Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Ostereier färben von natürlich bis ausgefallen: Kreative Ideen mit Anleitung

© Getty Images
Living

Ostereier färben von natürlich bis ausgefallen: Kreative Ideen mit Anleitung

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 31. März 2019
10 498 mal geteilt

Einfarbig war gestern! Wir zeigen euch kreative Ideen, um Ostereier zu färben. Von ganz natürlich bis modern. Mit diesen DIY-Ideen peppt ihr jedes Osternest auf.

Ihr wollt eure Ostereier färben, aber nicht langweilig einfarbig, sondern richtig ausgefallen? Wir verraten euch, wie ihr mit einfachen Tricks echte "Ei"-Catcher zaubert und wie die Trends beim Ostereier färben 2019 aussehen. Von natürlichen Hausmitteln zum Ostereier färben, über unkonventionellen Techniken bis hin zu aufregenden Effekten - SO habt ihr eure Ostereier garantiert noch nie gefärbt!

Ostereier natürlich färben: Die besten Hausmittel

Dieses Jahr besonders beliebt: Ostereier natürlich färben. Statt Farbstoffe werden hier Hausmittel eingesetzt, die den Eiern eine neue Farbe verleihen. Das Farbspektrum reicht von Gelb, über Rot und Grün bis hin zu Blau. Die natürlichen Färbemittel haben den Vorteil, dass sie vollkommen unbedenklich sind. Perfekt also für hartgekochte Ostereier.

Allerdings werden die Farben der natürlich gefärbten Ostereier nie so strahlend und intensiv sein wie die der "chemisch" gefärbten. Die Hausmittel zaubern eher pastellfarbene Ostereier. Das solltet ihr wissen, damit ihr am Ende nicht vom Ergebnis enttäuscht seid.

Ostereier natürlich Gelb färben: Dazu braucht ihr ca. ein halbes Kilo gelbe Zwiebelschalen. Die kocht ihr für 15 Minuten mit 750 ml Wasser auf und gießt die Flüssigkeit anschließend durch ein Sieb in ein anderes Gefäß. Dazu gebt ihr jetzt 2 Esslöffel Essig. Die hartgekochten Eier hineingeben und so lange drin lassen, bis sie schön Gelb sind. Tipp: Wenn ihr knallig gelbe Ostereier färben möchtet, dann gebt vorher einen Esslöffel Kurkuma dazu!

Ostereier natürlich Rot färben: Mit Rote Beete werden die Ostereier rot. Dazu eine frische Rote Beete (Achtung, färbt die Finger!) in grobe Stücke schneiden und im Topf mit 750 ml Wasser aufkochen, bis die Flüssigkeit ganz rot ist. 2 Esslöffel Essig dazu geben und die Eier darin färben, bis sie die gewünschte Farbe haben.

Ostereier natürlich Grün färben: Grüne Ostereier erreicht ihr zum Beispiel mit Matetee. Gebt einen gehäuften Teelöffel des grünen Pulvers in ca. 500 ml heißes Wasser und legt die Eier hinein.

Ostereier natürlich Blau färben: Blaue Ostereier bekommt ihr, wenn ihr sie in Blaubeersaft und 2 Esslöffeln Essig kocht.

Die natürlich gefärbten Ostereier sind euch zu langweilig? Dann aufgepasst: Hier kommen 7 Ideen, die eure Ostereier zu echten Schmuckstücken machen.

1. Marmor-Ostereier färben mit Nagellack

Ihr braucht:

  • ausgeblasene Eier
  • Schaschlikspieß und Zahnstocher
  • Schüssel mit kaltem Wasser
  • Nagellack in verschiedenen Farben (hier schwarz und weiß)

Und so geht's:
Ausgeblasenes Ei auf einen Schaschlikspieß stecken. Nun etwas Nagellack in die mit Wasser gefüllte Schüssel tropfen, sodass sich ein Film auf der Wasseroberfläche bildet. Jetzt eine oder zwei weitere Farben dazu tröpfeln und mit dem Zahnstocher ein Marmor-Muster in den Nagellack ziehen. Danach das Ei eintauchen, indem ihr den Schaschlikspieß auf beiden Seiten festhaltet. Das marmorierte Ei anschließend über einer Schüssel oder einem Glas trocknen lassen.

2. Ostereier färben mit Blättertechnik

Ihr braucht:

  • Hartgekochte (oder ausgeblasene) Eier
  • Eierfarben (Tabs oder flüssig)
  • eine alte Nylon-Strumpfhose
  • Blüten oder Blätter

Und so geht's:
Strumphosenbeine in circa 15 cm lange Schlauchstücke schneiden und an einem Ende zuknoten. Blattmotiv an einer geeigneten Stelle aufs Ei legen und vorsichtig in die Strumphose geben. Fest am Strumpfhosenstoff ziehen und das offene Ende stramm zuknoten.

Eierpaket ins Farbbad legen und nach der angegebene Zeit rausholen, abtropfen lassen und die Strumpfhose mitsamt Blättern abnehmen.

Unser Tipp: Diese Technik funktioniert am besten mit hartgekochten Eiern. Statt Blättern könnt ihr auch Motive aus einer Klebefolie ausschneiden und aufkleben.

3. Ostereier mit Folie und Spray gestalten

Wichtiger Hinweis: Diese Art des Färbens eignet sich nur für ausgeblasene Eier, also als reine Osterdeko. Besprühte Eier sollten niemals gegessen werden, da die Sprühfarbe meist giftig ist.

Ihr braucht:

  • ausgeblasene Eier (schon mit Eierfarben gefärbt)
  • Sprühfarbe in Metallic-Tönen (gibt's z.B. im Baumarkt)
  • Klebefolie oder Kreppband

Und so geht's:
Motiv auf Klebefolie aufzeichnen, ausschneiden und fest auf die Eier kleben. Alternativ könnt ihr auch eine Seite des Eis mit Kreppband abkleben. Farbdosen gut schütteln und Motiv aus circa 30 cm Entfernung besprühen (Infos auf dem Spray beachten). Kurz warten, bis die Farbe leicht angetrocknet ist, und Schablone abziehen.

Ihr könnt die Eier auch komplett mit Gold- oder Bronzespray ansprühen, das wirkt besonders edel.

Unser Tipp: Am besten besprüht ihr die Ostereier draußen auf dem Balkon oder im Garten. Dabei unbedingt die Unterlage oder den Boden weiträumig mit Zeitungen abdecken.

4. Ostereier bedrucken: Osterdeko im modernen Look

Ihr braucht:

  • hartgekochte bunte Eier
  • kleine Buchstaben-Sticker in Weiß oder Metallic (gibt's im Bastelladen)

Und so geht's:
Einfach mit den Buchstaben-Stickern Wörter auf die Eier kleben. Fertig!

Tipp: Wer viel Fingerspitzengefühl hat und gerne filigran bastelt, kann die Buchstaben auch aus dünnem Papier ausschneiden und anschließend auf die Eier kleben.

5. Ostereier sprenkeln: So klappt's!

Ihr braucht:

  • Eier (hartgekocht oder ausgeblasen)
  • Eierfärbefarbe
  • Einmalhandschuhe
  • Wasserfarben
  • evtl. eine alte Zahnbürste

Variante 1: Batiktechnik
Eier färben und trocknen lassen. Einmalhandschuhe anziehen. Zwei verschiedene Farben in die Hände geben und das Ei darin wälzen.

Variante 2: Zahnbürstentechnik
Mit der feuchten Zahnbürste Farbe aus dem Wassermalkasten aufnehmen und mit dem Daumen über den Borsten einen bunten Farbregen auf das bereits gefärbte Ei spritzen.

