Home / Living / Kochen & Backen / Osterfrühstück: Diese Brunch-Rezepte machen richtig was her

© Diamant Zucker
Living

Osterfrühstück: Diese Brunch-Rezepte machen richtig was her

von Inga Back Veröffentlicht am 15. März 2019
1 630 mal geteilt

Ob Osterkranz oder fruchtige Marmelade - manchmal möchte man zum Osterfrühstück etwas ganz besonderes auftischen. Wir zeigen euch fünf Rezepte fürs Osterfrühstück, mit denen ihr eure kleinen und großen Gäste beeindruckt.

An Ostersonntag oder -montag ist es traditionell Zeit für das Osterfrühstück. Die einen bevorzugen einen gemütlichen Osterbrunch, nachdem alle ausgeschlafen haben und die anderen mögen lieber das Osterfrühstück vor dem Spaziergang in der Frühlingssonne. Doch egal, wie man es lieber mag, eins haben alle gemeinsam: Es soll ganz besonders sein!

Schließlich kommt zu Ostern nochmal die Familie zusammen, alle haben frei und man kann es sich gemeinsam so richtig gut gehen lassen. Neben liebgewonnen Klassikern wie dem Hefezopf und Eiern in allen Variationen, möchte man seinen Lieben jedoch auch etwas ausgefalleners auftischen. Wir haben für euch kreative Rezepte zum Osterfrühstück, die ihr super einfach nachkochen könnt.

Osterfrühstück mit Kindern

Das Osterfrühstück ist natürlich für die ganze Familie etwas Besonderes. Gerade für Kinder kann das Osterfrühstück eine der Traditionen werden, an die sie sich für den Rest ihres Lebens gerne erinnern werden. Besonders dann, wenn Essen auf den Tisch kommt, dass es nur zu Ostern gibt.

Wir haben dazu kindgerechte Rezepte für ein Osterfrühstück zusammengestellt, die eure Kids lieben werden!

Rezepte fürs Osterfrühstück mit Kindern: Marshmallow-Frucht-Aufstrich

Zutaten:

  • 600 g weiße Marshmallows
  • 1,2 kg Rhabarber (vorbereitet gewogen)
  • 300 g Himbeeren (vorbereitet gewogen)
  • 225 g Sahne
  • 500 g Gelierzucker 3:1 (z.B. von Diamant)

So geht's: Marshmallows klein schneiden. Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden. Himbeeren waschen. Marshmallows mit Sahne unter Rühren aufkochen. Bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren so lange kochen, bis die Marshmallows geschmolzen sind. Warm halten, hin und wieder rühren.

Früchte pürieren, 1,5 kg abwiegen, mit Gelierzucker 3:1 in einem großen Topf mischen und unter Rühren zum Kochen bringen. Bei starker Hitze unter Rühren drei Minuten sprudelnd kochen lassen. Fruchtaufstrich sofort ca. 2/3 hoch in Gläser füllen. Heiße Marshmallowcreme auf den Fruchtaufstrich geben und leicht verstrudeln. Gläser gut verschließen.

Tipp: Statt mit frischen Früchten kann man den Aufstrich auch aus tiefgekühlten zubereiten.

Mal was anderes: Das Osterfrühstück-Buffet

Wer das Osterfrühstück gerne vom normalen Familienfrühstück abheben möchte, kann es gleich ein Stückchen besonderer machen, in dem er ein Buffet anbietet. Statt ganz viele Teller auf den Esstisch zu quetschen, schafft ihr euch Platz für eine ganz besondere Tischdeko.

​Außerdem könnt ihr auf dem Buffet-Tisch eine breitere Palette an besonderen Häppchen anbieten. Wie wäre es zum Beispiel mit Himbeer-Crêpes-Schnecken oder einem Osterkranz mit Pistazien und Marzipan? Die Rezepte zum Nachkochen findet ihr hier.

Blitz-Rezept fürs Osterfrühstück: Nutellazopf aus 3 Zutaten

Wenn ihr euer Osterbuffet noch um etwas Süßes ergänzen möchtet, aber keine Zeit mehr für große Vorbereitungen habt, dann ist dieser Nutellazopf perfekt. Ihr braucht für ihn nur 3 Zutaten und er gelingt super schnell.

Das einfache Blitz-Rezept fürs Osterfrühstück seht ihr hier im Video:

Osterkranz mit Pistazien und Marzipan

Ausgefallener ist ein selbstgebackener Osterkranz. Uns hat es besonders dieses Rezept mit Marzipan und Pistazien angetan.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 250 ml Milch
  • 75 g Butter
  • 500 g Mehl
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 60 g Feinster Zucker (z.B. von Diamant)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb

Für die Füllung:

  • 50 g gehackte Pistazien
  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • 1 Eiweiß
  • 150 g Puderzucker (z.B. von Diamant)
  • 3–4 EL heißes Wasser

So geht's: Für den Teig Milch mit Butter erwärmen, sodass die Butter schmilzt. Abkühlen lassen, bis die Milch lauwarm ist. Mehl in eine Schüssel geben. Hefe, Zucker, Salz, Eigelb und die Milch-Buttermischung zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Für die Füllung 30 g Pistazien fein mahlen und mit dem Marzipan verkneten. Den Teig nochmals kurz durchkneten, zu einer circa ein Meter langen Rolle formen und ca. 15 cm breit ausrollen. Marzipan ebenfalls lang und flach ausrollen. Eiweiß verquirlen, Teig damit bestreichen und Marzipan darauflegen.

Die Hälfte der restlichen gehackten Pistazien darauf verteilen. Teig mit Marzipan der Länge nach aufrollen und mit der Naht nach unten schneckenförmig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Zugedeckt an einem warmen Ort nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 180 °C (Umluft 160 °C) ca. 20–25 Minuten backen. Puderzucker sieben, mit Wasser zur Glasur anrühren und den Kranz noch warm damit bestreichen. Mit restlichen Pistazien bestreuen und abkühlen lassen.

Herzhaftes Osterfrühstück: Avocado-Ei-Schiffchen

Damit bei eurem Osterfrühstück für jeden etwas dabei ist, solltet ihr auch etwas Herzhaftes auftischen. Klassiker wie Rührei und Speck, gekochte Eier und Brötchen mit Käse und Aufschnitt gehen natürlich immer. Wenn es aber etwas ausgefallener sein soll, dann zaubert euren Gästen diese leckeren Avocado-Schiffchen. Alles, was ihr dafür braucht, sind Avocados, Eier und Pfeffer und Salz. Einfacher geht's nicht!

Im Video zeigen wir euch, wie die schnell und einfach gelingen:

Süßes Osterfrühstück: Himbeer-Crêpes-Schnecken

Fruchtig lecker und ein Hingucker beim Osterfrühstück sind auch diese Crêpes-Spieße. Wir versprechen euch: Eure Kinder werden sie lieben!

Zutaten:

Für die Füllung:

  • 1 kg Himbeeren (frisch oder tiefgefroren; vorbereitet gewogen)
  • 1 Vanilleschote
  • 500 g Gelierzucker 2:1 (z.B. von Diamant)

Für die Crêpes:

  • 30 g Butter
  • 3 Eier (Größe M)
  • 1 EL Feinster Zucker (z.B. von Diamant)
  • 120 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • Butterschmalz zum Braten
  • Holzspieße

So geht's: Himbeeren waschen, pürieren und 1 kg abwiegen. Mark der Vanilleschote auskratzen. Himbeeren, Vanilleschote und -mark mit Gelierzucker 2:1 in einem großen Topf mischen und unter Rühren zum Kochen bringen. Bei starker Hitze unter Rühren drei Minuten sprudelnd kochen lassen. Am Ende der Kochzeit Vanilleschote entfernen.

Fruchtaufstrich sofort heiß in Gläser füllen und diese gut verschließen. Für die Crêpes Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Eier mit Zucker und Butter schaumig rühren. Milch unter Rühren dazugeben. Mehl mit Salz mischen und unter Rühren dazugeben, damit keine Klümpchen entstehen.

Teig portionsweise in einer Pfanne (ca. 21 cm Ø) mit etwas Butterschmalz zu dünnen Crêpes backen. Crêpes mit jeweils 2–3 TL Fruchtaufstrich bestreichen, eng zusammenrollen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Jeweils vier Schnecken auf einen Spieß stecken.

Tipp: Die restlichen Gläser mit Fruchtaufstrich eignen sich ideal als kleines Mitbringsel oder Gastgeschenk!

Noch mehr Rezepte & Tipps zum Osterfest findet ihr hier:

Osterbrunch mal anders: 6 neue Rezepte für ein besonderes Fest

Moderne Osterdeko selber machen: Die schönsten DIY-Ideen für dein Zuhause

Blitzschneller Genuss aus dem Thermomix: Die 3 leckersten Osterrezepte für deine Feiertage

von Inga Back 1 630 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen