Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Schritt-für-Schritt-Anleitung: So nähst du ein süßes Osterkörbchen selber!

© Stefanie Benesch / Einchen.de
Living

Schritt-für-Schritt-Anleitung: So nähst du ein süßes Osterkörbchen selber!

Esther Tomberg
von Esther Tomberg Veröffentlicht am 5. April 2016
703 mal geteilt

Du willst ein hübsches Osternest basteln und suchst nach Inspiration? Wir haben da eine geniale Idee.

Die Möglichkeiten ein Osternest zu basteln sind schier unendlich. Bei Material, Formen und Farben habt ihr die volle Auswahl. Wir haben euch eine wundervolle Osterkörbchen-DIY-Idee herausgesucht, die euer Ostern noch bunter machen wird!

Osterkörbchen selber basteln © iStock

Osterkörbchen selber basteln: So einfach geht's

Mit unserer leichten Schritt-für-Schritt Anleitung könnt ihr das süße Ostertäschchen nachnähen und mit vielen leckeren Dingen für Ostern befüllen. Bei der Auswahl der Stoffe und der Motive sind euch dabei keine Grenzen gesetzt. Und so macht dieses Körbchen nicht nur an Ostern Freude, sondern ist auch zu anderen Gelegenheiten ein toller Hingucker.

Ihr braucht:

  • DIN A4 Blatt
  • Papierschere
  • Stoffschere / Rollschneider
  • Stoff: Außenstoff ca. 30 x 45 cm / Innenstoff (Futter) ca. 30 x 45 cm
  • ca. 60 cm Gurtband für die Henkel oder 2 Stoffstreifen á 4,5 x 27 cm
  • Volumenvlies: z. B. Vlieseline H 640
  • Webbänder, Aufnäher, Bügelbilder etc., zum Verzieren
  • etwas Füllwatte (für Stoffhenkel)
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine

Unser Tipp: Das Körbchen sollte aus nicht-dehnbaren Stoffen genäht werden (z.B. Baumwollgewebe wie Popeline, etc.).

Und so geht's:
DIN A 4 Blatt als Vorlage an beiden Ecken jeweils 4 cm einschneiden, so wie es auf der Abbildung zu sehen ist.

Nun zwei Mal den Außenstoff zuschneiden. Bei diesem Zuschnitt ist die Nahtzugabe bereits enthalten.

Danach zwei Mal den Innenstoff und zwei Mal das Volumenvlies zuschneiden. Ebenfalls die Henkel aus Stoff zuschneiden.

Außenstoff nach Geschmack verzieren und Volumenvlies auf den Außenstoff bügeln.

Nun 8 cm links und rechts vom Rand Markierungen für die Henkel einzeichnen.

Henkel an den Markierungen auf der Nahtzugaben festnähen. Achtet darauf, dass die Henkel nicht verdreht sind!

Innenstoff auf den Außenstoff rechts auf rechts auflegen. Zunächst die obere Naht nähen. Die zweite Seite ebenso nähen.

Die beiden entstandenen Teile so hinlegen, dass der Innenstoff rechts auf rechts auf dem Innenstoff und auch der Außenstoff rechts auf rechts auf dem Außenstoff liegt.

Dabei darauf achten, dass die Nähte aufeinander treffen. Rundherum nähen, aber dabei unten beim Innenstoff eine Wendeöffnung lassen. Die Ecken bleiben auch noch offen.

Die offenen Ecken so zusammenfalten, dass die Seitennähte aufeinandertreffen.

Nun quer über alle vier Ecken nähen.

Körbchen durch die Wendeöffnung wenden und bügeln. Oberen Rand knappkantig absteppen.

Jetzt noch die Wendeöffnung schließen und fertig ist das selbstgebastelte Osterkörbchen!

von Esther Tomberg 703 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen