Home / Living / Kochen & Backen / Osterhasen backen: 5 kinderleichte Rezepte zum Nachmachen

© Getty Images
Living

Osterhasen backen: 5 kinderleichte Rezepte zum Nachmachen

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 30. Juni 2018
38 217 mal geteilt

Schokohasen schmecken zwar gut - sind aber echt langweilig. Überrascht eure Familie oder eure Freunde doch einfach mal mit selbstgebackenen Osterhasen. Hier kommen 5 einfache Rezepte.

Ostereier bemalen ist gut. Osterhasen selber backen ist… fast noch besser! Das geht super einfach, richtig schnell und ihr habt die perfekte Oster-Überraschung für Familie und Freunde, die wirklich von Herzen kommt. Du traust dir die Sache nicht zu? Dir mangelt es an Inspiration? Kein Problem: Wir haben hier geniale praktische Tipps und 5 richtig leckere Rezepte für dich.

Und wer weiß: Wenn euch die Backwut dann richtig gepackt habt, traut ihr euch vielleicht sogar, eine tolle Ostertorte selbst zu backen... Das ist garantiert ein Hingucker!

Osterhasen selber backen: So einfach geht's

Beim Osterhasen backen, könnt ihr auf unterschiedliche Teigvariationen zurückgreifen: Die einfachste Variante ist ein Hase aus einem Quark-Öl-Teig. Aber auch Osterhasen aus Hefe-, Rühr- oder Mürbeteig gelingen schnell und einfach.

Die selbstgebackenen Osterhasen eignen sich übrigens perfekt als Gastgeschenk oder als leckere Komponente zum Brunch oder Osterkaffee. Hier kommen fünf geniale Osterhasen-Backrezepte, die sogar Backanfänger hinkriegen!

1. Osterhasen backen: Rezept mit Hefeteig

Selbstgebackene Osterhasen aus Hefeteig sind wunderbar fluffig und lecker. Sie schmecken mit Butter und Marmelade zum Frühstück genauso gut wie zum Milchkaffee am Nachmittag. So gelingen euch die Hefehasen:

Ihr braucht (für 4-6 Osterhasen):

  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei + 1 Eigelb zum Bestreichen
  • 60 Gramm Zucker
  • 50 Gramm Butter
  • 250 ml Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • Rosinen oder Mandeln, für die Augen

Und so geht's:
Mehl in eine große Schüssel füllen, in die Mitte eine Mulde formen und Salz sowie das Ei hineingeben. Butter schmelzen. Mit Zucker und Milch verrühren. Etwa zwei Esslöffel der Milch dabei zum Bestreichen beiseitestellen. Wichtig: Wartet, bis die Milch-Butter-Mischung etwas abgekühlt ist. Sie sollte nur noch lauwarm sein, wenn sie auf die Hefe trifft.

Hefe zerbröckeln und mit der Milch-Butter-Mischung zum Mehl geben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Schüssel abdecken und für 30 Minuten an einen warmen Ort stellen (z.B. auf die Heizung), damit der Teig gut aufgehen kann.

Teig noch einmal durchkneten, dann wieder abdecken und für 30 Minuten nochmals an einen warmen Ort stellen. Backofen in der Zwischenzeit auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Hefeteig auf einer leicht bemehlten Oberfläche durchkneten und aus dem Teig 4 bis 6 Osterhasen formen. Dafür könnt ihr einen kleineren, etwas flachgedrückten Kreis als Kopf auf einen etwas größeren flachgedrückten Kreis als Körper setzen. Dann noch schnell Hasenohren formen, am Kopf befestigen und dem Osterhasen mit Rosinen oder Mandeln Augen aufs Gesicht setzen.

Beiseite gestellte Milch und Eigelb verquirlen. Osterhasen damit bestreichen und für ca. 20 Minuten in den Backofen schieben.

Marmorkuchen aus dem Ei: Die tolle Oster-Back-Idee im Video

2. Rezept: Gefüllte Osterhasen-Cookies

Ihr möchtet eure Gäste mit ausgefallenen Osterhasen überraschen? Dann sind diese Osterhasen-Cookies, die wir auf Pinterest entdeckt haben, genau das Richtige!

Ihr braucht:

  • 400 Gramm Mehl
  • 125 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Butter, kalt und gewürfelt
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 150 Gramm Zartbitterschokolade
  • 100 Gramm Butter
  • 100 Gramm Puderzucker
  • Zuckerwatte, rosa
  • Honig oder Kuvertüre, geschmolzen

Und so geht's:
Mehl, Zucker, Butter, Ei und Salz in einer Schüssel zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Teig in drei gleichgroße Teile aufteilen und platt drücken. Teigkugeln zwischen zwei Backpapierstreifen sehr dünn ausrollen und circa 30 Minuten ins Tiefkühlfach legen.

Mit Hilfe eines Hasen-Ausstechers oder einer Schablone die Hasen ausstechen. Hasen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und noch einmal 15 Minuten einfrieren.

Backofen auf 175 Grad vorheizen und die Hasen circa 15 Minuten backen. Auskühlen lassen. Zartbitterschokolade und Butter über dem Wasserbad schmelzen. Puderzucker einrühren. Füllung in einen Spritzbeutel geben und die Hälfte der Hasen damit einstreichen. Die anderen Hasen jeweils als Deckel daraufklappen und leicht andrücken. Cookies einige Stunden abkühlen lassen.

Zuckerwatte in kleine Mini-Kugeln rollen und mit etwas geschmolzener Kuvertüre auf die Cookies kleben.

3. Rezept: Osterhasen backen aus Quark-Öl-Teig

Osterhasen aus Quark-Öl-Teig sind sehr schnell und einfach gemacht und schmecken sehr gut als Brötchenersatz zum Frühstück - passen aber auch nachmittags zum Kaffee.

Ihr braucht (für 10 Hasen):

  • 300 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 Gramm Magerquark
  • 6 EL Milch + 1 EL zum Bestreichen
  • 6 EL Öl
  • 75 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • Mandeln oder Rosinen für die Augen​

Und so geht's:
Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Mehl, Backpulver, Quark, Milch, Öl, Zucker und Vanillezucker mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig kneten.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und mit Hasen-Ausstechern in Form bringen.

Eigelb mit der Milch verquirlen. Osterhasen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und circa 15 - 20 Minuten backen. Je nach Größe kann sich die Zeit verlängern oder verkürzen.

4. Rezept: Osterhasen backen aus Rührteig

Statt des traditionellen Osterlamms könnt ihr auch einen Osterhasen als Kuchen backen. Dafür gibt's spezielle Kuchenformen, die ihr hier direkt bei Amazon kaufen könnt. Für den Teig könnt ihr jedes beliebige Rührteigrezept nehmen.

Ihr braucht:

  • 125 Gramm weiche Butter
  • 125 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 125 Gramm Mehl
  • Rum-Aroma

Und so geht's:
Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Alle Zutaten in einer Schüssel zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in eine gut gefettete Form füllen und im Backofen circa 60 Minuten backen.

Nach dem Auskühlen kann der Osterhase nach Belieben mit Kuvertüre oder Puderzucker überzogen und mit Lebensmittelfarbe verziert werden.

Unser Tipp: Falls ihr keine Osterhasenform besitzt, streicht den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech oder in eine große Auflaufform. Backt den Kuchen, lasst ihn etwas abkühlen und schneidet dann mithilfe einer Schablone einen Hasen aus dem Kuchen aus.

5. Rezept: Osterhasen backen aus Mürbeteig

Wenn ihr Freunde und Familie zum Kaffee einladen möchtet, dann solltet ihr Osterhasen aus Mürbeteig backen. Die sind wunderbar knusprig und schmecken toll zum Kaffee. Für die Mürbeteig-Osterhasen braucht ihr eine spezielle Backform bzw. Hasen-Plätzchenausstecher.

Ihr braucht (für 40 - 50 Plätzchen):

  • 250 Gramm weiche Butter
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 2 Eigelb
  • 100 Gramm gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • 350 Gramm Mehl

Und so geht's:
Butter zusammen mit Puderzucker und einem Eigelb schaumig rühren. Gemahlene Haselnüsse und Mehl unterkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit einem Plätzchenausstecher in Hasenform die Osterhasen ausstechen und mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Das zweite Eigelb verquirlen und Hasen damit bestreichen. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und Hasen circa 12 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Nach dem Auskühlen können sie mit Lebensmittelfarbe schön bunt verziert werden.

Schöne Inspiration für die Oster-Deko:

Auch auf gofeminin: Sooo schön! Tolle Ideen für eure Osterdeko

© Instagram / casadifalcone

Noch mehr Rezept- und Basteliden für Ostern:

Blätterteig selber machen: So einfach geht's

So einfach kannst du süße Osterhasen basteln!

DIY Überraschungseier: So einfach macht ihr sie selbst

Ostereier färben & gestalten: 7 kreative DIY-Ideen

von Esther Tomberg 38 217 mal geteilt