Veröffentlicht inAktuelles

Let’s Dance ohne Motsi? Darum wäre sie fast ausgestiegen

© Getty Images

Let's Dance ohne Motsi? So weit wäre es fast gekommen

Die beliebte Jurorin hätte der Show fast den Rücken gekehrt.

Die beliebte Let’s Dance Jurorin Motsi Mabuse verriet nun, dass sie kurz davor war, die TV-Show zu verlassen. Erfahrt hier, warum.

„Let’s Dance“ ohne Motsi? Für viele Fans unvorstellbar, denn die beliebte Jurorin ist bereits seit Jahren ein fester Bestandteil des Formats und wird es voraussichtlich auch noch einige Jahre bleiben. Laut „BILD“ sollen die Verträge der Juror*innen nämlich um weitere vier Jahre verlängert worden sein.

Nicht nur die Fans lieben Motsi, auch sie selbst scheint sich in der TV-Show pudelwohl zu fühlen. Doch das war nicht immer so, wie sie nun im Interview bei ‚Inas Nacht‘ verriet. Denn Motsi hätte der Show in der Vergangenheit fast den Rücken gekehrt.

Was genau der Grund für ihre Ausstiegspläne war und warum sie dann doch geblieben ist, erfahrt ihr hier.

Auch lesen: Let’s Dance: Das verdienen die Profi-Tänzer pro Staffel

Motsi Mabuse: „Es war schön mit euch, ich höre auf.“

Nach ihrer zweiten Teilnahme bei „Let’s Dance“, damals noch als Profitänzerin, war Motsi Mabuse so genervt, dass sie die Tanzshow verlassen wollte.

Gegenüber Ina Müller verriet die Profitänzerin im Late-Night-Talk, wie es dazu kam: „Nach dem zweiten Mal bin ich hingegangen und habe gesagt: Es war schön mit euch, ich höre auf.“ Der Grund für ihren Wunsch waren offenbar Probleme mit ihren prominenten Tanzpartnern. Denn sowohl mit Guildo Horn im Jahr 2007 als auch mit Rolf Scheider, 2010, gestaltete sich das Training sehr schwierig.

Eben weil Motsi zu dieser Zeit noch Profitänzerin war, nahm sie zusätzlich zur Show, auch an wichtigen Tanzwettbewerben teil, wie sie vor einiger Zeit in der BBC-Show „Would I Lie To You“ verriet. „Es war vor einem sehr wichtigen Wettkampf in Blackpool“, erklärte sie in der Show. „Und ich war wirklich gestresst.“ 

Lest auch: Let’s Dance 2024: Diese beliebten Profis sind nicht dabei

Zudem plauderte sie noch ein weiteres pikantes Detail aus. Denn Motsi schrieb damals eine SMS, in der sie sich über ihren „Let’s Dance“-Partner Guildo Horn beklagte. Versehentlich schickte sie die SMS dann jedoch an Guildo, der in diesem Moment vor ihr stand und ihre Nachricht direkt lesen konnte.

Du möchtest schon vor TV-Ausstrahlung eine neue Folge schauen? Hier kannst du ein RTL+ Abo 30 Tage kostenlos testen. So weißt du vor allen anderen, was als nächstes in deiner Lieblingssendung passiert!

Statt Motsi damals einfach gehen zu lassen, tat RTL genau das Richtige und fragte die damals 30-Jährige, ob sie nicht Jurorin sein möchte. Und so saß Motsi 2011 erstmals hinter dem Jurypult und ist seitdem ein fester Teil der Show. 

Und auch in der kommenden Staffel dürfen wir uns wieder auf die altbekannte Jury mit Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge González freuen.

Neue Folgen Let’s Dance gibt’s ab dem 23. Februar immer freitags ab 20:15 Uhr auf RTL.