6. Ostereier bemalen: Edel-Look dank Metallic-Farben

Ihr braucht:

  • hartgekochte oder ausgeblasene Eier
  • Plakafarben (gibt's im Bastelladen)
  • Pinsel
  • Washi Tape

Und so geht's:
Tragt die Farbe mit dem Pinsel auf. Falls ihr mehrere Schichten auftragen wollt, immer erst eine Farbschicht komplett trocknen lassen, bevor ihr die nächste Farbe auftragt. Angesagt ist in diesem Jahr die Kombi aus Pastell- und Metallic-Tönen. Mit Washi Tape verleiht ihr den Ostereiern den letzten Schliff!

Unser Tipp:
Weniger ist hier eindeutig mehr. Setzt auf minimalistische Formen und Motive. Besonders schön werden die Eier, wenn ihr sie zum Schluss in etwas Glitzer taucht.

7. Ein glänzendes Highlight: So einfach verschönert ihr eure Ostereier mit Gold, Glitzer & Co.

Eier ausblasen: So geht's ganz leicht!

Für einige der Ideen, müsst ihr die Ostereier erst ausblasen, bevor ihr sie färben bzw. bemalen könnt. Hier kommt die Anleitung.

Ihr braucht:

  • Essig
  • Eierpiekser
  • Stricknadel oder dünnen Kreuzschlitzschraubenzieher
  • Spritze (aus der Apotheke)
  • Schüssel
  • Eierkarton

Und so geht's:
Ei mit Essigwasser reinigen und an beiden Seiten mit dem Eierpiekser einstechen. Mithilfe einer Stricknadel oder eines dünnen Schraubenziehers das Loch vorsichtig vergrößern und den Dotter durchstechen. Das Werkzeug sollte dabei möglichst sauber (abgekocht) sein.

Ei über eine Schüssel halten und feste pusten, bis alle Ei-Innereien in der Schüssel gelandet sind. Wem das zu eklig ist, der kann auch eine Spritze voll Luft ziehen und in das Ei spritzen. Eine Spritze mit Essigwasser füllen und das Ei über dem Waschbecken von innen auswaschen. Ei in den Eierkarton legen und trocknen lassen.

Tipp: Das ausgeblasene Eigelb und Eiweiß könnt ihr super für Crêpes oder Pfannkuchen verwenden.

Tipp: So könnt ihr ausgeblasene Eier ganz einfach aufhängen

Eine Fadenschlaufe machen und beide Enden an einem kleinen Stückchen Zahnstocher befestigen. Zahnstocher ins obere Loch einführen und ein wenig rütteln, sodass der Zahnstocher sich quer legt und das Loch von innen verschließt.

Eure gekochten Ostereier könnt ihr - wie es sich gehört - geschickt verstecken, oder aber in einem süßen Körbchen dekorativ deponieren. In dieser Schritt-für-Schritt Anleitung zeigen wir euch, wie ihr ein Osterkörbchen selbst nähen könnt! Keine Angst: Dazu muss man absolut kein Nähprofi sein...

Osterhase nicht vergessen

Zu Ostern gehören neben den bunten Ostereiern natürlich auch niedliche kleinen Osterhasen. Ebenso dekorativ - und noch dazu super lecker: Wir verraten euch, wie ihr witzige Osterhasen selber backen könnt! Mit Hefeteig, Mürbeteig oder als Cookies... Mit unseren kinderleichten Rezepten und praktischen Tipps ist das das reinste Kinderspiel!

Mehr Ideen zum Osterbasteln findet ihr hier:

So kannst du deine eigene Deko für Ostern machen

Osterkörbchen Schritt für Schritt ein Osterkörbchen selber nähen

Spaß für Kinder & Erwachsene: Süße Osterhasen basteln

Auch auf gofeminin: Tolle Deko-Ideen für Ostern

Oster-Deko: Bunte Eierbecher © Zaubergarten.de
von Esther Tomberg 10 498 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen