Home / Living / Kochen & Backen / Osterbrunch: Mit DIESEN süßen und herzhaften Rezepten macht ihr Eindruck!

© iStock
Living

Osterbrunch: Mit DIESEN süßen und herzhaften Rezepten macht ihr Eindruck!

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 3. Januar 2016
39 739 mal geteilt

Du willst an den Ostertagen so richtig in der Küche glänzen? Mit unseren Osterbrunch-Rezepten liegst du garantiert goldrichtig!

An den Ostertagen kommt die ganze Familie zusammen. Endlich mal wieder ein paar entspannte Tage ohne Arbeit und Alltagsstress, die wir mit unseren Lieben verbringen. Da darf ein gemeinsamer Osterbrunch am Ostersonntag natürlich nicht fehlen. Wir haben für euch die leckersten Rezepte für euren Osterbrunch zusammengestellt, die von herzhaft bis süß keine Wünsche offen lassen. Unsere genialen Osterbrunch-Rezepte schmecken nicht nur unglaublich gut, sondern sehen auch noch super hübsch aus - das Auge isst schließlich auch an Ostern mit.

Süßes zum Osterbrunch: Hefezopf © iStock

Lust auf Süßes? Es müssen nicht immer Osterlamm und Osterhase sein! Probiert zum Beispiel unsere süßen Schaf-Cupcakes aus. Die sind ganz leicht zu backen und sehen fast zu schön zum Anbeißen aus. Mit diesen Cupcakes habt ihr eine leckere Ostertorte und einen echten Hingucker für euer Brunch-Buffet in einem gezaubert!

1. Süßes Osterbrunch-Rezept: Italienisches Osterbrot

Egal ob zum Frühstück oder für zwischendurch: Dieses Osterbrot schmeckt zu jeder Gelegenheit gut und ist eine originelle Variante zum traditionellen Hefezopf.

Zutaten:

  • 240 ml Milch
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 115 Gramm Butter, weich
  • 600 Gramm Mehl
  • 3 Eier
  • 115 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt
  • 2 TL Zitronensaft
  • 55 Gramm Butter, geschmolzen
  • 7 ungekochte Eier, bunt
  • 120 Gramm Puderzucker
  • 2-3 TL Milch
  • Bunte Zuckerstreusel

Zubereitung:
Milch leicht(!) erhitzen, nicht kochen. Hefe darin einrühren. Weiche Butter und 240 Gramm Mehl verrühren. Nach und nach drei Eier unterheben. Dann die Milch-Hefe-Mischung und den Zucker dazugeben. Alles gut vermengen.

Vanille-Extrakt und Zitronensaft in den Teig geben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts arbeiten und das restliche Mehl einkneten.

Teig in eine gefettete Schüssel geben und mit einem Küchenhandtuch abdecken. Für mindestens 1 - 1 1/2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Teig kurz durchkneten und in 14 Stücke einteilen. Auf einer bemehlten Oberfläche zu langen Rollen formen. Jeweils zwei Teigrollen nehmen und die Enden zusammenlegen. Die Teigstränge jeweils übereinander schlagen und zu einem Kreis legen. Der Kreis sollte so groß sein, dass das Ei genau hineinpasst.

Mit dem restlichen Teig genauso vorgehen, bis sieben Nester entstanden sind. Mit einem Küchenhandtuch abdecken und eine weitere Stunde gehen lassen. Die Nester anschließend mit flüssiger Butter einstreichen.

Backofen auf 175 Grad vorheizen. 15 Minuten bevor die Ruhezeit der Nester vorbei ist, Eier in die Mitte stecken und leicht andrücken. Nester im Backofen 15 - 20 Minuten backen, bis sie gold sind.

Fertige Nester fünf Minuten auf dem Backblech auskühlen lassen und dann auf einen Kuchenrost legen. Komplett auskühlen lassen.

Für die Glasur Puderzucker und Milch cremig verrühren. Glasur mit einem Pinsel auf den Nestern verteilen. Mit bunten Zuckerstreuseln dekorieren.

2. Süßes Osterbrunch-Rezept: Witzige Schaf-Cupcakes

Cupcakes sind ideal für jedes Buffet: Sie sind dekorativ, lassen sich einfach essen. Vorsicht: Unsere Schaf-Cupcakes könnten süchtig machen. Plant deshalb mindestens 1-2 Cupcake pro Person ein!

Zutaten:

  • 300 Gramm Zucker
  • 225 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Kakaopulver, ungesüßt
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 1/2 TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 3 Eier
  • 240 ml Milch
  • 120 ml Pflanzenöl
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 110 Gramm Butter, Zimmertemperatur
  • 600 Gramm Puderzucker
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 60 ml Milch
  • 340 Gramm Schoko Drops, zum Dekorieren
  • 340 Gramm Mini Marshmallows, zum Dekorieren
  • Zuckeraugen, zum Dekorieren

Zubereitung:
Backofen auf 175 Grad vorheizen. Zwei Muffinformen mit jeweils 12 Muffinförmchen bestücken. In einer großen Schüssel Zucker, Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Natron und Salz vermischen. Eier, Milch, Pflanzenöl und Vanille-Extrakt nach und nach unterrühren.

Förmchen zu 2/3 mit Teig befüllen und Muffins für 15 - 18 Minuten backen. Gut auskühlen lassen.

Für das Frosting Butter schaumig rühren. Puderzucker nach und nach unterheben. Vanille-Extrakt und Milch einrühren. Für die Köpfe vier der Muffins zerbröseln. Zwei Teelöffel des Frostings mit den Krümmeln mischen. Aus der Mischung 16 ovale Köpfe formen.

Köpfe auf ein Backpapier legen und 15 Minten ruhen lassen. Dann in den Kühlschrank legen. Schoko Drops schmelzen. Die Köpfe mit der Glasur überziehen, abtropfen lassen und auf ein Backpapier legen.

Ein paar Mini Marshmallows in kleine Stücke reißen. Die kleinen Stücke nutzen, um die Ohren der Schafe auf die Köpfe zu kleben. Zuckeraugen auf die Köpfe kleben. Köpfe komplett trocknen lassen.

Die Muffins mit etwas Frosting überziehen und die Köpfe festkleben. Den restlichen Schafskörper mit den Mini-Marshmallows verzieren.

3. Herzhaftes Osterbrunch-Rezept: Würzige Käse-Nester mit Avocado

Auch Muffins machen sich auf jedem Frühstücksbüffet gut: Sie sind einfach mit der Hand zu essen und lassen sich dekorativ anrichten. Aber warum müssen es immer süße Muffins sein? Wir haben für euch eine deftige Variante mit Kartoffeln, Käse und Speck aufgestöbert.

Zutaten:

  • 4 - 6 Kartoffeln, gekocht, abgekühlt und grob gerieben
  • 100 Gramm Cheddar, gerieben
  • 1 TL Olivenöl
  • 8 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Scheiben Speck, fein gewürfelt
  • 1 TL Cheddar, klein gehackt
  • ½ TL Petersilie, gehackt
  • 2 Avocados, in dünne Scheiben geschnitten

Zubereitung:
Geriebene Kartoffeln, Salz, Pfeffer, Olivenöl und 100 Gramm Cheddar in einer Schüssel vermengen. Muffinform fetten und die Kartoffelmischung in acht Muffinförmchen hineinfüllen. Mit den Fingern fest andrücken und zu Nestern formen.

Backofen auf 220 Grad vorheizen. Nester darin circa 15 Minuten backen. Anschließend in jedes Nest ein Ei schlagen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Speck bestreuen, mit Cheddar und Petersilie garnieren. Backofen auf 175 Grad runterdrehen. Nester darin weitere 13 - 16 Minuten backen.

Auskühlen lassen und mit einem Messer am Rand der Muffins entlang schneiden. Mit einer Gabel die Nester aus der Form lösen. Fertige Nester mit einigen Avocadoscheiben servieren.

4. Süßes Osterbrunch-Rezept: Pfiffiger Hasenkuchen

Noch ein Eyecatcher für euer Oster-Buffet: ein origineller Osterhasen-Kuchen. Keine Angst, das sieht komplizierter aus als es ist: Mit unserem Rezept gelingt euch dieser Marmorkuchen der anderen Art garantiert. Wenn ihr Lust auf noch mehr Hasen-Gebäck habt, haben wir hier noch mehr süße Osterhasen-Rezepte zum Nachbacken.

Zutaten:

  • 375 Gramm Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 400 Gramm Butter oder Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 400 Gramm Zucker
  • 8 Eier
  • 75 Gramm Kakaopulver, ungesüßt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Puderzucker
  • Butter und Mehl, für die Kastenform

Zubereitung:

​Mehl und Backpulver vermischen. 150 Gramm Butter, 150 Gramm Zucker und Salz mit einem Handrührgerät cremig rühren. 3 Eier nacheinander dazu geben und gut durchrühren. 75 Gramm Mehl-Mischung und Kakao vorsichtig unterheben.

Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech gleichmäßig verstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft circa 15 Minuten backen. Kuchen aus dem Backofen nehmen und lauwarm abkühlen lassen. Aus dem Schokoboden circa 17 Hasen ausstechen.

250 Gramm Butter, Salz, Vanillezucker und 250 Gramm Zucker mit dem Handrührgerät cremig rühren. 5 Eier einzeln unterrühren. Restliche Mehl-Mischung zum Schluss unterrühren und circa 2 EL Teig auf dem Boden einer gefetteten, mit Mehl ausgestäubten Kastenform verstreichen.

Restlichen Teig in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen. Hasen dicht nebeneinander mittig in die Kastenform stellen. Teig zuerst an den Rändern in die Form spritzen, dann die Hasen vorsichtig mit Teig bedecken. Kuchen im vorgeheizten Backofen circa 50 Minuten backen.

Nach der Hälfte der Backzeit den Kuchen mit Alufolie abdecken. Kuchen aus dem Backofen nehmen und mindestens 20 Minuten abkühlen lassen. Dann stürzen. Kuchen auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker dekorieren.

Lecker und dekorativ: DIY Schokoladeneier

Noch mehr leckere Rezepte für Ostern:


Genial einfache Rezpete So leicht kochst du ein einfaches Ostermenü

Karfreitag gibt's Fisch: 3 schnelle Angeber-Rezepte für Ostern

Thermomix: 3 feine Rezepte für Ostern

Auch auf gofeminin: Tolle Deko-Ideen für Ostern

Oster-Deko: Bunte Eierbecher © Zaubergarten.de

Hier findet ihr mehr Deko-Ideen für euer Brunch-Buffet!


Osterdeko selber machen: Die besten DIY-Ideen für dein Zuhause

Osterkörbchen basteln: DIE super leichte Schritt für Schritt Anleitung

Osterhasen: Diese Oster-Deko könnt ihr kinderleicht selbst machen

Geniale Tisch-Deko: Diese Küken im Ei sind einfach zum Piepen

von Esther Tomberg 39 739 mal geteilt