Home / Buzz / Aktuelles

Prinz Harry und Meghan: Cover-Shooting sorgt für Aufsehen

von Linda Hohlstein Erstellt am 16.09.21 um 15:35

Das Magazin "Time" hat Prinz Harry und Meghan zu den 100 einflussreichsten Personen gekürt. Doch bei den Fans sorgt das Cover des Magazins nun für mächtig Aufsehen.

Prinz Harry und Meghan sorgen mit einem Cover-Shooting für mächtig Wirbel. Die beiden wurden vom Magazin "Time" zu den 100 einflussreichsten Personen 2021 gekürt. Daher zieren Harry und Meghan auch das Titelbild des Magazins. Doch nicht alle sind von dem Cover begeistert.

Meghan trägt auf dem Titelbild einen strahlend weißen Jumpsuit. Ihre Haare sind eindrucksvoll zu einer echten Löwenmähne frisiert.

Auf Augenhöhe, jedoch deutlich im Hintergrund, befindet sich Harry. Ganz in Schwarz gekleidet, stützt er sich mit einer Hand auf Meghans Schulter ab.

Im Video zu sehen: Harry und Meghan: So nah stehen sie William und Kate wirklich

Video von Esther Pistorius

Bei einigen Instagram-Usern kommt das Cover garnicht gut an

Einige Follower der "Time" auf Instagram finden das Titelbild ganz und garnicht gut. Ein User schreibt: "Das ist furchtbar mit Photoshop bearbeitet." Andere gehen weiter und bezeichnen das Cover sogar als "Scherz".

Ein weiterer User ist der Überzeugung, dass es sich bei dem Bild um einen Bearbeitungsfehler handeln muss.

"Sie laufen auf den Kampf zu.“

Der Chef der Organisation "World Central Kitchen", José Andrés, der mit dem Paar für eines der wohltätigen Projekte zusammenarbeitet, begründet die Wahl der "Time" wie folgt: „In einer Welt, in der jeder eine Meinung über Menschen hat, die er nicht kennt, haben der Herzog und die Herzogin Mitgefühl für die Menschen, die sie nicht kennen. Sie äußern sich nicht nur. Sie laufen auf den Kampf zu.“

Auch lesen: Royal-Enthüllung: Traf Prinz Harry heimlich Queen Elisabeth II.?

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Fehlendes Engagement kann man Harry und Meghan definitiv nicht vorwerfen. Mit ihrer Stiftung „Archewell“ unterstützen die beiden verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen.