Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / gesund abnehmen

Obst zum Abnehmen: Welche Früchte lassen die Kilos purzeln

von Carolin Hartmann ,
Obst zum Abnehmen: Welche Früchte lassen die Kilos purzeln© Getty Images

Möchtest du ein paar Kilo verlieren? Dann ist Obst vielleicht eine gute Alternative für dich. Doch welches Obst eignet sich zum Abnehmen? Und worauf sollte man bei den Sorten achten?

Wer ein paar Kilos verlieren möchte, zwingt sich meist in eine einseitige Diät, die lediglich kurzfristig Erfolge bringt. Der bekannte Jo-Jo-Effekt bleibt da oft nicht aus. Besser ist es auf Dauer seine Ernährung umzustellen und natürlich Sport und Bewegung in seinen Alltag zu integrieren.

Doch was ist, wenn einem die Ernährungsumstellung schwerfällt? Obst ist für viele, die Abnehmen wollen, eine gute Alternative. Es ist unglaublich vielseitig, schmeckt super lecker und ist dazu noch richtig gesund. Und das Beste: Im Gegensatz zu anderen Snacks, haben die meisten Obstsorten deutlich weniger Kalorien, sind aber genauso süß.

Im Video erfährst du wie viele Kalorien in den beliebtesten Obstsorten stecken.

Video von Aischa Butt

Doch welche Obstsorten eignen sich zum Abnehmen? Wir haben uns die beliebtesten Früchte einmal genauer angesehen und den Kaloriencheck gemacht. Außerdem erklären wir dir, worauf es bei dem Obst ankommt. Denn nicht jedes Früchtchen eignet sich, um Kilos zu verlieren.

Abnehmen mit Obst: Darauf solltest du achten

Eigentlich ist Abnehmen doch ganz einfach: Man muss nur mehr Kalorien verbrennen, als man zu sich nimmt. In der Theorie hört sich das doch eigentlich gar nicht so schlecht an. Doch in der Praxis sieht das ganz anders aus. Daher ist es bei einer Diät, mit der du abnehmen möchtest, wichtig, Lebensmittel zu finden, die lange satt machen, gesund und möglichst kalorienarm sind.

Auch lesen: Endlich schlank! 8 Tipps, um richtig abzunehmen

Obst hat all diese Eigenschaften. Trotzdem solltest du auf einige Punkte achten, wenn du vorhast mithilfe von Früchten abzunehmen.

Obst enthält jede Menge Vitamine und Ballaststoffe. Doch leider auch oft eine Menge Fruchtzucker. Der hat genauso wie “normaler” Zucker auf 100 g etwa 400 kcal. Das ist in großen Mengen natürlich nicht förderlich für eine Diät.

Trotzdem ist Obst eine gute Alternative. Denn es besteht zu einem Großteil aus Wasser. Zudem sorgen die enthaltenen Ballaststoffe dafür, dass du länger satt bleibst und dein Stoffwechsel angeregt wird. Möchtest du mit Obst abnehmen, solltest du daher zu kalorienarmen Obstsorten greifen.

Außerdem solltest du darauf achten, immer frisches Obst zu kaufen. Abgepackte Früchte, z. Bsp. in Konserven, enthalten oft noch zusätzlichen Zucker. Auch getrocknetes Obst eignet sich nicht so gut zum Abnehmen. In getrockneter Form enthalten viele Früchte deutlich mehr Kohlenhydrate, aber weniger Vitamine. Getrocknetes Obst solltest du daher nur in Maßen während einer Diät zu dir nehmen.

Gleiches gilt für Fruchtsäfte. Auch hier wird häufig Zucker zugesetzt, sodass z. Bsp. auf 1 Liter Apfelsaft etwa 450 kcal kommen. Für die gleiche Menge Kalorien könntest du aber 7 – 9 Äpfel essen.

Darf ich so viel Obst essen, wie ich möchte, um abzunehmen?

Viele sind der Meinung: Ja, Obst kannst du in großen Mengen zu dir nehmen. Es ist ja schließlich gesund. Doch das stimmt nicht ganz. Fructose soll auch in Verdacht stehen, verschiedene Krankheiten wie Gicht, Nierensteine oder Diabetes zu begünstigen. Daher gilt auch hier: Genießt das Obst in Maßen und nicht in Massen!

Der Kaloriencheck: Welche Obstsorten haben wie viel Kalorien?

Die folgende Übersicht gibt dir einen kleinen Einblick darin, welche Obstsorten sich aufgrund ihres geringen Kaloriengehalts zum Abnehmen eignen. Die Angaben beziehen sich auf "Die Nährwerttabelle" von Heseker/Heseker aus dem Umschau-Verlag (hier kannst du das Buch bei Amazon shoppen*).

Wer außerdem noch genauere Infos zu dem Kaloriengehalt verschiedener Früchte haben möchte, sollte hier vorbeischauen: Kalorientabelle Obst: So viel Kalorien stecken in Äpfeln, Erdbeeren und Co.

Beerenfrüchte:

Beeren eignen sich sehr gut für eine Diät, um zusätzliche Kilos zu verlieren. Die kleinen Früchte sind unglaublich vielseitig. Bei ihnen kommen sowohl die süßen als auch die sauren Liebhaber auf ihre Kosten, denn während Erdbeeren unglaublich fruchtig und süß sind, haben Heidelbeeren ein fein säuerliches Aroma. Außerdem sind Beerenfrüchte gut als Snack zwischendurch geeignet, denn sie lassen sich ähnlich wie Gummibärchen einfach wegsnacken.

Himbeeren, Brombeeren und auch die leckeren Erdbeeren gehören mit zu den kalorienärmsten Obstsorten. Sie lassen sich entweder pur essen oder als Zugabe in Joghurts, Smoothies oder im Müsli. Auch püriert und eisgekühlt sind sie besonders im Sommer ein erfrischender Snack zwischendurch. Durch ihren hohen Ballaststoffgehalt halten sie außerdem lange satt.

Erdbeeren haben mit nur 32 kcal pro 100 g die wenigsten Kalorien, Brombeeren mit 44 kcal die meisten. Weitere Früchte wie Heidelbeeren, Stachelbeeren, Cranberrys, Himbeeren oder Johannisbeeren siedeln sich dazwischen an.

Wer hätte das gedacht: Auch die Avocado gehört botanisch gesehen zu den Beerenfrüchten. Sie hat aber im Gegensatz zu ihren kleinen Verwandten mit 221 kcal pro 100 g relativ viel Kalorien. Trotzdem sollte man das Superfood nicht unterschätzen, denn Avocados halten den Blutzuckerspiegel niedrig und beugen so unschönen Heißhungerattacken vor.

Kernobst:

Kernobst wie Äpfel und Birnen können eine Diät wunderbar unterstützen, wenn du ein paar Kilos abnehmen möchtest. Diese beiden Obstsorten enthalten nämlich unter anderem Pektin, einen fettlöslichen Ballaststoff, der dafür sorgt, dass du lange satt bleibst und der die Darmtätigkeit anregt. Kein Wunder also, dass Äpfel mit zu den Lieblingsobstsorten der Deutschen gehören. Zudem sind sie ganzjährig erhältlich, sodass du eigentlich nie darauf verzichten musst.

Mit etwa 54 kcal auf 100 g hat ein Apfel auch relativ wenig Kalorien. Birnen mit 55 kcal ebenso.

Auch lesen: Saisonkalender Obst: Wann gibt es welches Obst?

Exotische Früchte:

Zu den Exoten unter den Obstsorten gehören unter anderem Granatäpfel, Orangen und Grapefruits. Alle drei haben eins gemeinsam: Zum Abnehmen eignen sie sich wunderbar. Orangen und Grapefruits haben einen hohen Vitamin-C-Gehalt, der nicht nur im Winter vor Erkältung schützt. Vitamin C aktiviert außerdem den Stoffwechsel und kurbelt so die Fettverbrennung an. Mit knapp 47 kcal für Orangen und 38 kcal pro 100 g für die Grapefruit, sollten diese Exoten auf dem Speiseplan nicht fehlen.

Auch Granatäpfel sollten nicht fehlen, wenn du ein paar Kilos verlieren möchtest. Ok, wir geben zu, so ein Granatapfel lässt sich nur schwer und etwas eigenwillig schälen und essen. Aber wenn man es mal geschafft hat, die Kerne zu befreien, sind sie als Zugabe in Joghurts oder Salaten super lecker.

Doch Granatäpfel sind nicht nur lecker, sie enthalten auch jede Menge Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien. Letztere sollen nicht nur vor frühzeitigen Alterungserscheinungen schützen, sie sollen auch die Fettverbrennung anregen.

Mit 74 kcal pro 100 gehören Granatäpfel zu den etwas kalorienreicheren Obstsorten, aber aufgrund ihres positiven Einflusses auf den Fettstoffwechsel sind sie eine gesunde Alternative zu anderen Snacks.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wichtiger Hinweis zum Schluss: Ein aktiver Lebensstil mit einer ausgewogenen Ernährung und viel Bewegung, ist immer noch der beste Weg, um dauerhaft fit zu bleiben und ein gesundes Gewicht zu erreichen bzw. zu halten.

* Affiliate-Link

Noch mehr Inspiration?
pinterest
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram