

Morgens ist es noch frisch, mittags pendelt sich die Temperatur bei etwa 20 Grad ein. Typisch für den Herbst. Um weder zu frieren, noch ins Schwitzen zu kommen, muss ein passendes Outfit her.

Doch strikte Styling-Vorgaben kommen nicht in Frage. Schließlich haben wir alle ein ganz individuelles Warm-Kalt-Empfinden. Während manche schon ab 15 Grad in T-Shirt und kurzer Hose rausgehen, mummeln sich andere auch noch bei 20 Grad in ihren dicken Cardigan. Und denkt auch dran: 20 Grad bei Sonnenschein fühlen sich ganz anders an, als 20 Grad bei Wind und Regen. Stichwort gefühlte Temperatur. Wie warm oder luftig euer Look letztlich ist, hängt also ganz allein von eurem persönlichen Empfinden ab.

Ihr wisst trotzdem nicht, was ihr anziehen sollt? Dann kommen hier coole Outfit-Ideen zur Inspiration!

Was anziehen bei 20 Grad? Die schönsten Herbst-Outfits mit Hosen

Mit einer lässigen Jeans-Shirt-Kombi macht ihr bei 20 Grad nichts falsch. Sagt die Wetter-App einen sonnigen Tag voraus, solltet ihr zu einer locker geschnittenen Jeans greifen, statt zu einer engen Röhre. Schön luftig sind zum Beispiel Boyfriend Jeans im Destroyed Stil. Hautenge Skinny Jeans können bei Sonnenschein nämlich schnell zu warm sein. Sneaker, Espadrilles oder Sandalen ergänzen den Übergangs-Look.

Ihr sucht nach einem 20-Grad-tauglichen Business-Outfit? Dann stylt zu einer leichten Marlenehose eine luftige V-Bluse aus Baumwolle oder Viskose. Dazu passen sowohl Pumps als auch Loafer prima.

Hier kommen noch mehr Outfit-Ideen für Hosen-Fans:

20-Grad-Look: Oversize-Pulli, Jeans und Pantoletten © hellofashionblog.com

Was anziehen bei 20 Grad? Übergangs-Looks mit Kleid oder Rock

20 Grad sind zu kalt, um Kleider oder Röcke zu tragen? Stimmt nicht! Denn es kommt nur darauf an, wie ihr die luftigen Teile kombiniert. Am schnellsten kreiert ihr ein Übergangs-taugliches Styling, indem ihr geschlossene Schuhe zum Kleid tragt. Denn warme Füße sind das A und O für Frostbeulen.

Cool sehen zum Beispiel rockige Boots aus. Die verleihen romantischen Kleidern das gewisse Etwas. Auch sportliche Sneaker machen sich gut zu legeren Outfits mit Kleid oder Rock.

Wem prinzipiell eher zu warm ist, kann natürlich auch offene Schuhe bei 20 Grad tragen. Stylisch sehen zum Beispiel Mules aus, klassischer wirken dagegen Ballerinas.

20-Grad-Look: Oversize-Pulli, Rock und Boots © aylinkoenig.com

20-Grad-Wetter: Welche Jacken sind geeignet?

Wenn es morgens noch kühl ist oder ihr generell schnell friert, ist es sinnvoll, den Übergangs-Look mit einer passenden Jacke zu ergänzen. Was immer geht: Jeansjacke und Lederjacke. Die passen zu allen Outfit-Stilen, egal ob romantisch-verspielt oder cool und rockig. Ein weiterer Vorteil: Wenns wärmer wird, könnt ihr diese Jacken einfach lässig um die Hüfte knoten.

Business-Looks könnt ihr mit einem Blazer oder Trenchcoat wärmer gestalten. Tipp: Moderner als klassisch geschnittene taillierte Blazer sehen lockere Modelle im Oversize-Stil aus.

Eine Jeansjacke ist perfekt bei 20 Grad © sincerelyjules.com
von Ann-Kathrin Schöll 427 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen